Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Enorme Kursgewinne möglich

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

URAN-AKTIEN explodieren! Gesetz verabschiedet! Dieser Doppeljoker schlägt jetzt gnadenlos zu!

URAN-AKTIEN haussieren! Jetzt machen die USA ernst! Am Freitag entschied der US-Senatsausschuss für Umwelt und öffentliche Arbeiten (‚EPW‘) über das Inkrafttreten eines überparteilichen Gesetzes.

 

+++ Top-Uranaktien läuten Mega-Hausse ein +++

  

+++ Geduld hat sich gelohnt! Diese Aktie explodiert gerade +++

 

+++ Wer noch nicht dabei ist muss jetzt schnell handeln +++

  

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

Das sind Kursgewinne mit Ansage! Schon seit einigen Monaten haben wir den kommenden Uran-Boom vorhergesagt und mit ausgewählten Aktien wie IsoEnergy oder auch Uranium Energy bereits spektakuläre Performance eingefahren.

 

Doch keine Sorge, wir stehen noch ganz am Anfang! Erinnern Sie sich noch an die unglaubliche Hausse-Phase von 2004 bis 2007! Falls nicht schauen Sie sich gerne nochmals die fast unglaublichen Kurssteigerungen der Firmen damals an! Selbst Big Caps wie Cameco oder auch Energy Fuels sind damals fast ungebremst in den Himmel geschossen! 

 

USA machen ernst und beflügeln den Uran-Sektor massiv! 

 

Der American Nuclear Infrastructure Act ‚ANIA‘ enthält unter anderem ein Jahresprogramm für eine US-amerikanische Uranreserve und legt fest, dass der Energieminister spätestens 60 Tage nach dem Datum des Inkrafttretens ein Programm für den Betrieb einer Uranreserve, mit der im Atomgesetz von 1954 festgelegten Befugnis aufstellt.

 

Damit darf das US-Energieministerium nur Uran erwerben, das aus Anlagen gewonnen wurde, die von der ‚Nuclear Regulatory Commission‘ oder einer gleichwertigen staatlichen Behörde lizenziert wurde. Uran von Unternehmen, die Eigentum der Russischen Föderation oder der Volksrepublik China sind, von diesen kontrolliert werden oder diesen unterliegen, sind vom Uran-Reserveprogramm ausgeschlossen.

 

Der 2 Billionen US-Dollar umfassende Infrastrukturplan des gewählten Präsidenten Joe Biden umfasst die derzeitige Kernreaktorindustrie und schafft eine neue ‚ARPA‘-Agentur für Klima. Diese Agentur soll den Einsatz fortgeschrittener nuklearer Reaktoren vorantreiben!

 

Damit deuten nun alle Anzeichen auf eine nukleare Renaissance der USA hin! Denn Sonne und Wind, sind nicht in der Lage die Grundlast durchgängig aufrecht zu erhalten. Erschwerend hinzu für die Energieversorgung ist sich der schnell vollziehende Übergang zum elektrischen Transport via Autos, Busse bis hin zu LKWs.

 

Mit John Kerry, dem pro Atomstrom eingestellte Klimabeauftragten von Biden, steht einer Uran-Renaissance nichts im Wege, zumal die USA auch wieder dem Pariser Klimaabkommen beitreten wollen. Die Gesetzgebung soll einen klaren Weg für den Aufbau der US-Uranreserve und eine starke Plattform für die Wiederbelebung der US-Uranindustrie bieten.

 

 

Uranproduktion ist nicht nur in den USA deutlich zu niedrig!

 

 

Die Gesamtmenge des abgebauten Urans liegt aktuell bei unter 120 Mio. Pfund, ein Niveau, das seit 2008 nicht mehr erreicht wurde. Somit wurden gegenüber früheren Jahren rund 50 Mio. Pfund Uran vom Markt genommen. Die derzeitige Nachfrage hingegen liegt bei 187 Mio. Pfund und wird voraussichtlich in spätestens 10 Jahren auf 220 Mio. Pfund ansteigen! So sieht doch ein handfestes Defizit aus, oder???

