Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

GoToConnect erleichtert flexibles Arbeiten

Von LogMeIn

Neue Funktionen und Integrationsmöglichkeiten

 LogMeIn bündelt die Unified-Communications & Collaboration-Lösung (UCC) GoToConnect mit Produkten wie LastPass, GoToWebinar, GoToAssist und GoToRoom sowie mit Contact-Center-Angeboten. Neue Funktionen ermöglichen es Kunden, sich von überall aus für ein flexibles „Work from Anywhere“ zu verbinden.

LogMeIn, Inc., Hersteller von Tools für Remote Work und flexibles Arbeiten, hat wichtige Updates für sein UCC-Produkt GoToConnect veröffentlicht. Dazu gehören ein überarbeitetes mobiles Benutzererlebnis, Updates für Cloud-Contact-Center-as a-Service-Lösungen (CCsaS), neue native Integrationen mit Microsoft Teams sowie Produktpakete, die LogMeIn-Tools wie LastPass, GoToWebinar und GoToAssist enthalten. Außerdem sind viele GoToConnect-Angebote jetzt als direkt online verfügbar, damit Kunden ihre Remote-Mitarbeiter schnell und nahtlos mit den passenden Lösungen unterstützen können. 

Die Kundenorientierung von GoToConnect macht das Produkt zu einer marktführenden Lösung im Bereich UCaaS. Die einfache, kostengünstige und robuste Cloud-UCC-Plattform eignet sich ideal, um sich von überall aus zu verbinden und zusammenzuarbeiten. Die Pandemie hat das Denken, wo, wie und wann Menschen arbeiten, für immer verändert. Mitarbeiter sind nicht mehr „9-to-5“ fünf Tage die Woche an den Schreibtisch im Büro gebunden. Daher kommt es heute darauf an, dass Business-Softwarelösungen flexibel, cloudbasiert, sicher und einfach zu kaufen, einzusetzen und zu nutzen sind. Der Blick auf eine Welt nach der Pandemie zeigt einen zunehmenden Wandel von einer vollständig dezentralen Bürobelegschaft hin zu einem Team, das in der Lage ist, von überall aus produktiv zu sein. Dieser Wandel bringt neue Herausforderungen mit sich. Um  ein hybrides Arbeitsumfeld zu schaffen, müssen die Unternehmen ihren Tech-Stack weiterentwickeln.

 

Neues GoToConnect-Erlebnis für produktives Arbeiten von überall

Das neue GoToConnect ist einfach zu nutzen und bietet sich für Unternehmen an, die für ihre Mitarbeiter ein Gleichgewicht zwischen langfristiger Remote-Arbeit und der Rückkehr ins Büro anstreben. Denn sie können damit eine sichere Kommunikation mit mehrschichtigen Authentifizierungs- und Verschlüsselungsnetzwerken bereitstellen, um die UCC-Anforderungen ihrer Mitarbeiter geräteübergreifend zu unterstützen - ob zu Hause, im Büro oder von unterwegs. Mit den neuen GoToConnect-Funktionen werden hybride Arbeitsmodelle zur neuen Normalität:

