Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Anlässe für ein Coaching: Führen in angespannten Situationen

Von Gartner-Steffen Coaching und Konfliktberatung

Mit unangenehmen Führungssituationen tun sich selbst erfahrene Führungskräfte schwer, und nicht jede Entscheidung ist leicht gefällt. Die Frage „Was mache ich wenn …“ stellen sich viele Führungskräfte immer wieder: Da fühlt sich ein Mitarbeiter nicht genügend wertgeschätzt in seiner Arbeit, ein anderer ist unmotiviert und schränkt mit seinem Verhalten das gesamte Team in seiner Leistungsfähigkeit ein, ein dritter fühlt sich von Kollegen gemobbt... Hier sind Sie einerseits als Führungskraft gefragt Ihrer Fürsorgepflicht nachzukommen und in die Kommunikation in den Austausch mit Ihrem Mitarbeiter zu „investieren“, und andererseits dürfen Sie dabei das Erreichen der Unternehmensziele nicht aus den Augen verlieren. Um diesen Spagat gut vollführen zu können, bedarf es auch des Augenmerks auf sich selbst: Wie gehe ich mit erhöhten Anforderungen um? Welche Möglichkeiten habe ich, das innere Gleichgewicht zu wahren Wie bleibe ich in kritischen Situationen anderen gegenüber authentisch, ohne sie zu verletzen? Antworten auf diese Fragen liegen nicht immer auf der Hand und oft fehlt sowohl Zeit als auch Ruhe um „nächste Schritte“ zum Umgang mit heiklen Situationen zu durchdenken und vorzubereiten… und ein Schritt in die falsche Richtung erfordert häufig ein größeres Zeitinvest um wieder einen gemeinsamen Weg einschlagen zu können – falls der nicht sowieso durch ungeschicktes Handeln / vertiefte Missstimmungen verbaut ist. Eine gute Möglichkeit um heikle Situationen zu durchdenken und Handlungsalternativen / Verhaltensmöglichkeiten durchzugehen bietet ein vertrauliches Einzel-Coaching. Hier gibt es die Zeit und den Raum um die eigene Sicht der Dinge zu hinterfragen, zu bestätigen und das eigene Verhalten zu reflektieren – um dann mit größerer Sicherheit ein Mitarbeitergespräch zu führen oder im Team eine Erwartungsklärung zu moderieren. Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch um Ihre Situation zu besprechen und für Ihre Anliegen angemessene Vorgehensweisen zu durchdenken. Ihre, Ingrid Gartner-Steffen  

Mit unangenehmen Führungssituationen tun sich selbst erfahrene Führungskräfte schwer, und nicht jede Entscheidung ist leicht gefällt. Die Frage „Was mache ich wenn …“ stellen sich viele Führungskräfte immer wieder: Da fühlt sich ein Mitarbeiter nicht genügend wertgeschätzt in seiner Arbeit, ein anderer ist unmotiviert und schränkt mit seinem Verhalten das gesamte Team in seiner Leistungsfähigkeit ein, ein dritter fühlt sich von Kollegen gemobbt... Hier sind Sie einerseits als Führungskraft gefragt Ihrer Fürsorgepflicht nachzukommen und in die Kommunikation in den Austausch mit Ihrem Mitarbeiter zu „investieren“, und andererseits dürfen Sie dabei das Erreichen der Unternehmensziele nicht aus den Augen verlieren. Um diesen Spagat gut vollführen zu können, bedarf es auch des Augenmerks auf sich selbst: Wie gehe ich mit erhöhten Anforderungen um? Welche Möglichkeiten habe ich, das innere Gleichgewicht zu wahren Wie bleibe ich in kritischen Situationen anderen gegenüber authentisch, ohne sie zu verletzen? Antworten auf diese Fragen liegen nicht immer auf der Hand und oft fehlt sowohl Zeit als auch Ruhe um „nächste Schritte“ zum Umgang mit heiklen Situationen zu durchdenken und vorzubereiten… und ein Schritt in die falsche Richtung erfordert häufig ein größeres Zeitinvest um wieder einen gemeinsamen Weg einschlagen zu können – falls der nicht sowieso durch ungeschicktes Handeln / vertiefte Missstimmungen verbaut ist. Eine gute Möglichkeit um heikle Situationen zu durchdenken und Handlungsalternativen / Verhaltensmöglichkeiten durchzugehen bietet ein vertrauliches Einzel-Coaching. Hier gibt es die Zeit und den Raum um die eigene Sicht der Dinge zu hinterfragen, zu bestätigen und das eigene Verhalten zu reflektieren – um dann mit größerer Sicherheit ein Mitarbeitergespräch zu führen oder im Team eine Erwartungsklärung zu moderieren. Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch um Ihre Situation zu besprechen und für Ihre Anliegen angemessene Vorgehensweisen zu durchdenken. Ihre, Ingrid Gartner-Steffen

01. Sep 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingrid Gartner-Steffen (Tel.: Ingrid Gartner-Steffen), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2095 Zeichen. Artikel reklamieren

Gartner-Steffen Team.