 

 

Quelle: Uranium Participation Corporation

 

 

Und dass man nicht einfach neue Uranminen in Betrieb nehmen kann ist klar. Denn wie wir wissen, dauert der Genehmigungsprozess und der Minenbau, vorausgesetzt man hat überhaupt rentabel abbaubare Reserven, im günstigsten Fall 7 bis 10 Jahre. Aufgrund der Unterinvestition der vergangenen Jahre, prognostizieren Marktkenner weiter fallende Produktionsraten!

 

Deshalb geraten die Versorgungsunternehmen langsam ins Schwitzen, da auch schon der Überhang aus dem Sekundärmarkt so gut wie abgebaut ist. Ein Unternehmen das überproportional von dem neuen U.S. Gesetzt profitieren wird ist Uranium Energy!

 

Uranium Energy Corp. 

(WKN: A0JDRR / NYSE American: UEC)

 

 

 

 

UEC verfügt über eine einsatzbereite Produktion und ist ein wahnsinnig großer Profiteur dieses neuen Gesetzes!!!

 

 

Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR / NYSE: UEC) ist mit seiner voll lizenzierten ‚In Situ Rückgewinnungsanlage‘ (‚ISR‘) ‚Hobson‘ in Südtexas sowie die weiteren ‚ISR‘-Uranprojekte ‚Palangana‘, ‚Burke Hollow‘ und ‚Goliad‘ für die Uranreserven von zentraler Bedeutung!

 

Auch wenn noch nicht ganz klar ist zu welchem Preis die Uranreserve aufgebaut werden soll, ist davon auszugehen, dass der Preis deutlich über dem derzeitigen ‚Spot‘-Preis von rund 30,- USD je Pfund liegen wird!

 

Deshalb sieht es verdächtig danach aus, dass sich ein zweistufiger Uranmarkt entwickeln wird, einer für U.S.-amerikanische Produzenten und der andere für den internationalen Markt.

 

Und jetzt wird es noch einmal richtig spannend, denn zudem zu der Uranreserve, die aufgebaut wird, kommen zeitgleich auch die Versorger (Atomstromerzeuger) in Zugzwang und werden spätestens im kommenden Jahr neue Abnahmeverträge abschließen müssen! Denn diese müssen aufgrund einer Sperrfrist schon 2-3 Jahre im Voraus abgeschlossen werden.

 

 

Hausse läuft an! Uran-Aktien bereits mit starken Kursgewinnen

Uranium Energy profitiert sogar doppelt!

 

 

Auch wenn der Preis für Uran-Terminkontrakte weiterhin noch an der Marke von rund 30,- US-Dollar pro Pfund klebt, haben die Uranaktien am Freitag und auch gestern eine erstaunliche Rallye hingelegt.

 

Uranium Energy (Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR / NYSE: UEC) profitiert dank seiner Tochtergesellschaft Uranium Royalty Corp. sogar gleich doppelt!!

 

An der Uranium Royalty Corp. hält Uranium Energy rund 14 Mio. Aktien (19,5 % am Unternehmen), die übrigens an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol URC und in Deutschland unter der ISIN: CA91702V1013 / WKN: A2PV0Z handelbar sind. Bei einem aktuellen Kurs von rund 1,23 CAD ist Uranium Energys Beteiligung rund 17,2 Mio. CAD (umgerechnet 13,44 USD) wert! Da die Royalties durch steigende Uranpreise immer wertvoller werden, sind auch bei diesem Unternehmen massive Kurssteigerungen so gut wie vorprogrammeiert!

 

Die Uranium Royalty Corp. ist nicht nur das erste, sondern auch das einzige börsennotierte Uranlizenz- und Streamingunternehmen auf dem Kurszettel.