  • GoToConnect für mobile Geräte: Für den Fall, dass viele Kollegen weiter einen Großteil der Zeit remote arbeiten, ermöglicht ihnen GoToConnect, berufliche Anrufe auf ihrem mobilen Gerät zu empfangen und zu tätigen, ohne ihre Privatnummer zu verwenden. Die aktualisierte Telefonie-Applikation ist genauso belastbar wie die Desktop-Anwendung und bietet verbesserte Funktionen wie Find Me und Follow Me, Advance Call Flip, Shared Extension, Voicemail-Transkriptionen.
  • Verbesserte Contact Center-Optionen für den Support: Cloud-Kontaktzentren sind für die Aufrechterhaltung der Produktivität von entscheidender Bedeutung. Mit den neuesten Updates von GoToConnect Support Center erhalten die Anwender Zugriff auf konfigurierbare Berechtigungen, benutzerdefinierte Pausenbegründungen und ein 60-tägiges kostenloses Testangebot. In Kürze sollen für GoToConnect Support Center auch anpassbare Dashboards, Auto Queue Call Back, Intelligent Call Routing sowie das neue Produkt Revenue Center erhältlich sein. Dieses bietet Outbound-Calling-Funktionalitäten, die sich in erster Linie an Vertriebsorganisationen richten. Es umfasst alle Features des 2020 eingeführten GoToConnect Support Centers plus einen Outbound Dialer, voraufgezeichnete Agentennachrichten und einen Coaching-Assistenten.
  • Admin-Portal für mehr Produktivität: Das neue GoTo Admin bietet ein einziges Administrationsportal, von dem sich Benutzer, Lizenzen und Einstellungen für mehrere Produkte gleichzeitig verwalten lassen. Durch den User-zentrierten Fokus erhalten Admins die volle Kontrolle über ihr System, so dass sie beim Kaufen und Hinzufügen weiterer GoTo-Produkte nicht neu geschult werden müssen. Die Software verfügt über ein fortschrittliches UX-Design (User Experience), das auch für Erstanwender intuitiv zu bedienen und zu navigieren ist. Zusätzliche Funktionen und Features sind in Kürze verfügbar.

 

Native Integrationen mit Microsoft Teams

Der GoToConnect Teams Connector bietet eine nahtlose und native Integration für Endnutzer mit Microsoft Teams. Diese können Microsoft Teams weiter verwenden, während GoToConnect den Telefonie-Service am Backend mit direkten Routing-Funktionen und erweiterten Features wie Click to Call und Benutzerpräsenz versorgt, ohne die Teams-Anwendung zu verlassen.

  • Verbesserter GoToConnect Teams Connector: Der GoToConnect Teams Connector bietet eine nahtlose und native Integration für Endanwender mit Microsoft Teams. Dadurch können Anwender weiterhin Microsoft Teams nutzen, während GoToConnect ihren Telefoniedienst im Backend mit direkten Routing-Funktionen und erweiterten Funktionen wie Click to Call und User Presence versorgt, ohne die Microsoft Teams-Anwendung zu verlassen.
  • Microsoft Teams Edition: Mit der Microsoft Teams Edition von GoToConnect können Unternehmen, die Microsoft Teams nutzen, die hochwertige Audioqualität von GoToConnect mit den Collaboration-Funktionen der Kommunikationslösung von Microsoft kombinieren. Die Microsoft Teams Edition wird als einfache, reine Sprachversion des GoToConnect-Produkts konzipiert ohne die Messaging- und Meeting-Funktionen von GoToConnect ausgeliefert und lässt sich schnell und einfach mit der Microsoft-Lösung verknüpfen. 

„Während des vergangenen Jahres hat sich gezeigt, dass viele Unternehmen schlecht gerüstet waren, um eine remote oder flexibel arbeitende Belegschaft zu unterstützen. Der Bedarf an Tools wie GoToConnect schnellte in die Höhe. Jetzt, wo wir uns auf ein Leben nach der Pandemie vorbereiten, ist eines klar: Viele Mitarbeiter wollen nicht mehr Vollzeit ins Büro zurückkehren, und die Führungskräfte müssen auf diesen Wunsch eingehen, um ihre Talente im Unternehmen zu halten. Mitarbeiter wünschen sich heute die Flexibilität, von zu Hause sowie im Büro zu arbeiten oder bei Bedarf zu reisen. Und sie wollen, dass ihre Technologie dabei mitzieht", sagt Paddy Srinivasan, Chief Product and Technology Officer bei LogMeIn. „Seit der Markteinführung ist GoToConnect aufgrund seiner Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit ein zuverlässiger Kundenliebling. Mit der heutigen Ankündigung wollen wir nicht nur auf der bereits großartigen Benutzererfahrung aufzubauen. Wir fügen weitere Optionen hinzu, um GoToConnect mit anderen Produkten von LogMeIn – etwa LastPass, GoToAssist und GoToWebinar – zu koppeln oder den Workflow eines Benutzers durch die Integration mit Microsoft Teams zu vereinfachen. So können unsere Kunden die Arbeit zu ihren Bedingungen erledigen. 

