Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Motivationscocktail 2021

Von SCHUBs Vertriebskonzepte

Es kommt auf die richtige, selbstbestimmte Mischung an!

2020 war ein herausforderndes Jahr! Selten zuvor waren wir so stark gefordert, uns stetig von neuem zu motivieren, um unseren Alltag gut meistern zu können. Alles, was uns bisher verlässlich erschien, wurde durch die Gesundheitsbedrohung Covid-19 und deren Auswirkungen auf das öffentliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Frage gestellt, wenn nicht sogar unmöglich gemacht.

Angesichts solcher Einschränkungen und oft auch Rückschläge, wäre es nicht verwunderlich, wenn Resignation in unserem Seelenleben Einzug hält. Um unsere Widerstandsfähigkeit zu stärken und für 2021 zu neuer Motivation zu finden, ist es unumgänglich, die Quellen der eigenen Motivation zu kennen und aktiv dafür zu sorgen, dass diese „sprudeln“. In ihrer Selbstbestimmungstheorie definieren die Psychologieprofessoren Edward Deci und Richard Ryan drei grundlegende, kulturübergreifende, psychologische Grundbedürfnisse:

1. Motivationsquelle: Selbstbestimmtes Handeln und Autonomie
„Purpose“ ist ein trendiges Thema, nicht nur in der Selbstführung, sondern auch in der Wirtschaft. Wo es früher im Unternehmen um Profit ging, hat heute der übergeordnete Unternehmenszweck eine mindestens gleichwertige Bedeutung. Zurück zum individuellen Sinn. Was ist Ihr Antrieb? Nach welchen Werten leben Sie? Wie wichtig es ist, hier in die Tiefe zu gehen, zeigt uns folgendes: Die aktuellen Kontakt- und Reisebeschränkungen bedeuten einen großen Eingriff in unsere Selbstbestimmtheit. Gleichzeitig hat die breite Akzeptanz des Homeoffices zu einer größeren Freiheit der persönlichen Zeitplanung geführt.

2. Motivationsquelle: Kompetenz und Selbstwirksamkeit
Wie kompetent erleben wir uns in unserem täglichen Handeln? Psychologen verwenden dazu den Begriff „Selbstwirksamkeit“, den ich sehr schätze. Ich mag noch so viel Wissen und Erfahrung haben, das alles nützt nichts, wenn ich sie nicht erfolgreich anwenden kann. Im Vertrieb haben das Außendienstmitarbeiter dieses Jahr durch Besuchsbeschränkungen bei ihren Kunden drastisch erfahren müssen. Zum Thema Kompetenz gehört deshalb auch, Wege zu finden, wie ich diese trotzdem zur Geltung bringen kann.

3. Motivationsquelle: Soziale Bindung und Zwischenmenschliches
Zusammen geht es immer einfacher! Und macht auch mehr Spaß als alleine. Dabei kommt es nicht auf die Vielzahl, sondern eher auf die Qualität der Kontakte an. Wie gut wir uns in unserem sozialen Umfeld eingebunden fühlen, ist ein Indikator dafür, wie widerstandsfähig wir sind. Mein Rat lautet daher: Priorisieren Sie zwischenmenschliche Kontakte mindestens genauso stark wie Ihre sonstigen To-dos. Und statt flink eine E-Mail oder WhatsApp zu schreiben, lieber zum Telefonhörer greifen oder ein gemeinsames Treffen – soweit es die Regeln zulassen und sinnvoll ist – vereinbaren.

Der versöhnliche Jahresabschluss 2020: Wunden heilen, Lernerfolge feiern, neue Chancen identifizieren!
Ich bin ein Optimist und als solcher lebe ich nach dem Motto: „Es ist nie zu spät, eine glückliche Zeit erlebt zu haben!“ Deshalb lautet mein Coachingimpuls für Sie: Machen Sie Frieden mit 2020, indem Sie nochmals und letztmalig Ihre Wunden lecken. Dann machen Sie einen bewussten Perspektivwechsel und schauen vor allem auf die positiven Seiten: Was hat sich überraschend positiv entwickelt? Was durften Sie lernen? Wovon können Sie 2021 und in den Folgejahren profitieren?

Die perfekte Übung zum Jahreswechsel
Sie können sich die drei Grundbedürfnisse aus der Selbstbestimmungstheorie wie drei Wassergläser mit unterschiedlichen Füllständen vorstellen. Folgende Übung: Malen Sie drei Wassergläser und beschriften diese mit Autonomie, Kompetenz und Soziale Bindung. Dann zeichnen Sie Ihren individuellen Sollzustand ein. Im dritten Schritt markieren Sie mit einer anderen Farbe Ihren Istzustand. Jetzt geht es an die Analyse mit folgenden zwei Fragen:
• Wo ergibt sich eine positive Abweichung zwischen Soll und Ist? Aus welcher Quelle können Sie richtig viel Energie und Antrieb schöpfen?
• Welche Motivationsquelle weist eine negative Abweichung, also ein Motivationsdefizit, auf? Warum ist das so? Und wie können Sie diese demotivierenden Ursachen beseitigen?

Der richtige Motivationscocktail für 2021
2020 war der Cocktail oft nicht nur gerührt, sondern kräftig geschüttelt! Deshalb gilt es für 2021 selbstbestimmt die richtige Glücksmischung zu kreieren – schließlich heißt es nicht umsonst Selbstbestimmungstheorie.

