Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DAVEA modernisiert Immobilienvermittlung mit 3D-Technologie

Von DAVEA GmbH

  Gewerbeimmobilienmarkt gerät durch Corona-Krise unter Druck; Flächenumsatz um 40% gesunken 3D-Technologie bietet neue Möglichkeiten der Immobilienpräsentation inklusive unterschiedlicher Nutzungsformen und Besichtigungen noch nicht existierender Räume Virtuell eingerichtete Räume erhalten mehr Aufmerksamkeit bei Objektpräsentation und vereinfachen die Immobilienvermittlung

Mönchengladbach, 10. Dezember 2020 - Die Corona-Krise führt zu einem Rückgang des Flächenumsatzes von Gewerbeimmobilien um 40% im ersten Halbjahr 2020, berichtet German Property Partners. Der Immobilienmarkt steht unter hohem Druck und Immobilienmakler sind gezwungen, sich von den Wettbewerbern abheben, um erfolgreich zu sein. Das Startup DAVEA aus Mönchengladbach bietet hier eine innovative Möglichkeit: Virtuelles Homestaging. Räume werden in 3D-Programmen am Computer nachgebaut und im nächsten Schritt virtuell eingerichtet oder auch komplett umgebaut. 

 

Virtuelles Homestaging bietet Maklern nahezu unendliche Möglichkeiten in der Form, wie sie ihre Objekte präsentieren können: Einzelbüros werden virtuell in Großraumbüros umgestaltet, ohne Wände einzureißen und renovierungsbedürftige Immobilien werden virtuell sehenswert aufbereitet. Verschiedene Farbkonzepte können optisch getestet und unterschiedliche Raumkonzepte mit den passenden Möblierungen ausprobiert werden. Ein Raum kann z.B. als Mensa oder als Kreativzone präsentiert werden.

 

Völlig neu ist auch die Möglichkeit die Objekte virtuell zu begehen, ohne dass eine Immobilie überhaupt real existiert. So können Interessenten die Immobilie jederzeit von überall auf der Welt besichtigen. 

 

Schon jetzt ist abzusehen, dass die Corona-Krise zu einer Veränderung von Büroflächen führen wird. DAVEA zeigt auf der Webseite www.360homestaging.de die Möglichkeiten der modernen Immobilienvermittlung mit 3D-Technologie, um schnell preiswerte Konzepte zu erstellen, die das Potential einer Immobilie zeigen. 

 

 

Victor Alexander Rink, Geschäftsführer der Brune Immobilien GmbH, hat den Visualisierungsservice von DAVEA getestet und sagt über die Ergebnisse: “In dieser Qualität habe ich die Visualisierungen noch nicht gesehen. Und ich habe täglich damit zu tun.

Einzigartig am Markt ist zudem die Option, die Möbel in den virtuellen Bildern direkt bei DAVEA kaufen zu können. “Der zusätzliche Service, die Einrichtung auch sofort zu kaufen, kann den Einzugsprozess enorm beschleunigen”, berichtet Norbert Bienen, Geschäftsführer der Bienen + Partner Immobilien GmbH aus Mönchengladbach.

 

DAVEA wurde Anfang 2019 gegründet, um Menschen bei der Einrichtung ihrer Traumräume zu inspirieren und bei der Umsetzung zu unterstützen. Mit neuester 3D-Technologie, KI und virtuellen Räumen erschafft DAVEA einzigartige Einrichtungs- und Einkaufserlebnisse - online und offline. DAVEAs Leistungsspektrum reicht von dem Erstellen digitaler Zwillinge von Möbeln und virtuellen 3D-Räumen für Hersteller und Händler, über virtuelles Homestaging für Immobilien, bis zum Verkauf von Möbeln im eigenen Onlineshop.




Pressekontakt
Peter Godulla
peter.godulla@davea.de
+49 151 664 64 642

10. Dez 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Godulla (Tel.: 02161/2956936), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 4034 Zeichen. Artikel reklamieren

Über DAVEA GmbH

Das Startup DAVEA (www.davea.com) wurde 2019 von David Hussey gegründet, mit dem Ziel Kunden zu inspirieren. DAVEAs Leistungsspektrum reicht von dem Erstellen virtueller Bilder, über einen virtuellen Homestaging Service für Immobilien, bis zum Verkaufen der Möbel im eigenen Onlineshop. Kunden sind Immobilienmakler, Möbelhersteller/-händler, sowie private Endkunden. Noch liegt der Fokus auf Büromöbeln, doch schon 2021 soll in den Bereich Home & Living expandiert werden

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6