Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Röntgenbilder entsorgen in Corona-Zeiten

Von Schmidt + Kampshoff GmbH

Ab 1. Januar 2021 Röntgenfilme entsorgen, die vor 2011 erstellt wurden

Bremen, 18. Dezember 2020 Die üblicherweise um den Jahreswechsel stattfindenden Archivleerungen in Praxen und Krankenhäusern werden dieses Jahr von der Corona-Pandemie beeinflusst. Neben der Archivpflege und datenschutzgerechten Röntgenfilmentsorgung geht es medizinischen Einrichtungen aktuell darum, Platz- und Lagerkapazitäten zu schaffen – und das möglichst schnell. Die kontaktfreie Entsorgung ist stark nachgefragt. Darauf reagiert Schmidt + Kampshoff mit passenden Entsorgungslösungen für das gesamte Bundesgebiet.

„Wir befinden uns in ständigem Austausch mit Arztpraxen, Radiologien und Kliniken. Schon Anfang des Jahres, zu Beginn des Infektionsgeschehens, haben wir verstärkt unsere Röntgenfilmboxen eingesetzt, die eine schnelle und kontaktlose Entsorgung von alten Röntgenbildern möglich machen“, erläutert Monica Calvo Moreno, Vertriebsleiterin von Schmidtentsorgung.

Bei kleineren Mengen bis 100 Kilogramm setzt Schmidt + Kampshoff auch aktuell auf das Konzept von X-Raycycling: datenschutzkonforme, kostenfreie Röntgenfilmboxen, die kontaktfrei von UPS geliefert und auch wieder abgeholt werden. Eine Box fasst etwa 20 Kilogramm und lässt sich während des Aussortierens auch in kleinen Archiven gut verstauen. „Größere Mengen holen unsere Fahrer mit abschließbaren Datensicherheitsbehältern und GPS-überwachten Spezialfahrzeugen unter Einhaltung der etablierten Hygiene- und Abstandsregeln ab. Auf Unterschriften bei Abholscheinen verzichten wir momentan“, so Moreno weiter.

Laut § 85 Abs. 2 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) müssen Röntgenbilder, digitale Bilddaten und sonstige Untersuchungsdaten von Behandlungen 30 Jahre, im Falle von Untersuchungen zehn Jahre aufbewahrt werden (bei Minderjährigen bis zur Vollendung des 28. Lebensjahres). Dementsprechend können mit dem Jahreswechsel 2020 / 2021 nun Röntgenaufnahmen aussortiert und entsorgt werden, die bei Untersuchungen vor 2011 entstanden sind.

Die Schmidt + Kampshoff GmbH steht für die datenschutzkonforme und umweltgerechte Röntgenbildentsorgung deutschland- und europaweit. Der nach Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb mit Vertriebsniederlassungen in Bremen, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und einer eigenen Verwertungsanlage in Rhede verfügt über ein Datenschutz-Zertifikat nach DIN SPEC 66399-3 / ISO/IEC 21964 (Schutzklasse 1 bis 3-, Sicherheitsstufen P7, F7, P4). Schmidtentsorgung verwertet Röntgenbilder nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in einem geschlossenen Entsorgungsprozess. Das Unternehmen mit hanseatischen Wurzeln blickt auf eine über 35-jährige Branchenerfahrung zurück.

Ausführliche Informationen zur datenschutzkonformen und kontaktfreien Röntgenfilmentsorgung finden Sie auf der von Schmidtentsorgung initiierten Wissens-Website www.roentgenfilmentsorgung.de.

 

Kontakt: Monica Calvo Moreno, Schmidt + Kampshoff GmbH, Georg-Henschel-Str. 1, 28197 Bremen, Telefon: +49 421 835 444 0, E-Mail: monica.calvo-moreno@schmidtentsorgung.dewww.schmidtentsorgung.de

Pressekontakt: Katrin Sturm, Agenda 17. Agentur für Public Relations, Dittrichring 17, 04109 Leipzig, Telefon: +49 341 980 90 90, Telefax: +49 341 980 89 17, E-Mail: sturm@agenda17.de

18. Dez 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monica Calvo Moreno (Tel.: +49 421 835 444 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 4070 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Schmidt + Kampshoff GmbH


SCHMIDTENTSORGUNG SCHAFFT PLATZKAPAZITÄTEN IN KLINIKEN UND PRAXEN

ENTSORGUNG VON RÖNTGENFILMEN UND PATIENTENAKTEN WÄHREND DER CORONAVIRUS- PANDEMIE VERSTÄRKT NACHGEFRAGT

15.04.2020
15.04.2020: „Das neuartige Coronavirus stellt das Gesundheitssystem derzeit vor immense Herausforderungen. Als Entsorgungspartner von Kliniken und medizinischen Einrichtungen unterstützen wir die aktuellen Bemühungen nach Kräften. Dank optimierter Logistik sind wir nach wie vor deutschlandweit schnell vor Ort. Die Archivräumung und Entsorgung erfolgen selbstverständlich unter konsequenter Einhaltung der derzeitigen Hygiene- und Kontaktvorschriften. Auf Unterschriften bei Abholscheinen verzichten wir weitestgehend“, erläutert Monica Calvo Moreno, Vertriebsleiterin von Schmidt + Kampshoff. Durch U... | Weiterlesen

Schmidt + Kampshoff warnt vor dubiosen Angeboten bei der Röntgenfilmentsorgung

Entsorger stets auf Seriösität prüfen: Betrugsversuchen effektiv vorbeugen

29.06.2019
29.06.2019: „Laut verschiedener Quellen, wie bspw. unseres Mitbewerbers A. & P. Drekopf GmbH & Co. KG sowie des Anwalts Carsten Dormehl, habe es bereits im letzten Jahr diese mutmaßlich kriminellen Geschäfte desselben Unternehmens gegeben, die da unter den angeblichen Firmennamen ‚Drehkopf Recycling GmbH‘ in München und ‚Rhenus Recycling‘ in Berlin agierten. Es sei sogar Strafanzeige gestellt worden und diese Firmen im Handelsregister nicht zu finden. Auch unsere Kunden haben uns schon auf diese fragwürdigen Angebote angesprochen“ erläutert Monica Calvo Moreno, Vertriebsleiterin der Schmi... | Weiterlesen

10 Jahre Aufbewahrungsfrist für Röntgenfilme

Praxen und Krankenhäuser überprüfen jedes Jahr ihre Archive gemäß Bundesdatenschutzgesetz

20.12.2018
20.12.2018: „Sind meine Aktenschränke oder -regale so verschlossen, dass keine Befunde oder Patientendaten nach außen gelangen? Kann mein Entsorger garantieren, dass die Abholung und das Recycling vertraulich behandelt wird? Welche Schutzklassen muss ich einhalten? Gibt es Behälter, die Röntgenbilder sorgfältig und sicher vor unbefugtem Zugriff von Dritten verwahren?“ – Diese Fragen bekommt Monica Calvo Moreno, Datenschutzkoordinatorin von Schmidt + Kampshoff, fast täglich von Kunden gestellt. Oft hilft bereits ein Anruf beim zertifizierten Entsorger. Dieser stellt, wie zum Beispiel Schmidtent... | Weiterlesen