Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Der Goldpreis im Jahr 2021

Von Swiss Resource Capital AG

Einige Überraschungen könnte die Entwicklung des Goldpreises in diesem Jahr bringen. Das Ende der Coronakrise und das Ende der Staatshilfen sind noch nicht abzusehen.

Wie es mit dem Goldpreis weitergeht, da ist ein Blick auf neueste Prognosen bedeutender Banken immer interessant. Gerade wenn wir uns wie gerade in einem Abwärtstrend befinden. Da hat manche Bank ihre Goldpreisvoraussagen geändert. Banken, die ihre Prognosen nach unten angepasst haben, verweisen oft auf die steigenden Anleiherenditen und die charttechnischen Hintergründe.

 

Die Experten der Credit Suisse etwa sehen den Goldpreis im laufenden Jahr auf 2.200 US-Dollar steigen. Ursächlich würden besonders die Geldpolitik der Fed sowie die Realzinsen wirken. Die Citigroup dagegen hat die Erwartungen für den Goldpreis von 2.100 auf 1.950 US-Dollar nach unten revidiert. Ebenso nach unten gegangen ist die Einschätzung bei Goldman Sachs, nämlich von 2.300 auf 2.000 US-Dollar im Jahr 2021. Wobei Gold preislich noch ansteigen könnte, wenn höhere Realzinsen vollständig eingepreist sind. Die niederländische Bank ABN Amro sieht den Goldpreis im Jahr 2021 bei durchschnittlich 1.771 US-Dollar stehen. Grund sei das immer noch geringe Zinsniveau, das auf absehbare Zeit auch nicht so schnell steigen wird, auch wenn die Corona-Pandemie im Griff ist.

 

Zwar scheint der gesunkene Goldpreis in den letzten Wochen auf eine Stimmungsänderung der Anleger hinzudeuten, zu sehen auch an den Abflüssen aus den Gold-ETFs, jedoch könnten beim jetzigen Preis zu einer erstarkenden Nachfrage asiatischer Anleger kommen. Dies würde den Goldpreis wieder in das Licht rücken, das er verdient. Da sind auch Investments in Goldgesellschaften wie Tarachi Gold oder Ridgeline Minerals.

 

Tarachi Gold - https://www.youtube.com/watch?v=-6zBl9eErVQ - besitzt in Mexiko, etwa im Goldgürtel von Mulatos, Konzessionen auf mehr als 2.500 Meter Land. Neueste Bohrungen ergaben bis zu 11,9 Gramm Gold je Tonne Gestein.

 

Ridgeline Minerals - https://www.youtube.com/watch?v=VmShlzoTJq4 - hat in Nevada vier vielversprechende Projekte im Portfolio. Dazu zählt auch das hochwertige Selena- und das Swift-Projekt.

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.


Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

06. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 4617 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


21.04.2021: Geschuldet ist dies den Fortschritten in den Sektoren Motor, Batterie und Technologie. Schlecht verbundene oder erreichbare Orte auf erschwingliche Art zu erreichen, dazu noch emissionsarm, ist eine schöne Vorstellung. Testflüge sollen ab dem nächsten Jahr in Spanien laufen. In Barcelona und Santiago de Compostela (bekannt als das Ziel des Jakobswegs) werden die Passagierdrohnen als Pilotprojekt abheben. Verantwortlich ist hierbei das öffentliche spanische Unternehmen für Luftraumüberwachung im Rahmen von zwei EU-Projekten.   Drohnen, die Waren und Medikamente in ländliche Regionen, me... | Weiterlesen

20.04.2021
20.04.2021: Die größte globale Rezession seit dem zweiten Weltkrieg sollte bald nur noch in der Erinnerung bestehen. Die Impfquoten steigen, wenn auch in unterschiedlichem Tempo und die Wirtschaft erfährt weiterhin Unterstützung. China hat die wirtschaftliche Talfahrt vor rund einem Jahr lange hinter sich gelassen. In Europa geht es deutlich langsamer voran. In den USA heizt Präsident Joe Biden die Konjunktur mit immensen Geldsummen an, da sollte auch die Wirtschaft wieder Schwung bekommen. So rechnet die Fed mit 6,5 Prozent für das laufende Jahr.   Bezüglich der Entwicklung der deutschen Wirtscha... | Weiterlesen

17.04.2021: Ende März befand sich der Preis des Goldes mit 1.678 US-Dollar je Feinunze auf einem Tiefpunkt. Schuld waren jedenfalls ein höherer US-Dollar sowie steigende Renditen der US-Staatsanleihen. Doch nun scheint er in einer Erholungsphase zu sein und notiert deutlich höher. Begonnen hat die Preiskorrektur bereits im August 2020. Der Boden könnte jetzt erreicht sein. Kaufchancen können jetzt vielleicht am besten genutzt werden, denn der Abwärtstrend, der letzten August begann, ist noch aktiv. Was Anleger brauchen, was aber auch belohnt wird, ist ein gesundes Maß an Geduld.   Aus saisonaler S... | Weiterlesen