 

Neue Optionen zur Unterstützung flexibler Arbeitsbedürfnisse

GoToConnect hat mehrere Pakete eingeführt, die den individuellen Bedürfnissen der Kunden gerecht werden. Damit besteht die Möglichkeit, zusätzliche LogMeIn-Produkte hinzuzufügen, um Kommunikation, Zusammenarbeit, Sicherheit und Fernsupport von einem einzigen Anbieter zu konsolidieren. Die Optionen umfassen: 

  • GoToConnect Basic - Vereinfachte Cloud-Telefonie, Messaging und Meetings: GoToConnect Basic enthält eine hochwertige und zuverlässige Telefonanlage von GoToConnect sowie grundlegende Meeting- und Messaging-Funktionen. Es integriert darüber hinaus Plattformen wie Outlook und die GSuite und richtet sich speziell an kleine Unternehmen.
  • GoToConnect Standard Plus - Cloud-Telefonie, Messaging, Meetings, Passwortverwaltung und virtuelle Veranstaltungen: GoToConnect Standard erweitert die Kernfunktionen für Telefonie, Meetings und Messaging um neue Features. Das Produkt wurde entwickelt, um die Kommunikation von verteilten Mitarbeitern zu erleichtern und beinhaltet preisgekrönte Funktionen wie den visuellen Dial Plan Editor und Echtzeit-Analysen. In der Plus-Edition sind außerdem der Passwort-Manager LastPass Teams sowie GoToWebinar Lite für digitale Basic Events enthalten.
  • GoToConnect Premium Plus - Cloud-Telefonie, Messaging, Meetings, Passwort-Management, videofähige Räume, virtuelle Events und Remote-Support: Mit Premium Plus erhalten Unternehmen die nötigen Tools, um ihre gesamte Work-from-anywhere-Belegschaft zu unterstützen. Eine Unified-Communications-Plattform der Enterprise-Klasse sowie das GoToConnect Support Center sorgen für einen besseren Kunden-Service von zu Hause, im Büro oder von unterwegs. Enthalten ist zudem die Lösung  GoToRoom, um Besprechungszimmer in videofähige Meeting-Räume zu verwandeln, sowie GoToWebinar, um Unternehmen für virtuelle Veranstaltungen, Schulungen und unternehmensweite Townhalls auszustatten. Mit GoToAssist lassen sich IT-Probleme aus der Ferne identifizieren, diagnostizieren und lösen. Und LastPass Enterprise sorgt für eine zusätzliche Sicherheitsebene, um die Geräte und Zugangspunkte des Unternehmens zu schützen.

 

GoToConnect ist in den Deutschalnd, Östererich, USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Dänemark, Spanien, Polen, Kroatien, Italien, Australien, Neuseeland, Brasilien und Mexiko verfügbar.

Für weitere Details zu GoToConnect besuchen Sie bitte folgende Website: www.goto.com/connect

Informationen wie LogMeIn Ihnen bei der Lösung Ihrer Work-from-anywhere- und Sicherheitsanforderungen helfen kann, finden Sie unter: www.logmein.com  

 

 

 

16. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sarah Kollmann (Tel.: +49 89 17301916), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1164 Wörter, 10278 Zeichen. Artikel reklamieren

Über LogMeIn

Arbeiten Sie mit Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad/iPhone mit Hilfe von LogMeIn Ignition

