Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Remote Arbeit und Homeoffice etablieren sich in Unternehmen und bieten zahlreiche Vorteile für Arbeitgeber und -nehmer

Der typische 9-to-5-Job mit 37,5 Stunden im Büro ist heute in vielen Unternehmen nicht mehr der Standard. Mitarbeiter wünschen sich heutzutage mehr Flexibilität und Selbstverantwortung, wenn es um die Regelung der Arbeitszeit geht. Die klassische Gleitzeit ist hierzulande bereits bei etwa Dreiviertel der Unternehmen möglich, sodass Mitarbeiter innerhalb einer definierten Spanne selbst über den Zeitpunkt des Arbeitsbeginns und -endes bestimmen können. Doch wie sieht es mit dem Homeoffice oder der mobilen Arbeit aus? Im Zeitalter der Digitalisierung werden auch diese Arbeitsmodelle zunehmend erleichtert, mit unter anderem VPN, Videokonferenzen und diversen Softwares lässt sich das Arbeiten von einem flexiblen Standort heute problemlos umsetzen.

Ein Viertel der Beschäftigten in Deutschland arbeiten remote

Wie eine Studie vom IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bei Untersuchungen 2018 ergab, befanden sich zu dem Zeitpunkt etwa ein Viertel der deutschen Beschäftigten im Homeoffice oder beim mobilen Arbeiten. Damit ermöglichen es 26 Prozent der Unternehmen, von zu Hause oder unterwegs zu arbeiten. Die Umfrage ergab jedoch, dass in Deutschland lediglich zwölf Prozent der Beschäftigten das flexible Arbeiten tatsächlich nutzen. Dennoch zeigt der Trend aufwärts, während flexible und ortsunabhängige Arbeitsmodelle an Akzeptanz gewinnen, so hat sich der Anteil der Homeoffice- und remote-Arbeit-Lösungen in den vergangenen Jahren gesteigert. Das Arbeiten außerhalb des Büros bringt sowohl für Arbeitnehmer- als auch -geber diverse Vorteile, jedoch gilt es auch, einige Hürden zu überwinden, um die Heimarbeit erfolgreich zu gestalten.

Vorteile für alle Beteiligten

Einer der wichtigsten Vorteile für das Arbeiten von zu Hause und unterwegs ist der erhöhte Grad an Flexibilität. Mitarbeiter können sich die Arbeitszeiten sowie den Ort der Arbeit nach Belieben gestalten und infolgedessen die Work-Life-Balance leichter optimieren. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben lässt sich damit durch die freie Gestaltung der Arbeit besser erreichen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Fahrzeitersparnis, da Mitarbeiter nicht mehr zum Arbeitsort fahren oder gar pendeln müssen. Doch auch der Arbeitgeber profitiert von einer solch flexiblen Arbeitsgestaltung. Die zuvor genannten Vorteile erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit, die dadurch wiederum produktiver arbeiten, motivierter sind und bessere Arbeit abliefern. So verzeichnen viele Unternehmen, die Homeoffice und remote Arbeit anbieten, eine erhöhte Produktivität ihrer Mitarbeiter. Dies spiegeln auch Aussagen der Mitarbeiter wider, die behaupten, gewisse Tätigkeiten zu Hause besser ausüben zu können als im Büro. Zuletzt steigert das Angebot von flexiblen Arbeitsmodellen die Attraktivität des Unternehmens und auch Kosten können durch einen reduzierten Bedarf an Büroräumen erzielt werden.

Voraussetzungen, die es zu erfüllen gilt

Um die Früchte des ortsunabhängigen Arbeitens ernten zu können, gilt es jedoch, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Zunächst gilt es, durch den Einsatz entsprechender IT die Prozesse im Homeoffice sowohl zu schützen als auch flüssig zu gestalten. Wie Computer Bild zusammenfasst, kann durch die Nutzung eines VPN (virtuelles Privates Netzwerk) sicher auf externe Unternehmensdaten zugegriffen werden und das Intranet wird geschützt. Um IT-Problematiken lösen zu können, während Mitarbeiter nicht im Büro anwesend sind, eignen sich Remote-Support-Lösungen wie Dameware. Die IT-Abteilung hat damit die Möglichkeit, auch aus der Ferne auf die PCs der Mitarbeiter zuzugreifen, um bei Problemen auszuhelfen. Für Konferenzen ohne Anwesenheit im Büro sind entsprechende Softwareprogramme vonnöten, um mit den Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben. Mitarbeiter, die nicht im Büro anwesend sind, beklagen sich häufig über den fehlenden Austausch mit Kollegen. Mithilfe von Konferenz-Tools über Video und Chat-Programmen können sich Kollegen jedoch virtuell begegnen.

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es für Unternehmen und Mitarbeiter einfacher denn je, flexible Arbeitsmodelle zu implementieren und mithilfe der Technik von heute sowohl zu Hause als auch von unterwegs zu arbeiten. Die Akzeptanz der Modelle steigt in den Unternehmen und sollte auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.

29. Jul 2020

Von

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis



Pressemitteilungstext: 488 Wörter, 3969 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*