Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Immobilienriese Aroundtown sponsert FC Union Berlin

Von PRESSFEED

Die weltweite Coronavirus-Pandemie hat die Sportveranstaltungen im Jahr 2020 massiv beeinträchtigt. Die Lockdown-Maßnahmen haben sich natürlich auf das Sponsoring von Mannschaften ausgewirkt. Trotzdem unterstützt Aroundtown weiterhin den FC Union Berlin.  Der Vorstand von Aroundtown SA (Symbol: AT1) ist der Überzeugung, dass die Unterstützung der Fußballmannschaft einen positiven Einfluss auf die lokale Gemeinschaft hat.

In den Relegations-Playoffs 2019 besiegte der FC Union Berlin den VfB Stuttgart. Dies war das erste Mal, dass der Verein in der obersten Bundesligastufe spielte. Ein weiterer Immobiliengigant, Grand City Properties, an dem Aroundtown einen Anteil von 40 % hält, sponserte die Jugendmannschaften von Union Berlin. Als die Erwachsenenmannschaft von Union in die Bundesliga abstieg, brauchte sie dringend einen Sponsor. Da diese Verbindung wie geschaffen war, wurde Aroundtown der Hauptsponsor des Vereins.

Der operative Hauptsitz von Aroundtown befindet sich in Berlin, ebenso wie 25% des Immobilienvermögens. Adidas stieg im zweiten Jahr von Union Berlin in der Bundesliga als Sponsor ein, während Aroundtown den Verein auch in der Saison 2020/2021 sponsert.

Der FC Union Berlin hat bisher eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich und erreichte den fünften Platz in der Bundesliga, eine lobenswerte Leistung. Er gewann seine Spiele gegen Köln, Dortmund, Hoffenheim, Bielefeld, Meinz, Hannover, Bremen und Nürnberg und spielte unentschieden gegen Frankfurt, Mönchengladbach und Bayern München.

Aroundtown investiert strategisch in zentral gelegene und renditestarke Immobilien in Ballungsgebieten in Deutschland und den Niederlanden. Das Unternehmen wurde in weniger als einem Jahrzehnt zum drittgrößten Vermieter in Europa und seine Aktien werden im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt (Symbol: AT1). AT ist auch die größte börsennotierte und am höchsten bewertete gewerbliche Immobiliengesellschaft in Deutschland mit einem BBB+ Rating von S&P.

Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Vermögenswerte von mehr als 30 Mrd. €, einschließlich liquider Mittel und Immobilien. Dazu gehört auch eine 40%ige strategische Beteiligung an Grand City Properties SA, der viertgrößten Wohnungsgesellschaft in Europa. Grand City Properties SA besitzt 60.000 Wohnungen in Deutschlands Großstädten und 4.000 Wohnungen in Londons Mittelklasse-Vorstädten.

Zu den Hauptaktionären von Grand City Properties gehören Avisco (10%), das von Yakir Gabay kontrolliert wird, Blackrock (5%), Allianz, Vanguard, Norges Bank, Fidelity und einige andere internationale Investoren.

Grand City Properties war Yakir Gabays erstes öffentliches Unternehmen, das er 2004 gründete. Der anfängliche Aktienkurs lag bei 2,7 € pro Aktie und die gesamte Marktkapitalisierung betrug 150 Millionen €. Acht Jahre später ist der Aktienkurs um mehr als 800 % auf über 20 € gestiegen, und die Marktkapitalisierung beträgt mehr als 3,5 Milliarden €.

Nach dem Börsengang von Grand City Properties und dem beschleunigten Wachstum brachte Yakir Gabay die Aroundtown SA, ein Unternehmen für Gewerbeimmobilien, an die Börse. Dieses Unternehmen hat sich auf den Kauf und die Verwaltung von Büroimmobilien und Hotels spezialisiert. Im Jahr 2015 brachte Gabay Aroundtown an die Euronext (Paris) und die Frankfurter Börse mit Aktien, die anfangs mit 3 € pro Stück bewertet wurden, und mit einer Marktkapitalisierung von 1,6 Mrd. €. In den letzten 5 Jahren ist Aroundtown erheblich gewachsen und hat eine Marktkapitalisierung von 10 Mrd. € erreicht. Ungefähr 25% der Vermögenswerte der Immobiliengruppe, einschließlich des operativen Teams, befinden sich in Berlin.

Anfang 2020 sorgten Aroundtown und Yakir Gabay für Schlagzeilen, als das Unternehmen mit TLG-Immobilien fusionierte und damit zum größten deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen wurde.

Das Unternehmen unterstützt auch die kreative Kunst durch eine Spende an die MOCA-Stiftung mit Sitz in den Niederlanden. Diese Stiftung beteiligt sich aktiv an sozialen und kulturellen Veranstaltungen und unterstützt Jugendliche, indem sie musikpädagogische Programme in Schulen organisiert.

Weitere Informationen: https://www.aroundtown.de

25. Jan 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, A. Meier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4043 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PRESSFEED

Content-Produktion
Content-Seeding
Content-Management

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von PRESSFEED


04.03.2021: Microsoft Excel ist aus der heutigen Arbeitswelt kaum noch wegzudenken. Zur Erstellung und Verwaltungen von Listen und Diagrammen ist es zum Standardprogramm in vielen Firmen geworden. Aber auch im privaten Bereich kommt die Anwendung häufig zum Einsatz. Gerade im Büro ist die Auseinandersetzung mit einer Vielzahl an Tabellen und Arbeitsblättern  an der Tagesordnung. Nicht selten müssen die Arbeitsmappen und Daten im Anschluss in das PDF-Format gebracht werden.  Microsoft Excel bietet zwar die Funktion eine Excel-Datei als PDF zu speichern, geht es jedoch darum dutzende oder hunderte Dat... | Weiterlesen

03.03.2021: Die südkoreanische Kosmetikmarke ROK-Biotech erlangt Aufmerksamkeit durch ihre natürlichen, funktionellen Produkte, die eine hervorragende antibakterielle und antivirale Wirkung besitzen; die Produkte wurden kürzlich mit Hilfe molekularbiologischer Werkzeuge entwickelt.   Ihr neues Produkt Dr. M-KIN Anti-V Hand Cream, das im Januar 2021 auf den Markt kam, ist ein multifunktionales All-in-One-Produkt, das die Hände sterilisiert und die Haut mit einem feuchtigkeitsspendenden Effekt schützt.   Das Produkt durchlief eine Reihe von Tests des Korea Testing & Research Institute (KTR) und d... | Weiterlesen

01.03.2021: Parallel dazu hat Grand City Properties S.A. einen Tender zum Rückkauf von Anleihen im Wert von 600 Mio. € zu einem Zinssatz von 1,7% mit Fälligkeit im Jahr 2024 und Anleihen im Wert von 550 Mio. € mit Fälligkeit im Jahr 2025 gestartet. Das Ziel von GCP, teurere und kürzere Anleihen zurückzukaufen und gleichzeitig billige und längere Anleihen zu emittieren, wird in den nächsten Jahren wahrscheinlich den operativen Gewinn des Unternehmens steigern und gleichzeitig die Schuldenstruktur konsolidieren.Die Emission der Anleihe im Wert von 1 Mrd. € folgt auf die Emission von ewigen Schu... | Weiterlesen