Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

So sind Events während Corona möglich: Corona-konforme Projektideen

memo-media Verlags-GmbH veröffentlicht Sammlung "Corona-konforme Eventideen"

In ihrer Sammlung "Corona-konforme Eventideen" stellt die memo-media Verlags-GmbH knapp hundert innovative Projektkonzepte vor, die Events auch während der noch andauernden Coronakrise möglich machen. Ziel der Aktion ist es, die neuen Möglichkeiten der Eventplanung aufzuzeigen und auf die Kreativität der Veranstaltungsszene aufmerksam zu machen.

Waldbröl, 26.06.2020 - Mitte Mai startete die memo-media Verlags-GmbH innerhalb ihres Netzwerks einen Aufruf, Corona-konforme Projektideen der Eventbranche zu zusammenzutragen. Ziel der Aktion ist es, die neuen Möglichkeiten der Eventplanung aufzuzeigen und auf die Kreativität der Veranstaltungsszene aufmerksam zu machen. Aus den knapp 100 Einreichungen veröffentlicht memo-media nun ein umfangreiches Themenspecial, das über die Webseite www.memo-media.de kostenfrei aufgerufen und durchstöbert werden kann.

Von abstandssicheren Hinterhof-Konzerten, Show- und Walk-Acts, über Online-Teamevents und spezielle Event-Module bis hin zu technischen Konzepten und digitalen (Zwischen-)Lösungen - das Themenspecial führt aus den verschiedensten Bereichen kreative Ansätze auf, um Kultur, Kunst und Veranstaltungen in der Gesellschaft während und nach COVID-19 aufrechtzuerhalten.

Denn auch wenn sich das Alltagsleben für die meisten wieder normalisiert; das Kontaktverbot und die für die Eventbranche immer noch bestehenden Restriktionen stellen eine enorme Belastung für die Unternehmen und Akteure dar. Der Großteil der Künstler, Locations, Caterer, Technikdienstleister ist völlig unverschuldet in echter wirtschaftlicher Not und am Rande der Existenz.

Mit der Aktion "Corona-konforme Eventideen"will die memo-media Verlags-GmbH ein Zeichen setzen, der Branche Gehör verschaffen und den Veranstaltungsmarkt unterstützen. So sind Events auch während der noch andauernden Coronakrise möglich.

Folgender Link führt zum Online-Themenspecial: Hier zur Sammlung "Corona-konforme Eventideen" Kontakt
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
+49 (0) 2296 - 900 946
+49 (0) 2296 - 900 947
presse@memo-media.de
http://www.memo-media.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Meisner (Tel.: +49 (0) 2296 - 900 946), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2366 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Corona, COVID19, Eventbranche, Eventideen, Projektideen

Unternehmensprofil: memo-media Verlags-GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von memo-media Verlags-GmbH


 
Waldbröl, 03.06.2020 - Seit dem 6. Mai 2020 gibt die Regierung schrittweise Lockerungen hinsichtlich der Corona-Pandemie bekannt. Diese betreffen auch die Event- und Veranstaltungsbranche, jedoch ohne einheitliche Regelungen zwischen den verschiedenen Bundesländern. Aus diesem Grund veröffentlicht die memo-media Verlags-GmbH nun auf ihrer Webseite eine bundesweite Machtbarkeits-Übersicht, die ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
20.03.2020, Waldbröl - Niemand weiß, wie sich die wirtschaftliche Situation in der Eventbranche in der nächsten Zeit entwickelt. Fest steht jedoch, dass es auch nach der Krise wieder Events und Veranstaltungen geben wird. Deswegen setzt die memo-media Verlags-GmbH nun ein Zeichen und macht der Branche Mut, Gesicht zu zeigen und als eine Branche Zusammenhalt zu zeigen. "Die Besucherzahlen ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Insgesamt wurden 938 Künstler, die Teil des Netzwerkes von memo-media sind, befragt. Die Rücklaufquote liegt mit 277 Beantwortungen bei knapp 30 %. Allen das macht schon deutlich, wie ernst die Lage der Künstler ist und wie wichtig es ihnen ist, Gehör zu bekommen. 82 % Prozent der Künstler sehen ihre wirtschaftliche Situation ernsthaft bedroht. Fast ein Viertel haben jetzt schon durch Stornie... | Vollständige Pressemeldung lesen