Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Größtes Investitionsförderprogramm in BW beschlossen

Von Buse GmbH

Unternehmen, die in der Corona-Krise weitgehend Verluste hinnehmen mussten, sollen in zukunftsträchtige Technologien investieren. Hierzu gehören Innovationen in der Medizin, der Künstlichen Intelligenz und in der Quantentechnologie. Das Land Baden-Württemberg möchte diesen Unternehmen helfen, internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen. Mit dem Förderprogramm Invest BW soll auch der Forschungsstandort Baden-Württemberg gestärkt werden. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut teilt hierzu mit, dass generell alle Unternehmen angesprochen sind, die wegen des harten Lockdowns und weiteren Einschränkungen gravierende Einschnitte erleben mussten. Mit der Förderung soll nicht nur eine konjunkturelle Hebelwirkung erzielt werden, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit insgesamt gestärkt werden. Mit dem Förderprogramm möchte man in Zukunftsfelder investieren und somit eine neue Wertschöpfung in BW generieren und natürlich Arbeitsplätze sichern.
Landesregierung von Baden-Württemberg hat mit Invest BW das größte Förderprogramm in der Geschichte des Landes beschlossen. Damit sollen Unternehmen noch schneller unterstützt und aus der Corona-Krise herausgeführt werden. Hierfür stellt das Land innovativen Unternehmen 350 Millionen Euro zur Verfügung.

Mittel stammen aus der Rücklage "Zukunftsland BW - Stärker aus der Krise"

Am 15.12.2020 hat der Ministerrat des Landes Baden-Württemberg wohl das größte Investitions- und Innovationsförderprogramm beschlossen. Mit dem Programm Invest BW werden aus der Rücklage "Zukunftsland BW - Stärker aus der Krise" rund 350 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann gute Neuigkeiten für innovative Unternehmen, welche in Medizin, Quantentechnologie und KI investieren.

Vornehmlich Zukunftstechnologien sollen unterstützt werden

Mit dem Invest BW Förderprogramm sollen Unternehmen noch stärker aus der Corona-Pandemie hervorgehen. Wie Kretschmann mitteilt, soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit auf diese Weise noch mehr gestärkt werden. Zur Entwicklung zukunftsträchtiger Produkte stellt das Land Baden-Württemberg daher 350 Millionen Euro zur Verfügung.

Forschungsstandort Baden-Württemberg gestärkt

Mit dem Förderprogramm Invest BW soll aber auch der Forschungsstandort Baden-Württemberg nach vorne gebracht werden. Aus dessen Spitzenforschung könnten noch schneller innovative Produkte und auch Geschäftsideen auf den Weg gebracht werden. Immerhin schläft die Konkurrenz nicht, sodass man vorbereitet sein sollte.

Schnelle und unbürokratische Hilfe

Wie Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mitteilt, sollen mit dem Förderprogramm Unternehmen unbürokratisch und schnell unterstützt werden. Die meisten Unternehmen sind bereits durch den harten Lockdown geschwächt und benötigen daher eine rasche Hilfe. Das Förderprogramm richtet sich an die gesamte Wirtschaft. Mit zukunftsträchtigen Produkten und Ideen lassen sich Wirtschaft und auch Arbeitsplätze in Baden-Württemberg halten.

Digitalisierung und Klimaschutz im Fokus

Die Wirtschaft stand schon vor der Corona-Krise vor einem Strukturwandel in Bezug auf Digitalisierung und Klimaschutz. Aufgrund des derzeitigen Einbruchs bei der Auftragsentwicklung fällt es jedoch vielen Unternehmen schwer, die finanziellen Mittel für ihre Forschungsaktivitäten aufzubringen. Zukunftsinvestitionen sind vielen daher zu unsicher geworden.

Branchenübergreifende Innovationsförderung

Damit es die Unternehmen einfacher haben und ihre ursprüngliche Forschung aufnehmen können, werden diese durch gezielte Zuschüsse unterstützt. Damit sind diese auch wieder in der Lage, neue Zukunftstechnologien zu entwickeln, die zu branchenübergreifenden Innovationen führen. Darüber hinaus hat das Land BW eine zusätzliche Investitionsförderung ins Leben gerufen, um in wichtige Zukunftsfelder zu investieren.

Invest BW stammt aus dem zweiten Nachtrag zum Doppelhaushalt

Die Landesregierung hat am 23. September 2020 mit dem zweiten Nachtrag zum Doppelhaushalt das Maßnahmepaket "Zukunftsland BW - Stärker aus der Krise" beschlossen. Mit dem darin enthaltenen Projekt Invest BW soll auch der Forschungsstandort in Baden-Württemberg gestärkt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.buse.gmbh Kontakt
Buse GmbH
Oliver W. Buse
Boschstraße 10
73734 Esslingen
+49 711 25 26 45 23
+49 711 25 26 45 24
contact@buse.gmbh
https://www.buse.gmbh
19. Jan 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver W. Buse (Tel.: +49 711 25 26 45 23), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 3899 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Buse GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6