Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Das belgische Auswärtige Amt modernisiert mit Hilfe von Orange Business Services seine weltweite IKT-Infrastruktur

Von Orange Business Services

- Der weitreichende Vertrag umfasst SD-WAN, Sicherheit, LAN und cloudbasierte einheitliche Kommunikation sowie ein globales Service-Paket - Ein jährlicher Innovationsfond in Höhe von 800. ...
- Der weitreichende Vertrag umfasst SD-WAN, Sicherheit, LAN und cloudbasierte einheitliche Kommunikation sowie ein globales Service-Paket
- Ein jährlicher Innovationsfond in Höhe von 800.000 Euro gewährleistet eine zukunftssichere Infrastruktur

Der belgische Föderale Öffentliche Dienst für Auswärtige Angelegenheiten (FPS FA) hat ein neues Abkommen mit Orange Business Services unterzeichnet, um seine globale Kommunikationsinfrastruktur zu modernisieren. Der erneuerte und ausgeweitete Vertrag umfasst die Neugestaltung der Netzwerk-, Sicherheits- und Anwendungsinfrastruktur für 118 Standorte in 87 Ländern. Zudem bietet der Einsatz voll integrierter Satellitendienste künftig eine zusätzliche Sicherheit bei Netzwerkausfall. Die Lösungen bieten dem behördlichen Personal das erforderliche hohe Maß an Leistung, Ausfallsicherheit sowie die nötige Sicherheit, um Belgiens Interessen und Bürger im Ausland zu unterstützen.

Die neuen Lösungen unterstützen nicht nur die Cloud Migration der Behörde zu Office 365, sondern werden auch der Anforderung gerecht, kritische Daten in Belgien zu zentralisieren. Künftig garantiert das Flexible SD-WAN die Netzwerk- und Cloud-Konnektivität mit seinen hohen Ansprüchen an Sicherheit und Anwendungsoptimierung. Gewährleistet wird die Flexibilität durch uCPEs, die an den Standorten für virtualisierte Services eingesetzt werden. Satelliten fungieren dabei als eine natürliche Erweiterung für weit entfernte Standorte. Zusätzlich werden die WLAN- und LAN-Verbindungen an allen Standorten aktualisiert. Die Verwaltung der Sicherheit wird sowohl auf Netzwerkebene als auch innerhalb der Cloud ermöglicht.

Der Vertrag beinhaltet zudem einen jährlichen Innovationsfond in Höhe von 800.000 Euro für weitere Projekte des belgischen Ministeriums, um eine Vorreiterposition bei technologischen Entwicklungen sicherzustellen. Das erste innovative Co-Projekt konzentriert sich auf den Bereich Master Data Management und wird von Business & Decision, einem Orange Unternehmen, umgesetzt.

Arbeitsplatz der Zukunft
Als Teil der Office 365-Lösung bietet Orange Business Services künftig auch Dienstleistungen für Unified Communications auf Basis von Microsoft Teams an. Dies unterstützt den Bedarf der behördlichen Mitarbeiter nach einem Arbeitsplatz der Zukunft. Die Migration aller Standorte auf das neue System sowie die Bereitstellung von Direct Routing und Business Talk tragen künftig auch zu einer deutlichen Reduzierung der Gesprächskosten bei.

Das flexible SD-WAN mit den universalen CPEs an abgelegenen Standorten, ermöglicht eine Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV). Dank dieser Technologie erhält das Ministerium die notwendige Agilität, um Netzwerkfunktionen aus der Ferne zu installieren und zu verwalten. Ein Vorteil, wenn es um die meist schwierige Installation von Netzwerkgeräten in allen Teilen der Welt geht.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit seit einem Jahrzehnt
Das belgische Auswärtige Amt wird bereits seit 2008 von Orange Business Services unterstützt. 2015 wurde Orange Business Services damit beauftragt, den Zugriff mobiler Endgeräte auf Messaging-Systeme sowie Anwendungen und Daten abzusichern, um Datenverlust und Diebstahl zu verhindern. Dies war ein erster wichtiger Schritt des Ministeriums für ein sicheres mobiles Arbeitsumfeld im Zuge der digitalen Transformation. Der erneuerte Vertragsabschluss untermauert das gegenseitige Vertrauen beider Partner.

