Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
26
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
17 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)
Teilen Sie diesen Artikel

Kurswechsel zu Qualitäts-Marketing garantiert Bauunternehmen profitable Zukunft

Kurs mit scharfer Abgrenzung und einzigartiger Alleinstellung

Langes Drumherum-Reden ist nicht erforderlich: Der altbackene Marketing-Mix hat seit geraumer Zeit deutlich an Wirkung verloren und wird auch zukünftig weiter an Durchschlagskraft verlieren. Auch wenn Auftragsüberhänge aus 2019 bislang noch keine Umsatzeinbrüche erkennen ließen: diese werden kommen, garantiert!

Neue Wege gehen

 

Schon im März 2020 registrierten viele Bauunternehmen, dass ihr Auftragseingang zum Erliegen gekommen war. Was ist also zu tun, wenn mit Mechanismen, die viele Jahre erfolgreich funktioniert haben, kein gewohnter Erfolg mehr zu erzielen sein wird? Weg von ermüdender Werbung und hin zu transparenten Qualitätsbewertungen durch Bauherren, lautet die Antwort.

 

Neue, innovative Wege müssen gefunden oder entwickelt und beschritten werden. Wege, die direkt zu Bauinteressenten und deren Sicherheitsbedürfnisse führen und diese in ganz besonderer Form berücksichtigen.

 

Kurs mit scharfer Abgrenzung und Alleinstellung

 

Es gibt einen USP, eine echte Alleinstellung für Bauunternehmen, die kundenorientiert unterwegs sind. Eine, die die vielseitigen Interessen angehender Bauherren ausreichend berücksichtigt und entsprechend würdigt. Eine, die leicht sichtbar ist, deshalb auch wahrgenommen wird und einen hohen Erinnerungswert besitzt.

 

Es geht um die Veröffentlichung von repräsentativen, schriftlich eingeholten und zertifizierten Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren. Deren Ergebnisse, im Internet veröffentlicht, haben eine enorme Durchschlagskraft.

 

Leistbare Voraussetzung für diesen USP

 

Das Einzige, was für einen solchen Kurswechsel vorhanden sein muss, ist eine ausreichende Anzahl zufriedener Bauherren, z.B. aus den letzten 12 Monaten. Diese müssen die Qualitäts- und Serviceleistung ihres Baupartners im Rahmen einer professionellen Befragung schriftlich bestätigen, was ihnen wiederum regelmäßig leichtfällt.

 

Unterstützung externer Profis

 

Die BAUHERRENreport GmbH hat sich dieses Themas angenommen und unterstützt Bauunternehmen dabei, den gesamten Prozess zu organisieren und durchzuführen, von der Befragung bis zur Veröffentlichung. Zur Wahrung der Neutralität arbeitet das Unternehmen in einer Qualitätsgemeinschaft mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen zusammen, das die Befragung und die Zertifizierung der Ergebnisse übernimmt.

 

Diese werden anschließend im BAUHERREN-PORTAL, auf PR-Plattformen, in Foren, Blogs und in den sozialen Medien veröffentlicht. Das generiert eine hohe Reichweite mit entsprechender Marktdurchdringung. Und das führt dazu, dass die Qualitätsbewertungen, unübersehbar für Bauinteressenten, im Netz sichtbar sind.

 

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

 

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit ihrem Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des jeweiligen Anbieters werden Bauinteressenten direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

 

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

 

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

 

Mehr Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

 

WordPress               Jimdo               Blogspot            

 

 oder im PR-Portal der Wirtschaft

 

… und natürlich bei unseren Kunden im BAUHERREN-PORTAL wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Euro Massiv Bau GmbH, Verfuß GmbH, Roth Baumeisterhaus GmbH, Idea Dein Haus GmbH, MHB Stumm GmbH, Mutter Systembau AG, Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Wegener Massivhaus GmbH, Meisterbau GmbH Teltow, OSTRAUER Baugesellschaft mbH, CeDe Haus GmbH, Grund Invest GmbH & Co. KG, Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Klee Haus Baupartner GmbH, Kreativ Massivhaus GmbH, MHEL Massivhaus GmbH, Plan-Concept-Massivhaus GmbH, PICK PROJEKT GmbH, reinsch:massivhaus GmbH, VARWICK Architektur GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 573 Wörter, 7484 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: bauherrenbewertung, qualitätsleistungen, zufriedenheit, empfehlung, qualitätsanbieter, dessau

Unternehmensprofil: BHR BAUHERRENreport GmbH
Unser Kerngeschäft ist EMPFEHLUNGSMARKETING für Bauunternehmen über schriftlich eingeholte, authentische Bauherrenbewertungen!

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der Qualitäts-Performance für Bauunternehmen spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die Qualitätsplattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-Blogs.

In der BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitätssicherung und Referenzmarketing: Testimonials in Form von Erfahrungen, Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche und damit verbindliche Bauherren-Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau. Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau für öffentliche Auftraggeber abgedeckt.

Jedes Bauunternehmen bekommt Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich abgesicherte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: #Qualitäts-Empfehlungsmarketing, #Bewertungsmarketing, #Performancemarketing, #Rezensionsmarketing, #Influencer-Marketing, #Wettbewerbsabgrenzung, #Abgrenzungsmarketing.

Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen Wettbewerbsvorsprung durch eine scharfe und einzigartige Qualitätsabgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von BHR BAUHERRENreport GmbH


 
Bauinteressenten, die in der deutlich schwächeren Position sind, haben dazu gelernt. In den letzten Jahren sind sie anspruchsvoller geworden, was belastbare Qualitätsbelege anbelangt. Bauherrenverbände, aber auch Fernsehdokumentationen und Internetveröffentlichungen tun ihr Mögliches, um sie zu sensibilisieren. Und sie erinnern permanent daran, welche Fehler unterlaufen können und wie Bauint... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Es geht um viel Geld   Immerhin geht es um viel Geld! Für Bauinteressenten ist der Hausbau die größte finanzielle Transaktion ihres Lebens. Für Bauunternehmen geht es um den nächsten Auftrag, um Umsatz und Deckungsbeiträge. Dabei scheint manchem Anbieter jedes Mittel Recht zu sein, um diesen zu bekommen. Oft genug sind Dumpingpreise im Spiel, die den Wettbewerb ausschalten sollen.   Tr... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Die dort veröffentlichten Informationen stammen meist außerdem meist von internen Autoren aus den Unternehmen selbst oder von vorher gebrieften Webmastern. Dazu kommt, dass eigene Qualitätsdarstellungen nach Eigenlob und Selbstbeweihräucherung riechen.   Guten Qualitäts- und Serviceleistungen gerecht werden   Wenn es also darum geht, dass Ihr Bauunternehmen und nicht der Wettbewerb als ... | Vollständige Pressemeldung lesen