Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
04
Jul
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Investitionschancen in der Corona-Krise


Aus Krisenzeiten ging die Menschheit bisher immer gestärkt hervor. Speziell jene Menschen, die in diesen oftmals auch wirtschaftlich angespannten und herausfordernden Zeiten ihren innovativen Leitsätzen treu geblieben sind, konnten und können noch gute Geschäfte abschließen. Dies gilt im besonderen Maße für Investitionsmöglichkeiten in der Corona-Zeit und danach.

 

Stefan Kühn von der Musical & More Group AG aus Leipzig sieht aktuell ungeahnte Chancen für investitionsfreudige Menschen und Unternehmen aufkommen. „Durch die Krise sind viele Aktienkurse teilweise auf Allzeittiefs gefallen. Die Erholung hat bereits eingesetzt. Es gilt“, so Kühn, „nun chancenreich zu investieren“.

 

Erfolgsoptimierung als Fundament für Wachstum

Ein wichtiger Teil ist, den Kunden bei der Gewinn- und Erfolgsoptimierung jene Wege zu zeigen, die individuell sowohl gangbar wie auch sinnvoll sind. Damit wird nicht nur der Wert des Unternehmens auf breitere Beine gestellt, diese Breite ist auch das Fundament für ein Mehr an Wachstum.

 

Stefan Kühn von der Musical & More Group AG sieht gute Möglichkeiten, zum Beispiel in sogenannte Bonuszertifikate zu investieren. „Diese können auch für kurzfristige Investitionen ausgezeichnet verwendet werden. Zudem können Indexprodukte wie die Exchange Trade Funds interessante Investitionsperspektiven bieten. Der Grund, in diesen herrscht ein hohes Maß an Diversifikation. Sie sind auch leicht zu liquidieren“, so Kühn.

 

„Zentralbanken als Sicherheitsnetze“

Einen Absturz großer börsennotierter Unternehmen sieht Kühn nicht kommen. „Zentralbanken würden, falls notwendig, Liquidität in die Märkte pumpen“, prognostiziert der Wirtschaftsexperte. Man solle das Börsengeschehen beobachten und die Investitionschancen dann ergreifen, sobald die Lage wieder an Normalität gewönne.

 

Trotz einer positiven Stimmung rät Kühn aber auch zur Vorsicht. Es sei, so Kühn, aktuell schwer wie selten zuvor, eine gewinnversprechende Lösung für die Portfolios der Anleger zu finden. „Es gilt, die Qualität der Anlagen hochzuhalten. Dies minimiert das eigene Risikoprofil“, erklärt Stefan Kühn. Diese Strategie hätte laut Kühn schon in den Nachwehen der 2008er Krise geholfen. „Hochwertig Portfolios hatten damals die Verluste binnen drei, maximal vier Jahren wieder wettgemacht“, schließt Kühn.

 

Mehr auf https://www.musical-more.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Kühn (Tel.: 0800 4040699), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2612 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Investitionschancen, Corona, Krise

Content-Produktion
Content-Seeding
Content-Management

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von FeineReime


   

Gebrauchte Cutter für die Lebensmittelindustrie der Firma Progressu

21.07.2020: Sie sind auf der Suche nach einem gebrauchten Cutter für die internationale Nahrungsmittelindustrie? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen, denn hier bei Progressu sind Sie richtig! Das wichtigste haben wir für Sie in den folgenden Zeilen zusammengefasst. Sollten Sie dennoch Fragen haben, wenden Sie sich bitte gerne direkt telefonisch oder über diese Webseite an uns! Unser gesamtes Team freut sich auf Ihre Anfrage!   Progressu – Cutter und Microcutter Normale Cutter – Schüsselhäcksler – Schüsselschneider – Durchlaufcutter – Silent Cutter   Wenn Sie auf der Suche sind, nach einer...

   

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf Online-Casinos

20.07.2020: Die Corona-Krise hat sich auf alle Bereiche des öffentlichen Lebens ausgewirkt. Nicht nur Geschäfte, Restaurants und andere Freizeiteinrichtungen sind davon betroffen, sondern auch Spielhallen und Casinos. Doch eine Branche konnte aus dieser Krise vorerst als Gewinner herausgehen: das Online-Glücksspiel.   Im ersten Quartal des Jahres 2020 hat einer der größten Entwickler von Online-Casinos einen Rekordumsatz angezeigt, dabei gab es einen Spielzuwachs von über 40 %, so hoch war dieser noch nie. In der Regel weichen die Menschen in der aktuellen Zeit auf die Online-Möglichkeit aus, wie ...

   

So wählen Sie den richtigen Zahlungsabwickler für Ihr Unternehmen aus

13.07.2020:   Wenn Sie sich nach einem Zahlungsabwickler umsehen, werfen Sie einen Blick auf Ihr Unternehmen und Ihre Kunden. Welches Zahlungssystem würde ihnen am meisten nützen? Welches System wäre für Sie am vorteilhaftesten? Die Beantwortung dieser Fragen wird Sie auf den richtigen Weg zur Wahl des richtigen Zahlungsverarbeiters bringen. Schließlich gibt es eine Menge zu bedenken, wenn es um die Zahlungserfahrung geht.   Natürlich endet Ihre Forschung damit nicht. Lassen Sie uns einige Begriffe definieren, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich auf die Einkaufsreise Ihres Zahlungsprozessors be...