"Unsere Zusammenarbeit mit Orange Business Services verkörpert unsere langfristige Visionsstrategie für das belgische Außenministerium, das sich um die Themen Sicherheit, Agilität und Innovation dreht. Orange hat sich für uns als der perfekte Partner für die Modernisierung unserer Infrastruktur herausgestellt. Mit dem Innovationsfond werden wir sicherstellen, dass unsere Organisation agil und schnell genug ist, um den heutigen und zukünftigen Bedürfnissen gerecht zu werden," sagt Philip Dumortier, ICT Director, Auswärtiges Amt Belgien.

"Der neu aufgelegte Vertrag ist ein wesentlicher Schritt, um die digitale Transformation des belgischen Auswärtigen Amtes gezielt voranzutreiben. Orange verfügt über weitreichende fachliche Expertise und unterstützt bereits zahlreiche Auswärtige Ämter. Wir freuen uns sehr, die innovative Zusammenarbeit weiterzuführen, unsere Expertise zu vertiefen und der beste Partner im Bereich Datenschutz für die belgischen Beamten und Bürger im Ausland zu sein," sagt Fabrice de Windt, Senior Vice President, Europa, Orange Business Services. Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange.com
http://www.orange-business.com


Pressekontakt
Maisberger GmbH
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89 41959927
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.de
09. Feb 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dagmar Ziegler (Tel.: +49-(0)6196-96 22 39), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 650 Wörter, 5344 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Orange Business Services


17.02.2021: - Orange Business Services liefert als Master-Systemintegrator neues Rechenzentrum für relevante Cloud- und Smart-Services - Unterstützung von Orange Egypt als Hauptauftragnehmer bei Multimillionen-Euro-Projekt zur Entwicklung eines Teils der neuen Verwaltungshauptstadt Orange Business Services ist mit dem Plan und Bau eines neuen Rechenzentrums zur Bereitstellung von Cloud-Diensten für Ägyptens "neue Verwaltungshauptstadt" beauftragt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Orange Egypt umgesetzt. Das Unternehmen wird die erforderliche Infrastruktur und die entsprechenden Dienstleistung... | Weiterlesen

Orange eröffnet neun 5G Labs

5G-Anwendungen zum Leben erwecken

11.02.2021
11.02.2021: Eine gemeinsame Studie von Orange und GlobalWebIndex zeigt: aktuell erwarten 72 Prozent der befragten Unternehmen Unterstützung von ihren Netzwerkbetreibern in Bezug auf 5G, um frühzeitig testen, experimentieren und entwickeln zu können. Dieser Nachfrage wird die Initiative Orange 5G Labs gerecht. Dank der neu eröffneten Standorte haben Wirtschaftsakteure künftig die Chance, die Möglichkeiten, den Wert und den Nutzen von 5G besser zu verstehen. Die 5G Labs sind nicht nur ein Ort, um aktuellen Lösungen und Services zu testen, sondern bieten auch die technische Ausstattung, um neue Einsat... | Weiterlesen

Aufschwung für E-Health

Orange investiert über Enovacom in den "DH2"-Fond von LBO France

02.02.2021
02.02.2021: - Enovacom, die Gesundheitssparte von Orange Business Services, unternimmt einen weiteren Schritt, um eines der führenden Gesundheitsunternehmen Frankreichs zu werden - Das Engagement eröffnet neue Geschäftsfelder und fördert Investitionen in den französischen und europäischen E-Health-Markt Die Orange Group hat sich darauf verständigt, über ihre Orange Digital Investment Holding in den Fond "Digital Health 2" (DH2) von LBO France zu investieren. Das Unternehmen ist einer der Hauptakteure im französischen Private-Equity-Sektor. Der DH2-Fond sieht vor, 200 Millionen Euro in B2B-KMUs a... | Weiterlesen