Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wochenrückblick KW 07-2021 – Steigende Konjunkturerwartungen für Deutschland

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Das Stimmungsbarometer, der ‚ZEW‘-Index stieg im Februar gegenüber dem Vormonat um 9,4 Punkte auf 71,2 Punkte.

Während die Experten die aktuelle Lage etwas schlechter erwarten, wird vor allem beim Konsum und Handel ein Aufholprozess erwartet.

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

damit einhergehend erhöht sich die Inflationserwartung. Aber auch europaweit steigt die Erwartungshaltung der Analysten. Denn mit mittlerweile 69,6 Punkten notiert das „Trendbarometer“ schon 11,3 Punkte über dem Januar-Wert. Als Folge daraus erhöht sich der Zinsdruck in der Eurozone. Das visualisiert die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe, die zwar noch im negativen Bereich notiert, aber immerhin auf das höchste Niveau seit dem Sommer 2020 angestiegen ist.

 

Dazu passt auch, die sich deutlich verbesserte Industrieproduktion. Alles in allem hat die Industrie in der Eurozone im vierten Quartal 2020 ihren Ausstoß um knapp 4 % gesteigert und hat damit deutlich besser abgeschnitten als die Gesamtwirtschaft. Aufgrund des Lockdowns wegen der zweiten Corona-Welle hat es vor allem den Dienstleistungssektor richtig gebeutelt. Soll heißen, dass die Industrie bezogen auf das absolute Produktionsniveau immer noch 2 % unter dem Vorkrisenniveau liegt, sich damit aber deutlich besser schlägt als die Wirtschaft insgesamt, die 2020 ein Produktionsminus von 8,7 % zu verkraften hatte.

 

Fazit: Unserer Meinung nach sind die Aktienmärkte reif für eine Pause, bzw. Korrektur. Denn fast alle Indizes wie z.B.: DAX, Dow Jones, S&P 500 und die Technologiebörse Nasdaq bewegen sich nahe ihren Höchstständen. Es wird immer offensichtlicher, dass sich die erholende Konjunktur nicht mit dem Tempo der stark steigenden Börsenkurse messen kann. Und wenn diese Diskrepanz zu groß wird, ist eine Korrektur nicht mehr weit.

 

Somit sollte bei Investoren ein Umdenken stattfinden und der sichere Hafen Edelmetalle wiederentdeckt werden. Neben den Edelmetallen sehen wir zudem noch Potenzial bei den „Green-Wave-Metals“: Nickel, Platin, Palladium und natürlich Kupfer, sowie bei den PGM´s und Uran. Viele Informationen dazu finden Sie hier in unserem Wochenrückblick!

 

 

KUPFER-SCHOCK – es wird knapp!

KUPFER-ENGPASS kommt! Goldman Sachs prognostiziert 10.000 USD! Diese Kupfer-Aktie ist jetzt besonders lukrativ

 

 

JETZT KUPFER-AKTIEN KAUFEN! Die weltweiten Lagerbestände sind auf den niedrigsten Stand seit 2008 gesunken und werden unter anderem wegen des Ausbaus von E-Mobilität und regenerativen Energien noch weiter sinken!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Revival Gold / Fiore Gold

Der Goldminenstaat Nevada

 

 

Besonders im Norden Nevadas dominiert seit Jahrzehnten der Goldbergbau. Die Gesetzgeber in Nevada wollen vielleicht an der Steuerschraube für den Bergbau drehen.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Bluestone Resources / Karora Resources

Die Erwartungen für den Gold- und Silberpreis im Jahr 2021

 

 

Die LBMA (London Bullion Market Association) hat ihre jüngste Prognoseumfrage veröffentlicht.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Vizsla Silver / Ridgeline Minerals

Große Chancen beim Silber

 

 

Besonders Silber besitzt das Potenzial die Performance des Goldpreises zu übertreffen.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

KURS-FEUERWERK schürt Gerüchte

NICKEL noch krasser als LITHIUM! Ohne Nickel KEINE BATTERIEN! Massives Volumen! Steigt hier ein Big Player ein?

 

 

Der Nickelengpass wird immer sichtbarer! Erste größere Investoren steigen schon ein! Auch unser Nickel-FAVORIT explodiert! Verpassen Sie nicht die aktuell spannendste Nickel-Story der Welt! Aktie hat noch viel Luft!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Australien-Joker sticht...

Glänzende Ergebnisse aus den Victorian Goldfields

 

 

Die australische Region der ‚Victorian Goldfields‘ ist ein synonym des Goldrauschs der 1850er Jahre, als die Region ihren ersten richtigen Boom erlebte!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Caledonia Mining / OceanaGold

Umfeld für Gold weiter positiv

 

 

Ein schwächerer US-Dollar, höhere Defizite und niedrige Zinsen sprechen auch weiterhin für einen starken Goldpreis.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

Trillium Gold Mines / Adventus Mining

Edelmetalle als traditioneller sicherer Hafen

 

 

Die Wirtschaft braucht große Konjunkturpakete. Fiat-Währungen schwinden auch deswegen im Wert, ein Teil des Vermögens sollte daher in Gold umgewandelt werden.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

5 Mio Unzen Gold Plus X...****

Gold Terra Resource trifft auch bei Folgebohrungen!

 

 

‚Campbell‘-Scherzone deutlich größer als gedacht? Hier entsteht etwas Großes!

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

Nicht nur Gold und PGMs laufen

Bei Sibanye-Stillwater läuft es rund!

 

 

Erfolgsmeldungen soweit das Auge reicht! Sibanye-Stillwater präsentiert sich prächtig!

 

Lesen Sie mehr

 

 

Ximen Mining / Ridgeline Minerals

Inflation frisst die Zinsen auf – mit den richtigen Investments dagegenhalten

 

 

In Idaho darf nun der Schatzmeister in Gold und Silber investieren, das gibt zu denken.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Summa Silver / Endeavour Silver

Silbernachfrage wird steigen

 

 

Geht es nach dem Silver Institute, so soll die weltweite Silbernachfrage im laufenden Jahr ein Acht-Jahres-Hoch erreichen.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Top-News!

Karora Resources - Newsflash schlägt voll ein!

 

 

Solide Edelmetall-Produzenten finden derzeit wenig Beachtung. Das ist gut, um sich günstig zu positionieren, bevor das Pendel bald wieder in die andere Richtung ausschlägt.

 

Lesen Sie mehr

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

21. Feb 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1411 Wörter, 14923 Zeichen. Artikel reklamieren

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen. Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere. In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6