Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Unterstützung für talentierte SRH-Studierende

Von SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen

Vier Deutschland-Stipendien vergeben

Am 24.02.2021 wurden an der SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen vier DeutschlandStipendien, darunter erneut ein Stipendium im Rahmen des ALLStay-Projekts, zum Wintersemester 2020/2021, vergeben. Unter Corona konformen Hygienevorschriften begrüßte SRH-Rektor Prof. Dr. Lars Meierling die Stipendiatinnen und Stipendiaten, bevor diese ihre offiziellen Urkunden und damit die Zusage zu einer monatlichen Förderung von 300,00 Euro erhielten. Das Deutschland-Stipendium wird zu einem Teil vom Bund und zu einem Teil von Förderern getragen und dient der finanziellen Entlastung der Studierenden, damit diese sich bestmöglich auf ihr Studium konzertieren können. 

Janina Hilbers, Studierende des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit im dualen Format, wird von der Sparkasse Hamm gefördert, Anna-Luise Schwarz, Studierende des Bachelor-Studiengangs Psychologie, von der Dortmunder Volksbank und Sophie Koch, Studierende des BachelorStudiengangs Soziale Arbeit, in der berufsbegleitenden Variante wird vom Förderverein der Hochschule, der ERANUS e.V., finanziell unterstützt. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde auch in diesem Jahr wieder ein Deutschland-Stipendium im Rahmen des ALLStay-Projekts der Hochschule vergeben. Hier übernahm ebenfalls der ERANUS e.V. die Förderung von Cynthia Vinolin, Masterstudierende des englischsprachigen Studiengangs Supply Chain Management M.Sc..

Bevor die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Zusage für die Förderung erhalten haben, mussten sie sich vor einer ausgewählten Fachjury präsentieren. Im Mittelpunkt der Bewertung stand die Motivation der jungen Bewerberinnen und Bewerber. Sie sollten erläutern, warum gerade sie ein Stipendium erhalten sollten. Die Jury bewertete die Auftritte der Kandidaten und Kandidatinnen und entschied sich schließlich für die überzeugendsten Motivationsvorträge.

„Gerade hoch motivierten jungen Menschen möchten wir unabhängig von sozialer Herkunft oder dem Geldbeutel mit finanzieller Förderung durch ein Stipendium das Lernen erleichtern“, sagte Frank Selberg, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Hamm. Burkhard Reher von der Dortmunder Volksbank ergänzte: „Wir unterstützen mit dem Stipendium gerne so engagierte Studierende und damit den Nachwuchs aus der Region. Unsere Förderung im Zuge des DeutschlandStipendiums knüpft an eine lange Tradition zwischen den beiden Häusern SRH und Volksbank an.“

Für die verschiedenen Förderer ist das Deutschland-Stipendium und somit die Förderung von engagierten Studierenden eine wichtige Aufgabe: „Wir freuen uns, wenn wir besonders motivierte Studierende durch ein solches Stipendium zu einem schnellen und erfolgreichen Abschluss verhelfen können“, sagte Prof. Dr. Karl-Georg Steffens vom ERANUS e.V.. „So können wir dazu beitragen die positive Entwicklung der Hochschule voranzutreiben und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Hochschulstandort Hamm. 

26. Feb 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg (Tel.: 02381/9291-121), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2296 Zeichen. Artikel reklamieren

Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 15.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie aus. Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen


19.03.2021: Willkommen heißt der Studiengang all diejenigen, die ihre Expertise im Bereich Management ausbauen und sich für die Übernahme einer Führungsposition in jeder gewünschten Branche qualifizieren möchten. Der interdisziplinäre Studiengang setzt keine BWL-Kenntnisse voraus. Akademische Profile bisheriger Studierenden zeigen sich daher von Diversität geprägt: „Management und Leadership“ kann sowohl an einen Bachelor im Bereich „Digitale Medien“, als auch „Wirtschaftspsychologie“ angeschlossen werden. Studierende loben insbesondere die hervorragende Vereinbarkeit des Studiengangs... | Weiterlesen

19.03.2021: In studiengangspezifischen Gruppen beantworteten Studierende und Professoren alle Fragen rund um ein Studium an der SRH. „Wir sind froh, dass wir diese digitalen Möglichkeiten an unsere Hochschule nicht nur in der Lehre, sondern schon im Vorfeld zum Vorteil für unsere Studieninteressierten nutzen können“, so Prof. Dr. Claus Wilke, der am Samstag die Studiengänge aus der BWL und der Logistik vorstellte. Um trotz einiger Corona-Einschränkungen die gewohnt lockere Atmosphäre eines Beratungsfrühstücks beizubehalten, wurden Frühstücksboxen an die Teilnehmenden ausgegeben. Die Online-T... | Weiterlesen

19.03.2021: Mit der mit „sehr gut“ bewerteten Bachelor-Thesis „Der Einfluss sozialer Medien auf das Freizeitverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Bereicherung oder unterschätzte Gefahr?“ überzeugte Flötotto nicht nur die Jury des VPH, sondern vor allem auch seine betreuende Professorin, Prof. Dr. Sabrina Krauss, die die Arbeit beim VPH einreichte. „Die Arbeit von Julius Flötotto war außergewöhnlich, inhaltlich sowie handwerklich. Ich gratuliere ihm recht herzlich und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“ Der SRH-Absolvent untersuchte in seiner Bachelorarbeit den aktuel... | Weiterlesen