Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

MEDICA, COMPAMED, drupa und glasstec: dimedis setzt virtuelle Messen um

Von dimedis GmbH

Messe Düsseldorf präsentiert virtuelle Messen – dimedis integriert Registrierung, Websessions für Konferenzen und Matchmaking auf Plattform – FairMate bietet erweiterte Lösungen für hybride Messen

Köln, 13. Januar 2021 – Das Softwareunternehmen dimedis hat für die Messe Düsseldorf virtuelle Events für mehrere ihrer Weltleitmessen umgesetzt: glasstec VIRTUAL (20.-22.10.), virtual.MEDICA und virtual.COMPAMED (16.-19.11.) sowie drupa preview (insgesamt drei Events, das letzte am 8.12.). Für die virtuellen Veranstaltungen der Messe Düsseldorf baut dimedis eine Plattform auf Basis der Einlass- und Besuchermanagementlösung FairMate auf und integriert Registrierungsservices, Websessions (Videokonferenzen und -präsentationen) sowie das Matchmaking. Zudem bettet dimedis zusätzliche Erweiterungen für Leadgenerierung und Content-Visualisierung ein. Damit bietet dimedis mit FairMate eine umfassende Lösung für stationäre, hybride und virtuelle Messen an.

 

Die virtuelle MEDICA der Messe Düsseldorf (Foto: dimedis)

Die virtuelle MEDICA der Messe Düsseldorf (Foto: dimedis)

 

Unter dem Stichwort „Hybride Messe“ erweitert und optimiert die Messe Düsseldorf ihre digitalen Serviceangebote, gründet neue virtuelle Events – und stärkt so den hybriden Charakter ihrer Weltleitmessen. Bei hybriden Messen handelt es sich um einen Mix aus der physischen Veranstaltung vor Ort und digitalen Angeboten. Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf betont: "Dies festigt die führende Position der Düsseldorfer Weltleitmessen als zentrale Kommunikations- und Informationsplattformen ihrer jeweiligen Branche – physisch und virtuell; zu den Messelaufzeiten und über das ganze Jahr hinweg." Die Messe Düsseldorf ergänzt ihre physischen Messen schon lange um digitale Formate und Services. Die Aussteller haben auf den Online-Portalen der Messen die Möglichkeit, sich und ihre Produkte multimedial zu präsentieren und mit anderen Branchenvertretern in Kontakt zu treten. Dieses digitale Angebot wird nun um virtuelle Events mit Live-Formaten ergänzt und neu strukturiert.

 

Erstmals integriert dimedis ein Videokonferenztool in ein Messeportal (Foto: dimedis)

Erstmals integriert dimedis ein Videokonferenztool in ein Messeportal (Foto: dimedis)

 

Georgi Mihov, Mitglied der Geschäftsleitung der dimedis, über die neuen Funktionen für virtuelle und hybride Messeformate: "Die Portale der Messe Düsseldorf basieren bereits auf dem Content-Management-System von FairMate, genauso wie die Ticketshops. Angesichts der großen Herausforderungen für die Messen durch die Corona-Krise, sind hybride und virtuelle Veranstaltungen eine wichtige Option – auch jenseits der Pandemie. Wir sind stolz gemeinsam mit unserem Kunden Messe Düsseldorf auch virtuelle Messen umzusetzen. Die zentrale Stärke bei dimedis ist unser Know-how, unterschiedliche Anwendungen zu integrieren und über Schnittstellen anzubinden. So haben wir für die glasstec VIRTUAL erstmals die Videokonferenzsoftware Zoom integriert. Das gleiche gilt für die Anbindung der Matchmakinganwendung von grip. Die Nutzerdaten aus FairMate mit den Strukturdaten sind auch die Grundlage für das Matchmaking. FairMate ist nun sehr gut aufgestellt, um virtuelle und hybride Messen umzusetzen und Anwendungen auf einer zentralen Plattform zusammen zu führen."

