Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
26
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Europa als Hotspot der Elektromobilität

Die Entwicklung im Bereich der Elektrofahrzeuge ist in Europa besonders dynamisch. Da sind die nötigen Rohstoffe gefragt.

Im vergangenen Jahr wurden 44 Prozent mehr Elektroautos und auch Plug-in-Hybride in Europa verkauft als im Jahr davor. Im gleichen Zeitraum stiegen die Zahlen in China nur um 3 Prozent an. Global betrachtet konnten im Jahr 2019 2,3 Millionen E-Fahrzeuge an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden. Dies waren 9 Prozent mehr als im Vorjahr.

 

Die enormen Verkaufszahlen in Europa dürften sich weiter steigern, denn bis 2021 müssen die Autohersteller mehr als zwei Millionen E-Fahrzeuge verkaufen, um Strafzahlungen zu vermeiden. Schuld sind die CO2-Grenzwerte. Immerhin kann in Deutschland aus rund 80 Modellen ausgewählt werden. Das ist nach China weltweit der zweite Platz in Sachen Markenvielfalt.

 

Der Anteil der deutschen Autohersteller betrug weltweit im Jahr 2019 rund 18 Prozent, könnte nach einer Studie von McKinsey bis 2024 auf 29 Prozent ansteigen. So könnte Deutschland sogar zum weltweit führenden Produzenten aufsteigen und China vom Thron verdrängen. Auch an der Herstellung der notwendigen Batterien wird eifrig gearbeitet, die Kapazitäten sollen steigen. Ohne die dafür benötigten Rohstoffe geht allerdings nichts.

 

Mit Rohstoffen für die Elektromobilität ausgestattet sind beispielsweise die Kobalt-Nickel-Projekte von Canada Nickel - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-skeena-resources-canada-nickel-und-corvus-gold/ -. Die Gesellschaft besitzt eines der größten Nickel-Kobalt-Palladium-Projekte, gelegen in Ontario, das Crawford-Projekt.

 

Das in den Lithium-Ionen-Akkus verwendete Lithium ist stark gefragt und etwa bei Millennial Lithium - https://www.rohstoff-tv.com/play/research-news-mit-millennial-lithium-corvus-gold-und-mag-silver/ - in zwei Liegenschaften vorhanden. Diese liegen in Argentinien, wobei das Pastos Grandes Lithiumprojekt bereits weit fortgeschritten ist.

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Canada Nickel (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/canada-nickel-company-inc/ -) und Millennial Lithium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/millennial-lithium-corp/ -).

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

 

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 4891 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Millennial Lithium, Canada Nickel Company, Lithium, Palladium, Platin Nickel, Kanada, Argentinien

Unternehmensprofil: JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt)


 
Der bekannte sogenannte Goldstandard endete am 15. August 1971, initiiert durch Präsident Nixon. So heißt es. Eigentlich wollte Nixon nur eine vorübergehende Situation schaffen, eine Art „Auszeit“ für Rücknahmen. Dann sollte eine neue internationale Währungskonferenz abgehalten werden. Schließlich sollte eine Rückkehr zum Goldstandard mit neuen Wechselkursen geschehen.    Doch es kam... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Damals stieg der Preis des Edelmetalls um rund 16 Prozent, aber Ausgangspunkt war ein extrem niedriges Niveau. Diesmal begann der Preisanstieg von einem deutlich höheren Niveau aus. Der siebte Quartalsanstieg in Folge ist gerade zu verzeichnen. Bei den zwei früheren Höhenflügen des Goldpreises gab es ein Plus von 2.200 beziehungsweise 760 Prozent (1980, 2011).   Im Dezember 2015 kostete die F... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Zum einen steigt der Silberpreis von Mitte Dezember bis Februar an. Zum anderen beginnt eine zweite Phase des Preisanstiegs etwa Ende Juni/Anfang Juli und dauert bis fast Ende September. Betrachtet man 52 Jahre, so stimmte dies immerhin 31-mal. Damit könnte jetzt der ideale Zeitpunkt sein, sich auf Silberinvestments zu konzentrieren.   Während dieser zwei Phasen brachte Silber durchschnittlich ... | Vollständige Pressemeldung lesen