Zwei Institute unter einem Dach, mit Büro und Seminarräumen im Berliner Westend.

Gemeinsam mit einem interdisziplinär aufgestellten Trainer-/Coachteam mit Psychologen, Pädagogen, Kaufleuten, Juristen und Heilpraktikern.

Gartner-Steffen Personalentwicklung (GSPE) hat den Fokus auf verhaltensorientierten Seminaren, größtenteils speziell konzipiert im Unternehmensauftrag sowie handverlesene offene Seminare zu aktuellen Themen im kleinen Teilnehmerkreis.

Gartner-Steffen Coaching und Konfliktberatung (GSCK) unterstützt Einzelne und Teams zu Fragen der Zusammenarbeit im Unternehmen, speziell wenn Sand im Getriebe spürbar ist und die Zusammenarbeit nicht so läuft, wie sie sollte.

Die Inhaberin:

Ingrid Gartner-Steffen
Seit 1994 selbstständige Trainerin, Coach und Konfliktberaterin / Mediatorin mit eigenen Räumen im Berliner Westend.

Ausbildung / Studium / Zusatzqualifikationen:
Erwachsenenpädagogin und Personalfachkauffrau. Systemische Beraterin und Coach. Anerkannte Mediatorin (Bundesverband Mediation e.V.).

Berufserfahrung:
Langjährige Leiterin der Aus- und Weiterbildungsabteilung des U.S. Zivilpersonalamts in Berlin, Lehrbeauftragte für Führungslehre an der Fachhochschule für Wirtschaft und Verwaltung (FHVR).


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Gartner-Steffen Coaching und Konfliktberatung


22.10.2020: Obwohl es manchmal heißt, dass Konflikte zur persönlichen Weiterentwicklung beitragen und positive Energie und Reibung mit sich bringen, so bringen sie für die Beteiligten in der Regel Leid mit sich und machen das Zusammenleben von Menschen schwieriger. Wie laufen Konflikte in der Regel ab? Oft zündet der Hinweis „Jetzt sei doch mal wieder sachlich“ die nächste Stufe der Konfliktrakete … denn die Emotionalität ist ein Wesensmerkmal des Konfliktes, die nicht durch einen Appell wegzunehmen ist. Ein Widerspruch? Eher nicht, denn ohne emotionale Beteiligung wird selten von einem Konfli... | Weiterlesen

08.07.2020: "Möge die Macht mit Dir sein" (Abschiedsgruß der Jedi, Krieg der Sterne) "Hüte dich vor der dunklen Seite der Macht" (Obi-Wan Kenobi, Krieg der Sterne)   Mit Macht angemessen umgehen zu können, beweisen immer mehr erfolgreiche Frauen und doch ist es immer noch Gesprächsthema, wenn eine Frau eine "Machtposition" inne hat bzw. eine Machtposition anstrebt.   Wie kann man als Frau erfolgreich sein und bleiben, ohne ein "besserer Mann" zu werden? Wie kann man weiblich und stark sein und bleiben? Insbesondere eigene und kollektive Überzeugungen und daraus resultierende Verhaltensmuster mache... | Weiterlesen

05.06.2020: Durch häusliche Nähe können Konflikte eskalieren – die Konflikt-Hotline hilft   Beispiel: Die ganze Nacht hat Frau Solm durchgearbeitet, um die Frist für ihren Projektantrag zu halten. Sie ist müde und würde sich gern ausruhen. Doch stattdessen streiten sich die Kinder zum x-ten Mal um Kleinigkeiten, statt – wie besprochen – die Hausaufgaben zu machen, die Wäsche und das Geschirr türmen sich und Herr Solm telefoniert im gemeinsamen Wohnzimmer schon seit Stunden.   Familien, ganz besonders aber auch Alleinerziehende, stehen unter großem Druck. Sie leben und arbeiten im Home... | Weiterlesen