 

 

Der Konferenzbereich bei der virtuellen MEDICA (Quelle: dimedis)

Der Konferenzbereich bei der virtuellen MEDICA (Quelle: dimedis)

 

Die glasstec VIRTUAL fand mit 10.000 Teilnehmern aus mehr als 110 Ländern statt. Im sogenannten Exhibition Space präsentierten sich rund 800 Aussteller aus 44 Ländern. Das Angebot der virtual.MEDICA und virtual.COMPAMED nutzten rund 45.000 Fachbesucher aus 169 Nationen; hinzu kamen 1.500 Aussteller aus 63 Ländern.

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ibrahim Mazari (Tel.: 49-221-921260-0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 5431 Zeichen. Artikel reklamieren

Über dimedis GmbH

Wir bieten unseren Kunden smarte, digitale und innovative Lösungskompetenz


dimedis steht für digitale Mediendistribution. Das 1996 in Köln gegründete Software-Unternehmen entwickelt webbasierte Softwarelösungen. Schwerpunkte sind Digital Signage, digitale Wegeleitung sowie das Besucher- und Einlassmanagement von Messen und Events. Hauptprodukte dafür sind kompas, kompas wayfinding und FairMate. Zu den  Referenzen der dimedis GmbH zählen die Messen Düsseldorf, Stockholm, Köln, Hamburg und Stuttgart, die Messe Dortmund, Reed Exhibitions Deutschland, Bosch, snipes, EnBW, XXXLutz Gruppe, Lanxess, BVB, HUESKER, Stadtwerke Karlsruhe, K+S sowie Shopping Center-Betreiber wie die Abu Dhabi Mall. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen erhältlich unter www.dimedis.de oder blog.dimedis.de. 


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 10

Weitere Pressemeldungen von dimedis GmbH


03.03.2021: Köln, 3. März 2021 – Die XXXLutz Möbelhäuser modernisieren in über 60 Standorten mit jeweils bis zu 100 Sichtstellen die Kundenkommunikation über Bildschirme und interaktive Produktkonfiguratoren. Dafür setzt das Unternehmen in den Möbelhäusern der Marken XXXLutz, Möbelix und Mömax auf die Digital Signage Software kompas von dimedis. Das Konzept und die Umsetzung liefert der Spezialist für Instore-Kommunikation Radio P.O.S. aus Kiel. Die XXXLutz Unternehmensgruppe betreibt über 320 Einrichtungshäuser in 13 europäischen Ländern und beschäftigt mehr als 25.700 Mitarbeite... | Weiterlesen

09.12.2020: Köln, 09. Dezember 2020 – Ende November wurde der Digital Champions Award 2020 verliehen. Das Einlasskontrollsystem ViCo – Visitor Control von dimedis wird mit dem Digital Champions Award in der Kategorie „Digitale Transformation Mittelstand“ in der Region West ausgezeichnet. Zusätzlich vergab die Jury für ViCo die Auszeichnung „Best Regional Champion“. Damit prämiert die Jury dimedis als innovativen Lösungsanbieter für eine vollautomatisierte und digitale Einlasslösung. Der Digital Champions Award ist Deutschlands größter branchen-übergreifender Award zum Thema Digitali... | Weiterlesen

Nach neuer Corona-Verordnung: ViCo One bietet mobile und flexible Zutrittslösung für Handel

Nach erneuten Corona-Beschränkungen: ViCo One ist das neue mobile Einlasskontrollsystem - Plug&Play: Aufbau erfolgt im Handumdrehen ohne großen Montageaufwand, Stromanschluss genügt – Steuert Zutritt vollautomatisiert – Visuelle Kommunikation über Ampelsy

30.10.2020: Köln, 30. Oktober 2020 – Die Ministerpräsidenten und die Bundesregierung haben wegen der anhaltenden Corona-Pandemie weitreichende Beschränkungen sowie verschärfte Auflagen für den Handel beschlossen. Das Softwareunternehmen dimedis bietet ab sofort mit ViCo One ein mobiles Einlasskontrollsystem auch für den Handel an. ViCo One ist das neuste Mitglied der ViCo-Familie und benötigt keine Befestigung am Gebäude. Die Montage ist schnell und günstig. ViCo One ist sicherheitsgeprüft und erfüllt alle Anforderungen. Bildschirm und Sensor liefert dimedis in einem System, das sehr schnel... | Weiterlesen