Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Banking Circle unterstützt Händler im Zahlungsverkehr beim Weihnachtsgeschäft

Von Banking Circle S.A.

Überweisungen in US-Dollar für Online-Marktplätze vermeiden Umrechnungsgebühren, die Gewinne der Verkäufer reduzieren

Überweisungen in US-Dollar für Online-Marktplätze vermeiden Umrechnungsgebühren, die Gewinne der Verkäufer reduzierenLondon, 20. ...
London, 20. November 2020 - Nach der Einführung von US-Dollar-Überweisungen für Amazon-Händler in den USA, Kanada und Mexiko Anfang dieses Jahres bietet der Finanzinfrastruktur-Anbieter Banking Circle nun US-Dollar-Überweisungen für Verkäufer in Europa, sowie eine größere Bandbreite von Online-Markplätzen an.

Der erweiterte Service ist nun vor der Weihnachtszeit verfügbar und bietet Zahlungsdienstleistern ein zusätzliches Angebot für ihre Kunden. Durch die Nutzung von virtuellen IBANs lassen sich die Erlöse von Online-Shops wie Amazon, eBay, Shopify, Wish, Walmart, Newegg, Souq (Amazon VAE), Jet, Wayfair und Etsy bündeln.

Die meisten Marktplätze zahlen Verkäufer in der Währung des Landes aus, in dem die Verkäufer ihr Bankkonto haben. Beispielsweise werden Zahlungen von einem US-Marktplatz an ein deutsches Unternehmen in Euro abgewickelt - unabhängig davon, ob der Händler ein US-Dollar-Konto besitzt. Bei diesem Währungsumtausch fallen die internationalen Umrechnungsgebühren des Marktplatzes an, in der Regel etwa 4% des Zahlungswertes.

Um diesen Gewinnverlust für Händler zu vermeiden, hat Banking Circle im Juni 2020 eine US-Dollar-Einzugslösung für Amazon-Zahlungen an Geschäfte in Nord- und Mittelamerika (USA, Kanada, Mexiko) eingeführt. Jetzt bietet die Bank den Verkäufern auf den Marktplätzen weitere Unterstützung, indem sie rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf einer größeren Anzahl von Online-Marktplätzen US-Dollar-Überweisungen einführt. Dieser Service steht auch Unternehmen in der EU und Großbritannien zur Verfügung.

Anders la Cour, Mitbegründer und Chief Executive Officer von Banking Circle, sagt: "In der aktuellen Situation benötigen kleine Unternehmen, die über Online-Marktplätze verkaufen, zusätzliche Unterstützung. Banking Circle verbessert die finanzielle Einbindung von KMUs durch die Einführung von US-Dollar-Überweisungen auf mehr Marktplätzen. Durch die neue Lösung können Zahlungsdienstleister ihren KMU-Kunden weltweit einen wichtigen Mehrwert bieten."

Mit Banking Circle Virtual IBANs werden den Händlern im Zahlungsverkehr US-Bankverbindungen zugewiesen, so dass die Marktplätze in US-Dollar und über ihren ACH-Zahlungskorridor (die US-Version von SEPA und BACS) bezahlen können. Dies ermöglicht es Händlern, international zu verkaufen und die Kontrolle über die Devisen und die Zahlungsmethode ihrer Geschäftseinnahmen zu übernehmen.

Mit US-Dollar als Teil von Virtual IBAN erweitert Banking Circle den Service, den Zahlungsunternehmen ihren Händlern anbieten können:

EU-Marktplätze: Verkäufer bekommen eine DE IBAN und können SEPA-Gutschriften erhalten
Marktplätze in Großbritannien: Verkäufer bekommen eine Bankleitzahl und Kontonummer und können BACS, CHAPs und Faster Payment Credits erhalten
US-Marktplätze: Verkäufer bekommen eine ABA-Nummer und eine Kontonummer und können ACH-Gutschriften erhalten
Banking Circle Virtual IBAN ist eine Bezahlungslösung für mehrere Währungen und Gerichtsbarkeiten. Damit müssen Händler nicht mehr diverse Bankverbindungen unterhalten. Devisenhändler und Zahlungsdienstleister können ihren Kunden eigene virtuelle IBANs zuweisen. Bei vollständiger Transaktionstransparenz werden Zahlungsannahme und Prüfungszeit reduziert. Banking Circle Virtual IBAN verringert auch die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der Abwicklung grenzübergreifender Zahlungen. Darüber hinaus werden die Abstimmungs- und Abwicklungszeiten verkürzt, wodurch Devisen- und Zahlungsverkehrsgeschäfte das Kundenerlebnis verbessern. Die durchgehende Transparenz reduziert auch das AML- und KYC-Risiko. Firmenkontakt
Banking Circle S.A.
Julian Rudolf
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611-74131-88
bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.de


Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611-74131-0
bankingcirlce@finkfuchs.de
http://bankingcircle.de
20. Nov 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

banking circle

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julian Rudolf (Tel.: 0611-74131-88), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 513 Wörter, 4387 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Banking Circle S.A.


Novalnet wird Partner von Banking Circle

Geringere Kosten für Zahlungsabwicklung

10.11.2020
10.11.2020: London, 10. November 2020 - Der Full-Service-Zahlungsanbieter Novalnet AG kooperiert mit Banking Circle, um seinen mehr als 12.000 internationalen Kunden schnellere und kostengünstigere Devisen-(FX) und Abwicklungslösungen anbieten zu können. Banking Circle hilft Novalnet dabei, die weltweite Kundschaft des Unternehmens mit lokalen und grenzübergreifenden Zahlungsabwicklungen zu unterstützen - zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit schnellerer Zuordnung. Damit können Online-Händler ihren Cashflow besser verwalten und aufrechterhalten. Novalnet wurde gegründet, um unterschiedliche Hera... | Weiterlesen