Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
16
Jul
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: "Gesichter der Eventbranche" über die COVID19-Situation

memo-media stellt wichtige Köpfe der Eventbranche im Blog vor

Mit ihrer neuen Blogreihe "Gesichter der Eventbranche" verleiht die memo-media Verlags-GmbH der Eventbranche nun ein Gesicht. Im Rahmen dieser Aktion stellt der Verlag wichtige Akteur*innen der Branche mit ihren Hintergrundgeschichten, Visionen und Meinungen zur aktuellen Corona-Situation vor. In ausführlichen Interviews sprachen die Blogerinnen des Verlags mit ausgewählten Akteur*innen der Branche über die Entwicklung der Branche mit Blick auf die Herausforderungen, aber auch Chancen, die die aktuelle Lage mit sich bringt.

Waldbröl, 16.07.2020 - In der Event- und Veranstaltungsbranche Deutschlands arbeiten über eine Millionen Menschen, also mehr Menschen als in der Autoindustrie. Damit ist sie bundesweit einer der wichtigsten Wirtschaftszweige, geprägt von mittelständischen Unternehmen, Solo-Selbstständigen und Freiberufler*innen. Mit ihrer neuen Blogreihe "Gesichter der Eventbranche" verleiht die memo-media Verlags-GmbH der Branche nun ein Gesicht. Im Rahmen dieser Aktion stellt der Verlag wichtige Akteur*innen der Branche mit ihren Hintergrundgeschichten, Visionen und Meinungen zur aktuellen Corona-Situation vor.

In ausführlichen Interviews sprachen die Blogerinnen des Verlags mit ausgewählten Akteur*innen der Branche über die Entwicklung der Branche mit Blick auf die Herausforderungen, aber auch Chancen, die die aktuelle Lage mit sich bringt. Trotz finanzieller Notlage und bereits wochenlanger Existenzängste kristallisierten sich in allen Gesprächen folgende Aspekte besonders heraus: Zuversicht, Zusammenhalt und Kreativität.

"Wir kreieren neue Projekte, überlegen gemeinsam, wie wir uns breiter aufstellen können, auch nach Corona. Das ist jetzt die Chance, heraus zu kitzeln, was alles Tolles in den Mitarbeitern steckt", so Anja Daiker, Geschäftsführerin von carpe event productions, "Corona ist jetzt unsere dritte Krise und ich habe zu meinen Mitarbeitern gesagt: Das packen wir jetzt auch noch."

Auch Etienne Herr, Gründer und Inhaber der eh showbox GmbH, geht mit positiver Einstellung an die Situation heran: "Ich bin davon überzeugt, dass es immer die Möglichkeit gibt, ein neues Business aufzubauen, wenn es auf Leidenschaft basiert. Die meisten stellen sich lediglich die falsche Frage. Es geht nicht darum, sich zu fragen, womit man möglichst viel Geld verdienen kann, sondern für wen man mit welcher Tätigkeit den größten Wert bietet."

Jutta Kirberg, Gründerin von Kirberg Catering: "Wir sind bekannt und ausgezeichnet für unseren Ideenreichtum und unsere Kreativität. Unser Leitsatz ist 'Freuen Sie sich auf das bisschen mehr an Kreativität, Geschmack und Service.' Und so entwickeln wir über den Dialog mit unseren Kunden für hybride Events Corona-fitte Formate wie unser interaktives Lunch-Date."

Dass es im Showbusiness weitergehen wird, davon ist jeder einzelne von ihnen überzeugt. Denn Fakt ist: "Kontakt gehört für die Menschen dazu, das können auch Zoom und Co. nicht ersetzen", so Axel Schiel, Gründer des Künstlernetzwerks Showpaket.

Und auch Silvia Cabello, Inhaberin des Variete et cetera, bringt es auf den Punkt: "Wenn 100 Leute klatschen, klingt das einfach nicht so schön, wie wenn 300 Leute klatschen. Und ich hoffe, dass wir dann auf diese Zeit zurückblicken und einfach sagen: 'Ach ja, das war halt die Corona-Saison. Zum Glück ist sie vorbei.'"

In der neuen Ausgabe von showcases, dem memo-media-Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, präsentiert der Verlag in der Rubrik "Talking Heads" Auszüge aus den Interviews. Die vollständigen Artikel sind unter folgendem Link im Blog für die Eventplanung von memo-media nachzulesen: zur Blogreihe "Gesichter der Eventbranche" Kontakt
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
+49 (0) 2296 - 900 946
+49 (0) 2296 - 900 947
presse@memo-media.de
http://www.memo-media.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Meisner (Tel.: +49 (0) 2296 - 900 946), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 3922 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Blog, Eventplanung, Corona, COVID-19, Veranstaltungswirtschaft, Events



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von memo-media Verlags-GmbH


   

showcases: Ein Ohr für Musik und ein Ohr für die Eventbranche

10.07.2020: Waldbröl, 10.07.2020 - In der aktuellen Ausgabe von showcases, dem Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, richtet die memo-media Verlags-GmbH ihren Blick auf den Themenschwerpunkt "Musik". Neben ausgewählten Künstler-Portraits und einem Bericht von Stefan Behr vom Theater Anu konnte die Redaktion sowohl Helge Schneider als auch Guildo Horn für zwei große Artikel gewinnen. Doch nicht nur musikalischen Themen widmet die neue showcases-Ausgabe ihr Gehör. Auch das derzeit wichtige "Corona"-Thema wird im Zusammenhang mit der Eventszene thematisiert. So l...

   

So sind Events während Corona möglich: Corona-konforme Projektideen

26.06.2020: Waldbröl, 26.06.2020 - Mitte Mai startete die memo-media Verlags-GmbH innerhalb ihres Netzwerks einen Aufruf, Corona-konforme Projektideen der Eventbranche zu zusammenzutragen. Ziel der Aktion ist es, die neuen Möglichkeiten der Eventplanung aufzuzeigen und auf die Kreativität der Veranstaltungsszene aufmerksam zu machen. Aus den knapp 100 Einreichungen veröffentlicht memo-media nun ein umfangreiches Themenspecial, das über die Webseite www.memo-media.de kostenfrei aufgerufen und durchstöbert werden kann. Von abstandssicheren Hinterhof-Konzerten, Show- und Walk-Acts, über Online-Teame...

   

Regelungen für die Eventbranche während COVID-19

03.06.2020: Waldbröl, 03.06.2020 - Seit dem 6. Mai 2020 gibt die Regierung schrittweise Lockerungen hinsichtlich der Corona-Pandemie bekannt. Diese betreffen auch die Event- und Veranstaltungsbranche, jedoch ohne einheitliche Regelungen zwischen den verschiedenen Bundesländern. Aus diesem Grund veröffentlicht die memo-media Verlags-GmbH nun auf ihrer Webseite eine bundesweite Machtbarkeits-Übersicht, die Aufschluss über die Lockerungen zur Durchführung von Veranstaltungen gibt. Durch regelmäßige Aktualisierungen ist die Übersicht stets auf dem neuesten Stand und steht zum Download bereit. Die Ang...