Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Concentro begleitet und berät die Gesellschafter der VIPCO GmbH bei der erfolgreichen Unternehmensnachfolge

Von Concentro Management AG

Die Gesellschafter der VIPCO GmbH haben im Zuge der strategischen Nachfolge ihre Anteile an die Stadler Pankow GmbH (Stadler Rail) veräußert. Stadler wird den Entwicklungs-Spezialisten VIPCO als Mannheimer Standort fortführen und weiter ausbauen. Mannheim/Berlin, 01.07. ...
Die Gesellschafter der VIPCO GmbH haben im Zuge der strategischen Nachfolge ihre Anteile an die Stadler Pankow GmbH (Stadler Rail) veräußert.
Stadler wird den Entwicklungs-Spezialisten VIPCO als Mannheimer Standort fortführen und weiter ausbauen.

Mannheim/Berlin, 01.07.20
VIPCO wurde 1999 in Mannheim gegründet und ist als spezialisierter Engineering-Dienstleister für Soft- und Hardware sowie Retrofit - insbesondere in Rail und Automation - aktiv. Seit ihrer Gründung ist die VIPCO stetig gewachsen und betreute mit über 40 Mitarbeitern namhafte Kunden aus Rail, Automation und Industrie. Von Tag eins an war und ist es der Anspruch von VIPCO, kreativer Lösungspartner mit höchstem Serviceanspruch für Industrie und insbesondere Schienenfahrzeuge zu sein.

Im Zuge der Unternehmenstransaktion verkauften die Gesellschafter 100% ihrer Unternehmensanteile an die Stadler Pankow GmbH. Bei der Vorbereitung, Strukturierung und Durchführung der Transaktion wurden die Gesellschafter der VIPCO GmbH dabei vollständig durch die Concentro Management AG betreut und beraten.

Stadler baut Schienenfahrzeuge, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind - bei maximalem Reisekomfort für die Fahrgäste. Mit umfassenden Services, die Mehrwert auf die Schiene bringen. Stadler steht für Schweizer Werte wie Zuverlässigkeit, Flexibilität und Innovationskraft - und das seit 1942.

Herr Peter Gehring (geschäftsführender Gesellschafter, VIPCO GmbH) freut sich über den Zusammenschluss der VIPCO GmbH mit Stadler Rail: "Wir haben das gleiche Verständnis von exzellentem (IT)-Engineering, sehr hohen Qualitäts- und Leistungsansprüchen und legen enormen Wert auf eine sehr hohe Kundenzufriedenheit. Gemeinsam können wir unsere Stärken noch besser einsetzen, um im europäischen Railmarkt auch in Zukunft Standards zu setzen."
Manuel Giese (zuständiger Partner, Concentro Management AG) ergänzt: "Stadler Rail hat sich über den gesamten Prozess hinweg als der ideale Partner für VIPCO herausgestellt. Der strategische Ansatz, die gleichen Philosophien und die Wertschätzung von Mitarbeitern liegen auf einer Wellenlänge und zeigen, dass sich beide Unternehmen in der Zukunft ideal ergänzen werden."

Die rechtliche Beratung der Gesellschafterin der VIPCO GmbH sowie die Verhandlung des Kaufvertrags und der weiteren Vereinbarungen erfolgte unter Federführung von Herrn Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Grädler von der Kanzlei honert + partner mbB (München).

Projektteam Concentro Management AG:
Manuel Giese (Partner), Julia Albert (Senior Consultant), Julian Schiener (Consultant)

Projektteam honert + partner mbB:
Prof. Dr. Thomas Grädler Firmenkontakt
Concentro Management AG
Manuel Giese
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 0
+49 911 580 58 333
info@concentro.de
http://www.concentro.de


Pressekontakt
Concentro Management AG
Melanie Sellmayr
Franz-Joseph-Straße 9
80801 München
+49 89 388 497 10
+49 89 388 497 50
sellmayr@concentro.de
http://www.concentro.de
13. Jul 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuel Giese (Tel.: +49 911 580 58 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3460 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit vier Partnern und 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren. Seit 2005 hat Concentro mehr als 238 Unternehmenstransaktionen erfolgreich abgeschlossen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Concentro Management AG


17.01.2019: Concentro berät den Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Andreas Schoß von der Kanzlei Blesinger Wischermann & Partner beim Verkauf des Ambulanten Reha-Zentrum Klinik am Stein Dortmund an Die Johanniter München, den 15.01.2019 Der operative Geschäftsbetrieb des Ambulanten Reha-Zentrum Dortmund Klinik am Stein wurde von Herrn Rechtsanwalt Schoß im vorläufigen und eröffneten Insolvenzverfahren seit Mitte Januar 2018 gemeinsam mit der Geschäftsleitung fortgeführt. Nun konnte, nach einem von Concentro aufgesetzten Investorenprozess, ein Kaufvertrag mit den Johannitern unterzeichnet werden, der... | Weiterlesen

10.01.2019: Im Zusammenspiel der Kanzleien Wittmann und Lampert & Dr. Graf, Herrn Marc Kneiphoff als Eigenverwalter und der Concentro wurde eine erfolgreiche Investorenlösung für den Geschäftsbetrieb der Fortuna Maschinenbau Holding AG erreicht. Die König Maschinen GmbH sichert die Zukunft von Unternehmen und Mitarbeitern und führt den Geschäftsbetrieb der Fortuna fort. Der Verkauf der Vermögensgegenstände des traditionsreichen Bäckereimaschinenherstellers Fortuna Maschinenbau Holding AG sowie die Übernahme der knapp 90 Mitarbeiter ist abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit der Concentro Managemen... | Weiterlesen

06.11.2018: Die Gründer der SCHEMA-Gruppe ("SCHEMA"), einem der weltweit führenden Anbieter einer Software für komplexe (technische) Dokumentation, haben sich dazu entschlossen, die Entwicklung des Unternehmens nach 23 Jahren fortan gemeinsam mit IK Investment Partners ("IK", IK Small Cap II Fund) als Partner und neuem Mehrheitsgesellschafter voranzutreiben. Ziel der Partnerschaft ist es, die starke Marktposition aus der Nische heraus weiter auszubauen. Am 29. Oktober unterzeichneten beide Parteien eine entsprechende Vereinbarung. Der abschließende Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrec... | Weiterlesen