Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Digitales Lernen für Maschinenbediener: Live-Online-Trainings von Schenck RoTec

Von SCHENCK RoTec GmbH

Konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie auf Kundenzentrierung und digitale Prozesse

Konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie auf Kundenzentrierung und digitale ProzesseAls einer der ersten Maschinenbauer bietet der Auswucht- und Diagnosespezialist ...
Als einer der ersten Maschinenbauer bietet der Auswucht- und Diagnosespezialist Schenck RoTec seinen Kunden jetzt mit Interactive Training+ Live-Online-Trainings an. Das Trainingsprogramm deckt die gesamten, weit verbreiteten Maschinenbaureihen ab und ist in Grund- und Fortgeschrittenenkurse unterteilt. Der spezielle Service richtet sich in erster Linie an Maschinenbediener und Planer.
Was im Jahr 2009 mit der Gründung der Schenck Akademie und klassischen Präsenzkursen begann, ist heute ein hochmodernes Live-Online-Trainingskonzept, unterstützt durch Remote-Video-Brillen. So bekommen Kunden Erläuterungen zu den Maschinen von Schenck RoTec, egal ob sie in Hessen, Wisconcin oder Shanghai sind. Damit folgt der Ansatz konsequent den Aspekten "Kundenzentrierung" sowie "Digitale Prozesse" aus der Unternehmensstrategie.

So nah wie möglich am Präsenztraining sein
Beim Interactive Training+ werden in einem virtuellen Konferenzraum maximal 15 Teilnehmer zu einer Session per Link eingeladen. Diese Personenanzahl sichert einen möglichst hohen Grad an individueller Betreuung bei gleichzeitiger Effizienz. Für die virtuelle Umsetzung des Präsenztrainings kommen insgesamt drei Kameras zum Einsatz: Eine zeigt die Maschine in der Totalen, eine weitere hat der Trainer auf dem Kopf (ähnlich einer Kopflampe) und eine dritte hält auf das Messgerät, damit die Teilnehmer jeden Handgriff und jede Veränderung an der Maschineneinstellung mitbekommen.
Die Kamera auf dem Kopf des Trainers hat den Vorteil, dass der Teilnehmer ihm "virtuell über die Schulter" schauen können. Heißt: Er sieht das, was der Trainer sieht. Jede Justierung, jede Einstellung eines Sensors usw. sind im Detail erkennbar. "Wir wollten so nah wie möglich am Präsenztraining sein und es virtuell darstellen, daher der Ansatz mit den drei Kameras", sagt Harald Uhl, Leiter Schulung bei Schenck RoTec. Weitere Vorteile, die die Live-Online-Trainings bieten: Es erfolgt eine Wissensvermittlung nah am Präsenztraining; verwendet werden aktuelle Lerntechnologien; Kunden sparen sich Kosten, weil Anreisen und Hotelübernachtungen wegfallen; somit wird auch ein Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit geleistet.

Klare Abgrenzung zu Webinaren
Im Gegensatz zu den meist passiven Webinaren am Markt hat der Teilnehmer jederzeit die Möglichkeit, direkt mit dem Trainer zu interagieren, Fragen zu stellen und unmittelbar Feedback zu bekommen. Funktionen, die diese Interaktion fördern, sind u.a.: Chats mit dem Trainer oder mit anderen Teilnehmern. So können auch weitere Kollegen von diesem Training profitieren.

Weitere Informationen zum Interactice Training+ gibt es unter
https://schenck-rotec.de/training-plus.html Firmenkontakt
SCHENCK RoTec GmbH
Dr. Jens Zeyer
Landwehrstrasse 55
64293 Darmstadt
+49 (0) 615132 2320
+49 (0) 615132 2315
jens.zeyer@schenck.net
https://schenck-rotec.de


Pressekontakt
Alpha und Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (0) 2204 989 99 30
+49 (0) 2204 989 99 38
m.hatemo@aopr.de
https://www.aopr.de/
28. Okt 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Jens Zeyer (Tel.: +49 (0) 615132 2320), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3616 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SCHENCK RoTec GmbH


30.08.2019: Mehr als 100 Jahre Erfahrung beim Auswuchten haben Schenck RoTec zum weltweit führenden Hersteller von Auswuchtmaschinen gemacht. Auf der EMO in Hannover (Halle 6, Stand F75) stellt das Unternehmen neben intelligenten Softwarelösungen unter der neuen Digitalmarke "Schenck ONE" u. a. folgende neue Auswuchtmaschinen vor, die digital vernetzbar sind: Die Pasio 5SC ist das neue Basismodell für die Kompaktversionen der Pasio-Baureihe für Rotoren bis 5 kg. Sie bietet dem Anwender leichten Zugang zum Arbeitsraum, dem Messgerät und allen anderen wichtigen Bedienelementen sowie ein optimiertes Hum... | Weiterlesen

02.08.2019: Mehr als 100 Jahre Auswuchten haben Schenck zum weltweit führenden Hersteller von Auswuchtmaschinen gemacht. Auf der EMO in Hannover (Halle 6, Stand F75) stellt das Unternehmen unter der neuen Digitalmarke "Schenck ONE" intelligente Softwarelösungen vor, mit denen Prozesse rund ums Auswuchten noch transparenter werden. Außerdem können Kunden dank dieser Lösungen Daten gewinnen, die als Basis für optimierte Prozesse und maximale Qualität dienen. Viele Möglichkeiten - eine Zukunft Ob Insellösungen oder vernetzte Maschinenparks - Schenck RoTec hilft durch Prozessanalysen, Fehlerminimieru... | Weiterlesen

Carl Schenck AG - Erneuerung des Joint Ventures mit Nagahama

Joint-Venture-Vertrag bietet für alle Beteiligten lokale und internationale Wachstumschancen

03.07.2019
03.07.2019: Carl Schenck AG und Nagahama Seisakusho Ltd. haben am 18. Juni 2019 am Hauptsitz von Schenck RoTec in Darmstadt einen neuen Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet. Damit wurde nicht nur eine fast 50-jährige Geschäftsbeziehung erneuert, sondern die Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen wird deutlich intensiviert. Sie ist eine wichtige Säule für die Wachstumsstrategie in Asien. Darüber hinaus profitieren auch weltweit Kunden von dieser Partnerschaft. Die Carl Schenck AG, zu der auch Schenck RoTec, der Weltmarktführer in der Auswucht- und Diagnosetechnik, gehört, erneuert den seit 1... | Weiterlesen