Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Von Gesund4You GmbH

Deutsche Betriebe senken Krankheitstage durch Analyse- und Trainingsgerät mit nur 15 Minuten pro Woche

  Was tun, wenn ein unentbehrlicher Mitarbeiter in der Produktentwicklung wegen Rückenschmerzen drei Wochen arbeitsunfähig ist, während die Kunden schon ungeduldig mit den Füßen scharren? Solche Szenarien sind nicht nur der Albtraum der Unternehmensleitung, sondern tatsächlich statistische Realität, denn im Jahr 2018 fielen Arbeitnehmer durchschnittlich 18,5 Krankheitstage aus, wie der Informationsdienst des Instituts der deutschen Wirtschaft berichtet - Tendenz steigend. Ein häufiger Grund sind Rückenprobleme. Nicht so bei der Robert Bosch GmbH am Standort Ansbach: Der Automobilzulieferer verzeichnet seit zwei Jahren sinkende Krankheitstage und freut sich darüber hinaus über gesündere und motiviertere Mitarbeiter. Hintergrund für die Trendwende: Unter anderem ein originelles Gerät namens VELIO, eine Entwicklung der Gesund4You GmbH. Mittlerweile ist das Gerät siebenmal am Standort der Robert Bosch GmbH in Ansbach im Einsatz.    

 

Eigentlich seit langem bekannt: Mehr Bewegung hält fit und gesund, sitzende Bürotätigkeit verursacht Rückenschmerzen und andere gesundheitliche Probleme. Doch wie bekommt die Personalabteilung, die sich um Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) bemühen soll, die Mitarbeiter dazu, sich mehr zu bewegen? Man kann es nicht als Morgensport verordnen, wie das in vielen Betrieben in Asien bereits gang und gäbe ist, sondern nur Motivationsgrundlagen schaffen. Und hier kommt der VELIO der Gesund4You GmbH ins Spiel: Das digitale Fitnessanalyse- und Übungsgerät vereint Erkenntnisse aus der Sport- und Präventionsmedizin. An der Entwicklung wirkten eine renommierte Sporthochschule und der Präventionsmediziner Prof. Dr. Jörg Spitz von der Akademie für menschliche Medizin im hessischen Schlangenbad mit. Das Fundament der erfolgreichen Zusammenarbeit folgt dabei der Devise: „Gesund durch schlau“.

„Das Gerät ist mit einem hochmodernen 3D- und Infrarot-Kamerasystem ausgestattet und analysiert innerhalb von nur 15 Minuten die fünf motorischen Fähigkeiten: Koordination, Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Hierbei erkennt es zum Beispiel Abweichungen und Haltungsfehler von Wirbelsäule und Gelenken, wofür bisher bei der Leistungsdiagnostik von Spitzensportlern mehrere Stunden nötig waren“, erläutert Rodja Joachim Krückmeyer, Berater Vertrieb der Gesund4You GmbH, Bewegungsbotschafter und ehemaliger Leistungssportler. „Auf Basis dieser Ergebnisse schlägt es dann gezielt Übungen vor und erstellt individuelle Trainingspläne für die Freizeit oder während Geschäftsreisen. Hier hat sich gezeigt, dass schon kurze Trainingseinheiten von drei mal fünf Minuten pro Woche mit dem VELIO ausreichen, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, Krankheiten vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken.“

 

960 verschiedene Übungen für mehr Abwechslung

 

Für die Auswertung wurde ein spezielles Punktevergabesystem entwickelt, auf dessen Basis sportliche Fortschritte sowie das biologische Alter anhand der sogenannten Gebrechlichkeitsformel errechnet werden. Dabei werden nicht nur die motorischen Fähigkeiten des Nutzers und die geistige Fitness trainiert, die kurzen Übungseinheiten mit dem VELIO tragen auch zu einer höheren Konzentrationsfähigkeit bei. Für Abwechslung ist dabei bestens gesorgt, denn bisher stehen für den VELIO über 960 verschiedene Übungen ohne oder mit zusätzlichen Geräten wie Balancepad, Stepper oder Medizinbällen zur Verfügung.

Um die fünf motorischen Fähigkeiten Koordination, Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit individuell testen und verbessern zu können, wird für jeden Nutzer über das großflächige und intuitiv steuerbare Touch-Bedienfeld zunächst ein Konto mit wenigen persönlichen Daten wie Alter und Geschlecht angelegt. Nach der ersten 15-minütigen Analyse bekommt der Nutzer Übungsvorschläge und bei Bedarf auch einen individuellen Trainingsplan für verschiedene Szenarien per E-Mail zugesandt. Während das Gerät selbst den Namen und eine persönliche ID-Nummer speichert, werden die Gesundheitsdaten in einer Cloud auf deutschen Servern abgelegt, sodass auch die Datenschutz-Konformität sichergestellt ist.

 

Lediglich 5 m2 Platzbedarf

 

Der VELIO ist neben der Programmvielfalt besonders zeit- und raumökonomisch: Das Gerät kommt inklusive Trainingsbereich mit gerade einmal 5 m2 aus und lässt sich so auch in engen Räumlichkeiten rund um die Uhr problemlos nutzen. Dabei ist das Gerät wartungsfrei; Updates werden automatisch durch Gesund4You aufgespielt und bei Bedarf sind Mitarbeiter direkt über das Gerät erreichbar, sodass eine Fernwartung problemlos durchgeführt werden kann.

Die Robert Bosch GmbH am Standort Ansbach nutzt den VELIO bereits seit 2018 und setzt inzwischen sieben VELIOS erfolgreich ein. „Wir sehen den VELIO als Möglichkeit, in kurzen Zeitabschnitten dauerhaft Erfolge zu erzielen. Für uns hat er sich als optimale Ergänzung zu unserem bestehenden Gesundheitsmanagement erwiesen“, erklärt Udo Noack, Personalleiter am Standort in Ansbach.

 

Weitere Informationen und Videos im Internet unter: www.veliosports.de und www.gesund4you.org

 

 

 

 

14. Sep 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ruxandra Receanu (Tel.: 089 50031520), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4428 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6