Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Chicken Wings und goldene Eier

Von Swiss Resource Capital AG

Montag, 8. Februar 0:30 Uhr: Der 55. Super Bowl – für die Lateiner LV, so schreiben es auch die Amerikaner –, nimmt Fahrt auf.

Viele Börsianer freuen sich jedes Jahr auf das Highlight des US-Sports, das diesmal in Tampa Bay, Florida, ausgetragen wird. Denn gewinnt die Mannschaft, die der NFC angehört, dann sollen die Börsenkurse im Gesamtjahr zulegen. Gewinnt dagegen der Vertreter der AFC, dann gibt es börsianischen Gegenwind und am Ende Minuszeichen vor den Jahresveränderungen. Dies hat in der 1970er-Jahren Leonard Koppett herausgefunden. Soweit zum Mythos Super Bowl.

 

Natürlich gibt es keinerlei Zusammenhang zwischen Super Bowl und Börse außer eventuell einem psychischen Moment bei den Football-Fans. Was jedoch Tatsache ist, ist eine Verbindung von Super Bowl zu Chicken Wings. Die Preise der Hühner-Flügelchen, lecker mariniert und gebraten, klettern regelmäßig zu Zeiten des Sport-Spektakels. Oft geht sogar die Angst um, dass sie – oh nein! – ausgehen könnten. Das National Chicken Council – tatsächlich, das gibt es – erwartet einen Absatz von plus zwei Prozent in diesem Jahr für das Wochenende. Wer also auf den Super Bowl setzen will, sollte dies lieber mit Hähnchen tun als auf den Ausgang des Spiels zu setzen.

 

Für ernsthafte Anleger dagegen könnten der steigende Absatz von Hühnerflügeln und deren steigende Preise ein Hinweis auf die schleichend kommende Inflation sein. Wer sich dagegen versichern will, greift lieber zu Goldinvestments. Dabei können risikobereitere Investoren neben physischem Gold auch auf die Aktien der Goldgesellschaften setzen. Davon gibt es zwar Tausende. Doch nicht alle haben Investmentqualität, wie zum Beispiel Vizsla Resources und Bluestone Resources, quasi die goldenen Eier neben den Chicken Wings.

 

Vizsla Resources - https://www.youtube.com/watch?v=nsZ0ajrJwUo - besitzt in Mexiko die Panuco-Silber-Gold-Mine. Neueste Bohrergebnisse brachten bis zu 86,50 Gramm Silber und bis zu 18,45 Gramm Gold pro Tonne Gestein.

 

Bluestone Resources - https://www.youtube.com/watch?v=qUle7MKCWMw - besitzt das hochgradige Cerro Blanco-Goldprojekt in Guatemala. CEO Jack Lundin freut sich, dass trotz Corona die Arbeiten vorangetrieben werden konnten. Bis zu 1.380 Gramm Gold und 2.194 Gramm Silber je Tonne Gestein (Bonanza-Gehalte) sind ein beachtenswertes Ergebnis.

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-resources-corp/ -) und Bluestone Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/bluestone-resources-inc/ -).

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

 

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

05. Feb 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 5481 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


07.03.2021: Ende Januar befanden sich 9.602 Tonnen beziehungsweise 308.709.000 Unzen Gold in den Tresoren, ein Wert von zirka 575,4 Milliarden US-Dollar. Dazu kommen noch Bestände von 1,1 Milliarden Unzen Silber. Die Zahlen der Bank of England sind hier noch nicht mitgerechnet, dies wären Stand Ende Januar rund 5.667 Tonnen Gold. Gold hat also nichts von seiner Attraktivität verloren.   Der Edelmetallsektor hat sich in den letzten zwölf Monaten äußerst gut entwickelt. Der Druck, der gerade den Goldpreis nach unten befördert, kommt von einem Anstieg der US-Anleiherenditen und einem leicht gestiegen... | Weiterlesen

07.03.2021: 2021 hat mit der Hoffnung begonnen durch Impfungen die Corona-Krise bald in den Griff zu bekommen. Die Auswirkungen der Pandemie auf Gesundheit und Volkswirtschaft sind immens. Mutationen führen zu weiterer Unsicherheit. Wie auch im vergangenen Jahr dürfte Gold auch dieses Jahr als starke Absicherung Anleger anziehen. Mit einer in der Geschichte noch nie gesehenen fiskalischen und monetären Reaktion wird versucht einen Wirtschaftsschock abzuwenden.   Die Regierungen erhöhen weiter die Schulden, Staatsanleihen sind in der Rendite begrenzt, Leitzinsen werden wohl bis 2023 auf Eis liegen und... | Weiterlesen

06.03.2021: Durch die Entstehung der Megastädte in Asien hat sich auch die Rohstoffwelt verändert. In einem nie zuvor gekannten Tempo sind die Städte in China gewachsen. Bis zum Jahr 2035, so die Prognosen, werden sich mindestens sechs der chinesischen Megastädte in die Reihen der zehn reichsten Städte der Welt einreihen. In Indien sind es mehr die mittelgroßen Städte, die Wachstum verzeichnen. Vor allem junge und mittelalte Menschen zieht es in diese Städte, das Einkommen wächst und das hat Folgen.   Mehr Autos und auch mehr elektronische Geräte wie Smartphones oder Laptops werden gekauft und ... | Weiterlesen