Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Besser führen

Von Narr Francke Attempto Verlag

Mit Haltung und Vertrauen zu Loyalität

Ein Unternehmen, das einen soliden und beständigen Erfolg haben möchte, muss alles dafür tun, damit eine vertrauensvolle, loyale, respektvolle Arbeitsatmosphäre entsteht und erhalten bleibt. Obwohl die Fürsorgepflicht der Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter sogar gesetzlich geregelt ist, ist sie vielen Chefs abhandengekommen. Aber das Erfolgsgeheimnis in Unternehmen liegt in der gegenseitigen Zufriedenheit, Verbundenheit und Loyalität zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Da eine Führungskraft oft erfahren muss, dass der Weg nach oben einsamer wird, muss sie einerseits lernen, politisches Taktieren und Missgunst auszuhalten

und auf der anderen Seite genau diese Selbstbeherrschung mit ihrer Fähigkeit zur Empathie bündeln, um als echte Führungspersönlichkeit zu überzeugen

und ihre Mitarbeiter für sich einzunehmen.

Dieses Buch ist geschrieben für Macher, die den Faktor Mensch im Unternehmen richtig verstehen und zum Einsatz bringen wollen,

um zufriedener und wirtschaftlich erfolgreicher zu arbeiten.

Zur Analyse ihrer Ist-Situation sind die wichtigsten statistischen Daten und Fakten erfasst und praktische Anwendungsgebiete für Führungskräfte aufbereitet,

um die Führungsrolle zu hinterfragen und notwendige Kompetenzen zu entwickeln.

Nur wenn Entscheider wissen, über welche führungsrelevanten und sozialen Fähigkeiten sie verfügen, wer ihre Kollegen und Mitarbeiter sind

und sie deren Wünsche und Bedürfnisse kennen, können sie die richtigen Entscheidungen treffen und sicher in die Zukunft navigieren.


Inhalt:
1 Herausforderungen – Das Fundament für Führung
2 Stetiger Führungswandel
3 Führungskompetenz braucht Loyalität
4 Loyale Mitarbeiter als Botschafter fürs Arbeitgeberimage

 

"Engel, Besser führen" - Mit Haltung und Vertrauen zu Loyalität

ISBN: 978-3-7398-3072-8

UVK Verlag

www.Narr.de

19. Jan 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

führung, loyalität

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 07071/97556-55), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 180 Wörter, 1501 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Narr Francke Attempto Verlag


Höllische Ingenieure

Kriminalitätsgeschichte der Attentate und Verschwörungen zwischen Spätmittelalter und Moderne

05.03.2021
05.03.2021: Die Beiträge zeigen auf, dass Attentate in Europa zwischen dem 15. und dem frühen 19. Jahrhundert in sehr unterschiedlicher Weise in Erscheinung traten. Ebenso vielschichtig fielen die rechtlichen und bildlich-medialen Reaktionen aus. Oft musste es allerdings gar nicht bis zu einem Akt der Gewalt kommen. Vorbereitungshandlungen erschienen aus obrigkeitlicher Sicht stets alarmierend und vielfach als Indiz für Verschwörungen, deren Konstruktionen hier ebenso und erstmals mit kriminalitätshistorischen Perspektiven untersucht werden. Die Perspektiven richten sich darüber hinaus auf die unter... | Weiterlesen

Overtourism

Die Schattenseiten des Massentourismus

05.03.2021
05.03.2021: Andreas Kagermeier geht dem Phänomen auf den Grund. Er beleuchtet Auslöser und Treiber und zeigt die Tragfähigkeit einer Destination auf. Management- und Governance-Ansätze erörtert er und regt einen Paradigmenwechsel in der Tourismuswissenschaft an.Inhalt:1 „Der Aufstand der Bereisten“2 Wachstumsdynamik im Städtetourismus und deren Treiber3 Direkte und indirekte negative Effekte intensiver touristischer Nachfrage4 Wann wird aus „gerade noch recht“ ein „Zuviel“?5 Traditionelle Ansätze zum Umgang mit intensiver touristischer Nachfrage6 Spannungsfeld Destination-Lebensraum7 Ma... | Weiterlesen

Ich und Wir im digitalen Raum

Zur Kommunikationskultur, Vergemeinschaftung und Selbstformierung im Web 2.0 am Beispiel der bildbasierten sozialen Netzwerkseite Instagram

05.03.2021
05.03.2021: Wie und wie sehr die Plattformarchitektur die Nutzenden beeinflusst, hängt jedoch von deren Aneignungsweisen ab. Je stärker Instagram in den Alltag integriert wird und je mehr Bedeutung das soziale Netzwerk für das Selbst gewinnt, desto spezifischer sind die Effekte der Plattform. Likes begünstigen dabei u.a. die Ausbildung einer instagramtypischen Subjektform, die Bildkommunikation wiederum fördert spezifische Gemeinschaftsformen und Affektkulturen. Die Studie leistet einen Beitrag zum Verständnis der Dynamiken sozialer Netzwerke und von Mensch-Technik-Interaktion.   "Oswald, Ich und W... | Weiterlesen