Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

#TelematikThinktank: YellowFox stellt morgen neue Trailer-Telematikservices vor

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

YellowFox stellt morgen im Rahmen des #TelematikThinktank die neue Trailer-Telematik in der ersten Ausbaustufe vor
Hamburg/Wilsdruff, 09.09.2020.

Wer sich in diesem Jahr angesichts der zunehmenden Digitalisierung fragt, ob vielleicht auch die eigene Flotte mit einer aktuellen Telematik-Lösung versorgt werden sollte, die auf dem neuesten technischen Stand ist, der kann sich quasi direkt beraten lassen – online, per Video auf Telematik-Markt.de. Vertriebsleiter Thomas Gräbner von YellowFox schildert im Rahmen des #TelematikThinktank mit dem Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de, Peter Klischewsky, die vielfältigen Angebote seines Unternehmens. Die Nutzer können dabeisein, wenn Gräbner die neuen Funktionen vorstellt, und sich anschauen, wie die Übersichten bei YellowFox gestaltet sind.

 

 

Die Trailer-Telematik von YellowFox wird in vier verschiedenen Leistungspaketen angeboten. Bild: Telematik-Markt.de

Im Rahmen der Verleihung des Telematik Awards 2020 hat Peter Klischewsky, einen Telematik-Experten zum Interview geladen, der eine neue Lösung für das Trailer-Management vorstellt: Thomas Gräbner, Leiter Vertrieb beim Dresdner Anbieter YellowFox, zeigt Klischewsky und den Nutzern, an welchen Produkterweiterungen das Unternehmen gerade arbeitet. Dabei belässt es Gräbner nicht bei bloßen Beschreibungen, das Video zeigt auch ganz konkret die Übersichten und Listen, wie sie auch der Nutzer der YellowFox-Angebote zu sehen bekommt. So erhalten Interessenten schon mal einen Eindruck von der Funktionsweise.

 

 

Entwicklung in vier Ausbaustufen bis Q2 2021

 

Gräbner erläutert die angezeigten Daten, weist auf schon bestehende Funktionen und die neuen Zusatzelemente hin. Gezogene Einheiten, Chassis, Trailer, Kopplungsstatus, Laufleistung, Temperatur – es gibt kaum einen Datenbereich, der nicht erfasst wird. Die Integration der verschiedenen Daten wird sukzessive umgesetzt. Die letzte Ausbaustufe will das Unternehmen zum zweiten Quartal 2021 erreicht haben. Von den Stufen 2 und 3 der Lösung ist dann ein kostenloses Update auf die vierte und letzte Stufe möglich. Das Unternehmen selbst nennt die abgestuften Versionen S (TrailerTelematik passiv, beinhaltet Trailer-ID via BTLE), M (aktiv), L (plus Kühldaten) und XL (plus Kühldaten und EBS). Wer es ganz genau wissen will, der sollte sich selbst reinklicken, in das Interview und die informativen Grafiken auf telematik.tv.

 

 

Hintergrund zum Telematik Award

 

Mit dem Telematik Award würdigt der Veranstalter herausragende Leistungen. Mit der Preisverleihung soll die Telematik-Branche einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden sowie Zukunftstrends anhand von Best-Practice-Beispielen vorzustellen. Der Telematik Award wird an Unternehmen verliehen, die ihren Firmensitz bzw. Standort im deutschsprachigen Raum haben und die ihre Telematik-Systeme für verschiedene Anwendungsbereiche im deutschsprachigen Raum entwickeln bzw. vertreiben.

 

Die Vergabe des Telematik Awards 2020 ist in Form einer Trophäe vorgesehen. In Verbindung mit der Verleihung werden Preise im Wert von insgesamt 25.000 Euro vergeben. Über Nominierte und Gewinner des Telematik Awards entscheidet eine unabhängige, hochkompetente Fachjury mit renommierten Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Fachjournalisten, Anwendern und Experten. Alle Einreichungen zum Telematik Award werden von diesen Jurorinnen und Juroren – unabhängig voneinander –genauestens geprüft. Unter Anleitung der Chefjurorin, Prof. Birgit Wilkes von der Technischen Hochschule Wildau, werden alle Einreichungen gesichtet, eingeschätzt und bewertet. 

09. Sep 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4426 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen