Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ran an die Uranaktien

Seit März hat sich der Uranpreis erholt. Zeit also sich mit Urangesellschaften zu beschäftigen.

 

Der Spotpreis für U308 ist nach Jahren des Dahindümpelns im ersten Quartal 2020 um 11 Prozent gestiegen. Im April konnte er ein Vierjahreshoch verzeichnen, 33,25 US-Dollar kostete das Pfund Uran. Dies waren 35 Prozent mehr als im Januar. Ende Juni kam der Preis etwas zurück, fiel unter 33 US-Dollar. Heute müssen 32,95 US-Dollar für ein Pfund U308 berappt werden.

 

 

Dass der Uranpreis endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwacht ist, liegt zum einen an der Schließung von Minen und Projekten, die auf längere Zeit geplant sind. Die Schließung der McArthur River-Mine in Saskatchewan ist dabei das herausragende Ereignis. Auch die ebenfalls wichtige Cigar Lake Mine, die produktivste überhaupt, wurde geschlossen. Und im Uranland Kasachstan wurde die Produktionsmenge reduziert. Angeblich aufgrund der Pandemie, aber einige Marktbeobachter vermuten eher wirtschaftliche Gründe, nämlich das Anheizen des Uranpreises.

 

 

Zum anderen hat Kazatomprom, größter Uranproduzent weltweit, den Verkauf von Uran auf dem Spotmarkt eingestellt. Um vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen, muss eventuell sogar Uran zugekauft werden. Zur gleichen Zeit werden aber rund um den Globus neue Kernkraftwerke gebaut und geplant.

 

 

So wie schon im Januar Rick Rule von Sprott den Anlegern geraten hatte Uran als Investment in Betracht zu ziehen, so könnte dies heute umso mehr gelten. Also ran an die Uranaktien, etwa Uranium Energy oder IsoEnergy.

 

 

Uranium Energy - https://www.rohstoff-tv.com/play/uranium-energy-beste-position-fuer-neustart-von-us-uranproduktion/ - besitzt Uranprojekte in den USA (Texas, Wyoming, New Mexiko, Paraguay, Arizona). Das große Plus ist, dass sie weit fortgeschritten beziehungsweise schon genehmigt sind – und die USA vermehrt auf Uran aus dem eigenen Land setzen wollen.

 

 

IsoEnergy - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-goldmining-rnc-minerals-isoenergy-und-gold-terra-resources/ - dürfte sich auch über den steigenden Uranpreis freuen. Die Projekte der Gesellschaft im an Uran reichen Athabascabecken in Saskatchewan umfassen insgesamt rund 170.700 Hektar.

 

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

 

31. Jul 2020

Von Swiss Resource Capital AG

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 01515ß268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4949 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


Der neue Preisrekord beim Gold ist geschafft

14.08.2020: Auch in Euro gerechnet, konnte der Goldpreis ein Rekordhoch für sich verzeichnen. Sinkende Anleiherenditen und die Aussicht auf weiter nach unten gehenden Realzinsen und weitere weltweite Verschuldung haben den Goldpreis nach oben getrieben. Auch die starken ETF-Zuflüsse halten weiter an, somit kann es mit dem Goldpreis noch weiter bergauf gehen. Der sichere Hafen Gold funktioniert also. Goldexperte Frank Holmes verweist auf die Folgen, wenn die FED viel Geld auf den Markt wirft, so treibt dies aus Erfahrung den Goldpreis an. Die Corona-Krise ist nur ein indirekter Treiber, so die Meinung vi...

Großes Potenzial bei Urangesellschaften

13.08.2020: Mit einem Investment in Uran ist Legende Rick Rule, President und CEO von Sprott US Holdings, reich geworden. Das war 2007, der Uranpreis stieg damals auf 130 US-Dollar je Pound. Antizyklische Wetten auf Uran brachten ihm immense Gewinne. Auch heute ist er in Uran investiert. Die CO2-Reduzierung und der wachsende Strombedarf der Weltbevölkerung verlangen nach sauberer Energie aus Atomkraftwerken. Der Uranmarkt scheint besonderen Regeln zu folgen. Er ist auch von Saisonalität geprägt. Es gibt so etwas wie eine Sommerflaute. Mit knapp 33 US-Dollar je Pound Uran hat er sich inzwischen erholt. ...

Goldrichtig, wer in Goldaktien investiert

13.08.2020: Das Erreichen der magischen 2.000 US-Dollar je Feinunze Gold dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Die Gold-ETFs verzeichnen nach wie vor große Zuflüsse und stützen den Preis. Und die US-Währung verliert zusehends an Wert. Da Gold weltweit meist in US-Dollar gerechnet wird, wird der Kauf des Edelmetalls für Länder außerhalb des Dollar-Raums günstiger. Gleichzeitig sinkt die Rendite festverzinslicher Anleihen. So sollte der Höhenflug des Goldpreises weitergehen. Vor einigen Tagen sprach die US-Bank Goldman Sachs in einem Bericht („Gold Views: Auf der Suche nach einer neuen Reservewä...