• In Ihrem persönlichen Motivationscocktail 2021 sollen die sozialen Beziehungen weiterhin eine wichtige Zutat sein? Prima, dann setzen Sie es sich beispielsweise zum Ziel, auch weiterhin einmal wöchentlich Freunde zu treffen.
• Sie haben Handlungsbedarf beim Thema Kompetenz entdeckt? Dann machen Sie doch die Weiterbildung, die Sie sich schon so lange vornehmen.
• Möchten Sie beruflich den sinnbringenden Tätigkeiten mehr Raum geben? Dann identifizieren Sie diesen Anteil Ihres Berufes und denken Sie über mögliche Umgestaltungen in Ihrem Arbeitsumfeld nach. Das schärft Ihr Bewusstsein für die wirklich wichtigen Dinge und lässt Sie motivierter handeln.

Sobald Sie für alle drei Motivationsquellen ansprechende Ziele definiert haben, fehlt „nur noch“ die gelungene Mischung auch im Alltag zuzubereiten und zu genießen. Ein Hoch auf ein motiviertes Jahr 2021, Prost und Glück auf!

10. Dez 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Schubert (Tel.: 0923196370), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 5245 Zeichen. Artikel reklamieren

Ihr Verkaufstalent entdeckte Sandra Schubert vor 20 Jahren, als sie in ihrem ersten Beruf als Bankkauffrau Kunden im Bereich Finanzdienstleistungen und Bankprodukte beriet. Sie war von Beginn an extrem erfolgreich und schloss auf Anhieb viele Verträge ab. Ihr damaliger Arbeitgeber war begeistert, mit welcher Leichtigkeit und Freude sie dies zum Vorteil der Bank und vor allem auch zum Vorteil ihrer Kunden tat. Er äußerte den Wunsch, dass Sandra Schubert ihre Erfolgsstrategie auch an andere Mitarbeiter im Unternehmen weitergeben solle. Damit begann die erfolgreiche Trainerkarriere der heutigen Vertriebsexpertin. Nach sieben Jahren Bankerfahrung folgten weitere Verkaufs- und Führungsaufgaben in der Messe und Tagungsbranche. Im Alter von 28 Jahren wurde sie zur Unternehmerin und gründete die Firma SCHUBs Vertriebskonzepte. Seither „schubst“ Sandra Schubert Menschen und Unternehmen durch Verkaufstrainings, Vorträge und Beratungen mit viel Humor und großer Begeisterung zum Erfolg. Mit ihrer Erfahrung, ihrem Esprit und dem ihr angeborenen Pragmatismus verhilft sie heute als Speakerin, Trainerin und Impulsgeberin ihren Teilnehmern zu den Inspirationen, die diese brauchen, um zu stets glücklichen und aktiven Verkäufer zu werden. Sandra Schubert ist Professional Speaker der GSA/SHB, international ausgebildete Trainerin, langjährige Insights Discovery Partnerin, zertifizierte Webinarleiterin, Betriebswirtin, Fachbuchautorin und Mentorin an der Fachhochschule Rosenheim.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SCHUBs Vertriebskonzepte


Umsatzeinbruch und unsichere Zukunft?

Mit aktivem Verkauf der Corona-bedingten Wirtschaftskrise gezielt entgegenwirken

28.07.2020
28.07.2020: Doch am Horizont tauchen auch schon gesundheitliche und wirtschaftliche Hoffnungsschimmer auf. Zeit, das Tal der Tränen zu verlassen und ins Handeln zu kommen. Denn wir haben unser persönliches und unternehmerisches Glück vor allem selbst in der Hand – das lehrt uns der sogenannte Glückskuchen aus der Positiven Psychologie.Wir Menschen haben einen genetisch bedingten Glücksfixpunkt, zu dem wir immer wieder zurückkehren. Nach extrem positiven genauso wie nach sehr negativen Ereignissen. Das spüren die meisten Menschen auch aktuell: Nach einer Corona-bedingten Schockstarre haben wir uns... | Weiterlesen

Mit Happy Sales fit for Future Sales

Gute Gesprächsführung macht Kaufen und Verkaufen deutlich einfacher!

26.05.2020
26.05.2020: Die Welt der Verkäufer hat sich verändert. Besonders routinierten Vertriebsmitarbeitern fällt es schwer, nicht mehr Informations- und Einkaufsquelle Nummer eins für ihre Kunden zu sein. Sie betrauern den scheinbaren Rückgang von Menschlichkeit im Verkauf. Ein klarer Fall von Kontrollverlust, wie er schmerzlicher nicht sein könnte. Der Hauptauftrag des Verkäufers von heute muss es sein, seine Kunden bei komplexen Entscheidungsfindungen intuitiv und kompetent zu unterstützen. Mit gezielter Steuerung der Verkaufsprozesse und Gespräche sorgt er für Klarheit, Sicherheit und damit Leichtig... | Weiterlesen

Shut down? Cheer up!

Wie wir persönlich gestärkt und zufrieden aus der C-Krise hervorgehen

21.04.2020
21.04.2020: Wenn wir akzeptieren, dass die Welt um uns herum gerade stillsteht und wir nur bedingt Einfluss auf die Rahmenbedingungen des täglichen Lebens nehmen können, dann können wir uns fokussieren auf die wirklich wichtigen Dinge: Loslassen, Entschleunigen und zu Ruhe kommen. Erst wenn sich dieser friedvolle innere Zustand einstellt, dann entsteht neue Energie, neue Motivation und echtes, „hausgemachtes Glück“.Von „Ich bin ja so busy“ zum „Luxus des Loslassens“Als Trainerin und Speakerin erlebe ich gerade am eigenen Leib, was es bedeutet, von absoluter Voll-, ja wahrscheinlich sogar ... | Weiterlesen