 

Uranium Energys Management stellt aufgrund der Beteiligung an der Uranium Royalty Corp. indirekt durch die Vielzahl von Lizenzgebühren eine erhebliche Hebelwirkung auf den Uranpreis fest, von der im Umkehrschluss auch Uranium Energy massiv profitieren sollte.

 

 

Auch schon erste Kaufempfehlung für Uranium Energys Tochtergesellschaft vergeben!

 

 

Die Uranium Royalty Corp. erhielt jüngst eine Kaufempfehlung des renommierten Broker Canaccord.

 

Für die Analysten ist die Investitionsthese für Uranium Royalty Corp. ganz klar. Erstens wird das Uranium Royalty-Portfolio von einer kurzfristigen Erholung der Uranpreise profitieren, da sich das derzeitige Portfolio von Uranium Royalty aus 12 verschiedenen Lizenzgebühren zusammensetzt.

 

In diesen Vereinbarungen sind Vermögenswerte enthalten, die teilweise und vollständig für die Produktion zugelassen sind!

 

„Fortgeschrittene Projekte haben unserer Ansicht nach das Potenzial, im nächsten Uranzyklus starke Lizenzgebühren-Cashflows zu generieren!“

Canaccord

 

Bereits sechs der elf Lizenzgebühren könnten schon sehr kurzfristig positive Cash-Flows bei steigenden Uranpreisen generieren, wobei die anderen Lizenzgebühren bei höheren Uranpreisen und aufgenommener Produktion zu einem späteren Zeitpunkt Cash-Flows liefern würden.

 

Ein weiterer positiver Aspekt für das Unternehmen ist die Tatsache, dass sich 98 % seiner Lizenzgebührenprojekte in Kanada oder den Vereinigten Staaten befinden, also in sicheren Gerichtsbarkeiten. Die letzten 2 % befinden sich in dem weltbekannten Urangebiet ‚Langer Heinrich‘, in Namibia.

 

Ein weiteres Investitionshighlight ist, dass Uranium Royalty eine der wenigen reinen Uran-Lizenzgebührenfirmen ist und „als alternativer Kapitalgeber gut positioniert ist!“ In einem schlechten Marktumfeld sind solche Royalty-Unternehmen gern gesehene Finanzierer, da die Banken vielen den Geldhahn zudrehen. Für seine Investitionsbereitschaft erhalten die Geldgeber neben Zinsen auch Lizenzgebühren.

 

Berechnungen zufolge liegt die durchschnittliche interne Verzinsung der bisherigen Lizenzgebühren bei 34 % und die Kapitalkosten zur Finanzierung der Lizenzgebührenkäufe nur bei etwa 20 %.

 

 

Das Management-Highligt der Uranium Royalty Corp.!

 

 

Das Management-Team und der Vorstand dieser Gesellschaft haben in verschiedenen leitenden Funktionen Erfahrungen bei mehr als 90 Uranprojekten gesammelt. Dieses Management besitzt ein tiefes Branchenwissen und verfügt über starke Beziehungen, um das aktuelle Portfolio von URC weiter aktiv aufzubauen und dem Unternehmen somit weitere gewinnbringende Transaktionen zu liefern!

 

Aufgrund dieser einzigartigen Positionierung vergibt Canaccord ein 12-Monats-Kursziel von 1,60 CAD, also eine mehr als 30 %-Chance!

 

 

Neben der 19 % Beteiligung an Uranium Royalty bsitzt UEC

die größte produktionsbereite U.S.-Ressourcenbasis!

 

 

Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR / NYSE: UEC) verfügt nicht nur über Kurspotenzial dank seiner Tochtergesellschaft, sondern auch durch Einnahmen durch Eigenproduktion aus seiner in Texas und Wyoming größten U.S.-Ressourcenbasis, die vollständig genehmigt ist und mittels kostengünstiger ‚In-situ‘-Rückgewinnungsprojekte (‚ISR‘) abgebaut wird.

