Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Anleger vertrauen weiter auf Gold und Goldunternehmen

Von Swiss Resource Capital AG

Aus dem neuesten Bericht des World Gold Councils geht hervor, dass Gold so beliebt wie nie ist.

Wie das World Gold Council ausführt, ist der Goldbestand in physisch hinterlegten Gold-ETFs in den ersten drei Quartalen 2020 enorm angestiegen: um 1.000 Tonnen auf 3.880 Tonnen Gold. Solche Zuflüsse wurden bei weitem nicht einmal 2009 im Fahrwasser der Finanzkrise erreicht. Im September waren sicher einige Investoren vom Goldpreis enttäuscht. Doch Rücksetzer wird es immer geben, auch wenn die Fundamentaldaten noch so positiv sind.

 

 

Verantwortlich für den im September nicht so beglückenden Goldpreis war sicherlich der starke US-Dollar. Für die weitere Entwicklung des Goldpreises geht das World Gold Council von einem sich fortsetzenden volatilen Restjahr aus. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass Deutschland im dritten Quartal 2020 wieder zu den größten Einkäufern von Goldmünzen und Goldbarren gehörte. 32,3 Tonnen Gold gingen in den drei Monaten in Form von Münzen und Barren über den Ladentisch, immerhin 81 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Ein nicht unerheblicher Rückgang ist bei der Goldnachfrage der Schmuckindustrie zu verzeichnen, dies besonders bei den Gold liebenden Indern.

 

Angesichts der anhaltenden Situation bezüglich Negativzinsen und dem Pandemie-Geschehen und der damit verbundenen Unsicherheiten und nicht zuletzt aufgrund der erwarteten Verlängerung des Anleihekaufprogramms der EZB sollte Gold weiter stark nachgefragt werden.

 

So sollte sich auch ein Engagement in Goldunternehmen rechnen. Beispielsweise in Maple Gold Mines - https://www.youtube.com/watch?v=59vZ3HUm-EE&t=6s -. Dessen Douay-Goldprojekt in Quebec beherbergt eine große unerschlossene Goldressource. Nun unterstützt vom strategischen Partner Agnico Eagle Mines (einer der weltweit führenden Goldgesellschaften), sollte die weitere Entwicklung des Douay-Projektes beste Aussichten besitzen.

 

Bereits Goldproduzent ist Karora Resources - https://www.youtube.com/watch?v=7hsufL4Vk0I -. Die Goldminen Higginsville und Beta Hunt in Westaustralien lieferten im zweiten und im dritten Quartal eine Goldproduktion von jeweils fast 25.000 Unzen.

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -) und Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -).

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.


Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

04. Nov 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 518 Wörter, 5438 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


19.01.2021: Bei den Erträgen schaut es allerdings nicht gut aus. Es wird gespart was das Zeug hält, denn die Deutschen sind eher risikoscheu. Viele scheuen sich Geld in Aktien zu stecken. Die Sparquote lag bei rund 16 Prozent, in 2019 waren es 10,9 Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2019 kamen in 2020 rund 393 Milliarden zu den Ersparnissen dazu. Für 2021 wird jedoch damit gerechnet, dass Einiges nachgeholt werden wird. So rechnet die DZ Bank mit einem „Post-Corona-Boom“, was für die Konjunktur sicherlich förderlich ist. Obwohl viele Bürger das Bestellen für sich entdeckt haben, wurde der Konsum al... | Weiterlesen

17.01.2021: Es gibt viele verschiedene Vorhersagen zum Thema Goldförderung. Einmal ging BMO Capital Markets davon aus, dass die Goldförderung innerhalb von wenigen Jahren auf 2.000 Tonnen pro Jahr fallen könnte. Andere sehen den Peak der Förderung erst in den Jahren 2027 bis 2044. Im Jahr 2018 wurden 3.509 Tonnen Gold gefördert, in 2019 waren es 3.463,7 Tonnen. 2018 könnte also das Peak markieren. Das Pandemiejahr 2020 brachte weltweit in den ersten neun Monaten eine Goldproduktion von 2.456 Tonnen. Zahlreiche Minenschließungen ließen die Fördermengen sinken.   Es gibt auch Länder, die 2020 seh... | Weiterlesen

17.01.2021: Steigende Staatsverschuldungen sind die Folge. Auch eine steigende Inflation ist dadurch zu erwarten. Damit werden die Realzinsen noch stärker fallen. Dies wiederum sollte den Goldpreis weiter stärken. Ein anderes Metall, das von weiteren Konjunkturpaketen profitieren sollte, ist Kupfer. So prüft etwa die Europäische Union Konjunkturanreize durch höhere Infrastrukturmaßnahmen zu schaffen. Die Förderung erneuerbarer Energien und eine Erweiterung der Stromnetze für elektrische Fahrzeuge werden ebenfalls Kupfer verschlingen. Und die kupferintensiven Anstrengungen für das Wachstum grüner... | Weiterlesen