Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Deutschland Dialog: 66,6 Prozent der Onliner braucht zusätzliche Unterstützung

Von Deutschland sicher im Netz e.V.

Berlin, 27.10.2020 – Zum Abschluss des europäischen Aktionsmonats zur Cybersicherheit wurden im Deutschland Dialog für Digitale Aufklärung heute zwei Initiativen für digitale Verbraucheraufklärung vorgestellt. Anlass ist der anhaltend hohe Bedarf in der Bevölkerung an digitaler Unterstützung. „Bei zwei von drei Onlinern beobachten wir akuten Hilfsbedarf, der durch die Corona-Pandemie weiter zunimmt, weil mehr digitale Angebote genutzt werden,“ so der Ausschussleiter und DsiN-Vorstand Thomas Tschersich.

Die Cyberfibel gibt allen Lehrkräften und Wissensvermittelnden, die sich in der Verbraucheraufklärung engagieren, einfache Anleitungen und Übungen für einen sicheren und selbstbestimmten Umgang mit dem Internet an die Hand. Das neue Standardwerk wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) und DsiN herausgegeben. Es ist unter cyberfibel.de kostenfrei abrufbar und wird künftig regelmäßig überarbeitet und erweitert.

Auch auf die wachsenden Bedarfe digitaler Datenkompetenz in der Mobilität hat der Dialogausschuss reagiert. „Fast jeder dritte Mensch in Deutschland hat Vorbehalte gegenüber Apps, die eine Vernetzung mit dem Auto zulassen“ erklärt Markus Burke, Projektleiter im Deutschland Dialog. Aktuelle Strategien der Bundesregierung zum automatisierten und vernetzten Fahren (AFV) gehen noch weiter und planen das vernetzte Auto, das autonom durch die Straßen fährt. Auch andere Verkehrsträger sind zunehmend digital vernetzt und von sicheren Daten abhängig. Das neue Kartenspiel „Felicitas Fogg – in 80 Karten um die Welt“ mit Augmented-Reality-App zeigt unterhaltsam, wie Verkehrsteilnehmende in Zukunft datenkompetent und sicher ans Ziel kommen und ist in Kürze erhältlich. Gefördert wird das Angebot des Deutschland Dialogs vom Bundesverkehrsministerium.

Als Reaktion auf die steigenden Aufklärungsbedarfe hat der Dialogausschuss in seiner heutigen Sitzung einen weiteren Ausbau der Aktivitäten verabredet. Der Deutschland Dialog für Digitale Aufklärung wurde 2018 ins Leben gerufen, um Bedarfe der digitalen Verbraucheraufklärung zu identifizieren und mit Maßnahmen und Projekten im Verbund mit engagierten Partnern bundesweit entgegenzuwirken. Im Lenkungsausschuss sitzen Vertreter:innen des Bundes, der Verwaltung und Wirtschaft sowie der Zivilgesellschaft. Sie kommen zweimal jährlich zusammen, aufgrund der Coronabeschränkungen derzeit nur digital.

Weitere Informationen

Gerne stehen wir Ihnen für Interviews und Hintergrundinformationen zu den Initiativen des Deutschland Dialoges zur Verfügung. Richten Sie Ihre Kontaktanfragen dazu an presse@sicher-im-netz.de.

Weitere Informationen und Kontakt zum Deutschland Dialog erhalten Sie unter sicher-im-netz.de/deutschland-dialog. Felicitas Fogg kann unter 80-karten.de vorbestellt werden. Für Journalist:innen besteht die Möglichkeit, unter presse@sicher-im-netz.de ein Vorab-Exemplar anzufragen.
-
Bildmaterial finden Sie hier:
https://www.sicher-im-netz.de/sites/default/files/teaser/Headerbild_PM_0.png

 

Über Deutschland sicher im Netz
DsiN engagiert sich für Schutz, Sicherheit und Vertrauen in der digitalen Welt bei Verbrauchern und im Mittelstand. Getragen von Unternehmen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen betreibt  DsiN  Projekte und Initiativen für digitale Sicherheit und Selbstbestimmung im privaten und beruflichen Alltag.  Schirmherr des Vereins ist der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.
www.sicher-im-netz.de

-

 

 

 

Pressekontakt
Denis Schröder
Deutschland sicher im Netz e.V.
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 30 / 767581 510
Mobil: +49 1514 - 387 41 64
presse@sicher-im-netz.de
-
Für Presseanfragen zu Felicitas Fogg:
Dr. Kathrin Steinbrenner
SteinbrennerMüller Kommunikation
Linienstr. 213 - 10119 Berlin
T + 49 (0)30 47372191
mail@steinbrennermueller.de
www.steinbrennermueller.de

 

27. Okt 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Denis Schröder (Tel.: +49 1514 - 387 41 64), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 5640 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) wurde 2006 als Verein auf dem ersten Nationalen IT-Gipfel gegründet. Als gemeinnütziges Bündnis unterstützt DsiN Verbraucher und kleinere Unternehmen im sicheren und souveränen Umgang mit der digitalen Welt. Dafür bieten wir in Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und Partnern konkrete Hilfestellungen sowie Mitmach- und Lernangebote für Menschen im privaten und beruflichen Umfeld an.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Deutschland sicher im Netz e.V.


13.11.2020:                                                 Berlin, 11.11.2020 – Pia Karger, Leiterin der Abteilung Digitale Gesellschaft und Informationstechnik im Bundesinnenministerium, ist zur neuen Vorsitzenden des Beirats von Deutschland sicher im Netz (DsiN) gewählt worden. Das Gremium begleitet den Verein in seiner Aufklärungs- und Informationsarbeit für eine sichere Nutzung von digitalen Diensten und Technologien. „Viele Menschen brauchen Unterstützung, um sich in der digitalen Welt sicher und souverän zu bewegen – auch und gerade in Zeiten von Corona. DsiN leis... | Weiterlesen

28.10.2020: Vertreter aus der Wirtschaft und Zivilgesellschaft repräsentieren künftig den gemeinnützigen Verein für digitale Teilhabe und IT-Sicherheit. Berlin, 28.10.2020 – Auf der Mitgliederversammlung von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) haben die Mitglieder des Vereins am Mittwoch einen neuen Vorstand gewählt. Mit Thomas Tschersich gewinnt die Initiative einen renommierten IT-Sicherheitsexperten als Vorstandsvorsitzenden, der in seinem Hauptamt die Sicherheit bei der Deutschen Telekom verantwortet. Als Stellvertreter wurde Herr Alexander Kläger in das Ehrenamt des Vorstands gewählt. Her... | Weiterlesen

06.10.2020: Berlin, 06. Oktober 2020 - Das eigene Unternehmen und sensible Daten zuverlässig vor digitalen Angriffen von außen zu schützen, dazu will die vom Bundeswirtschaftsministerium eingerichtete Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) jetzt das gesamte Spektrum kleiner und mittlerer Unternehmen befähigen. Am 6. Oktober 2020 startet anlässlich der it-sa 365 das bundesweite Unterstützernetzwerk TISiM-Regional mit den ersten elf regionalen IHK-Anlaufstellen. Kleine und mittlere Unternehmen können über die beteiligten Industrie- und Handelskammern mit Sitz in Berlin, Bielefeld, Bonn/... | Weiterlesen