 

Diese Produktion kann das Unternehmen sehr schnell zu extrem wenig Kosten wettbewerbsfähig in Produktion bringen!

 

Auch bei seiner neuesten Mine, ‚Burke Hollow‘, hat die Erschließung im letzten Jahr bereits begonnen und wird nach Fertigstellung als Satelliten-Bohrlochfeld für die Aufbereitungsanlage ‚Hobson‘ zur Verfügung stehen. Zudem hat das Unternehmen in Wyoming sein voll genehmigtes ‚Reno Creek‘-Projekt konsolidiert und vorangetrieben, dass die größte genehmigte ‚ISR‘-Mine in den USA vor der Erschließung darstellt!!!

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZdchvJMUXZc&t=11s

 

 

Unser Fazit: Es geht endlich los, die Uran-Party startet durch!

 

 

Es kommt also endlich Schwung in den Uranmarkt, womit sicher kaum einer der Mainstream-Anleger mehr gerechnet hat. Aber so funktioniert Börse, es passiert immer das, womit die wenigsten rechnen! Somit kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der erste Kursanstieg von rund 20,- USD auf rund 34,- USD je Pfund Uran wirklich erst die erste Welle gewesen ist, die nun, im Bereich von rund 30,- USD „auskonsolidiert“ wurde. Somit kann es nun weitergehen!

 

Da der U.S. Uranmarkt derzeit allerdings eine Sonderstellung einnimmt, bietet sich ein Investment in Uranium Energy geradezu an. In unserem letzten Artikel über Uranium Energy schrieben wir:

 

„Der Aktienkurs schient gerade wieder auf einer starken Unterstützungslinie angekommen zu sein, von der aus es nach oben gehen sollte!“

 

Zur Visualisierung hatten wir den folgenden Kurschart eingefügt:

 

 

 

Mit dieser Einschätzung lagen wir definitiv schon einmal genau richtig! Wenn Sie uns gefolgt sind, gratulieren wir Ihnen vorab schon einmal zu mehr als 49 % Kursgewinn! Allerdings, und davon gehen wir aus, werden dies nur erste Anfangsgewinne sein!

 

 

Angesichts der neuen Ausgangslage am U.S.-Uranmarkt sollten weitere Kursgewinne ausgemachte Sache sein. Auf diese kommenden Kurssteigerungen sollte Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR / NYSE: UEC) wie ein Hebel wirken und so deutlich überproportional zum Uranmarkt steigen.

  

Welcome ‚Robinhood‘-Trader bei den Uran-Aktien!

  

Sollte unsere Information, aus gut unterrichteten Kreisen, stimmen, dass sich nun auch diese Interessengruppe für den Uranmarkt interessiert, dürften die ersten Investitionen spätestens jetzt getätigt werden!

 

Das wird dann den Aufschwung der vernachlässigten Uranaktien dramatisch beschleunigen! Was passiert, wenn diese Trader loslegen, verdeutlichen beispielhaft die FAANG-Aktien und Tesla! Für solche Traumrenditen brauchen wir allerdings im kleinen Uranmarkt lediglich einen Bruchteil dieser Trader!

 

Wenn Sie dann noch wie wir an eine Renaissance des Uranmarkts glauben, dann fangen Sie zügig an die erste oder weitere Positionen in Topunternehmen wie Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR / NYSE: UEC) die sogar einen „Dopplhebel“ besitzt, einzugehen oder aufzustocken! Amir Adnani und sein Team werden schon dafür sorgen, dass seine Unternehmen einen großen Batzen vom Uran-Kuchen mitbekommen werden.

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Uranium Energy zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Uranium Energy und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Bluestone Resources einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Uranium Energy und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Uranium Energy im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Uranium Energy halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quelle Titelbild: https://stock.adobe.com/de/

08. Dez 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3020 Wörter, 25098 Zeichen. Artikel reklamieren

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen. Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere. In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6