Verschieben Sie Dateien von Remotecomputern in die Cloud, dank LogMeIn Ignition

WOBURN, Mass. 22. November 2011 – LogMeIn (NASDAQ: LOGM) hat gerade ein Update für das beliebte LogMeIn Ignition Programm für das iPad/iPhone veröffentlicht, welches die besten Cloud Services und den Fernzugriff in einer einzigen App vereint. Die Einbindung von Dropbox und Google Docs ermöglicht iOS Nutzern die Fähigkeit, schnell und nahtlos Dateien zwischen ihren Mobilgeräten, persönlichen- oder Arbeitscomputern und populären Cloud Services zu kopieren, zu senden oder zu betrachten. Als Ergebnis können iPad und iPhone Nutzer von jedem Ort mit Internetverbindung auf all ihre digitalen Dateien zugreifen und müssen sich niemals Gedanken darüber machen, zu vergessen eine Datei in die Cloud zu stellen.
Benutzer, welche LogMeIn Ignition für iPad und iPhone bereits verwenden, können durch ein gratis Update von den neuen Einsatzmöglichkeiten der Cloud-Integration Gebrauch machen. Neue Nutzer können die App für eine einmalig Gebühr von 23,99 € im iTunes App Store kaufen.
Mehr Informationen zu den neuen Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie auf dem LogMeIn Product Blog http://B.LogMe.In.
Die LogMeIn Ignition App für iPad/iPhone ermöglicht Nutzern den Fernzugriff auf PCs und Macs von jedem iOS Gerät – Fernansicht und Kontrolle der Computer oder einfach nur Zugriff auf die Dateien des Computers.
Mit der Einführung von My Cloud Bank können Nutzer von Ignition jetzt:
- Dateien und Ordner zwischen Remotecomputern und der Cloud von unterwegs übermitteln
- Dateien und Ordner auf ihren Computern und gängigen Cloud-Speicherplätzen ansehen und Services wie Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad und/oder iPhone synchronisieren
- Dateien aus der Cloud oder von einem Remotecomputer auf Ihrem iOS-Gerät speichern
“Der Fernzugriff und der Cloud-Service sind durch ihren überall, jederzeit und durch jedes Gerät-Nutzen seit je her eng miteinander verbunden. Mit der Einführung vom My Cloud Bank liefern wir das Beste von Beidem und geben Nutzern unmittelbaren und punktuellen Zugriff auf ihre Dokumente, wo auch immer sie gespeichert sein mögen”, so Andrew Burton, Senior Vice President Products bei LogMeIn. “Wir sehen dies als wichtigen Schritt um den Nutzen von Fernzugriff und Cloud auf alle digitalen Informationen eines Benutzers zu erweitern – eine virtuelle Versicherungspolice mit der man wichtige Dateien immer gleich zur Hand hat.”
Ursprünglich für das iPhone eingeführt, wurde Ignition für andere, bedeutende Smartphone und Tablet-Plattformen wie das iPad, Android-Geräte und kürzlich für das Amazon Kindle Fire erweitert. Ignition nimmt beständig einen Rang als eines der am höchstbewerteten und kommerziell erfolgreichsten Apps im bekannten App Store ein und wurde als kommerziell erfolgreichste App eines Drittanbieters für das iPad in 2010 benannt (Apple Rewind 2010, Apple, Inc).
Über LogMeIn, Inc.
LogMeIn (Nasdaq: LOGM) bietet Cloud-basierenden Fernzugriff , Hilfe und Lösungen für Zusammenarbeit, um Millionen von internetfähigen Geräten rund um den Globus - wie Computer, Smartphones, iPads, Android-Tablets und digitale Monitore - schnell, einfach und sicher miteinander zu verbinden. Für Verbraucher, mobile Mitarbeiter und IT Betriebe konzipiert, ermöglichen die Lösungen von LogMeIn mehr als 13 Millionen Nutzern sich durch mehr als 100 Millionen Geräte zu vernetzen. LogMeIn ist in Woburn, Massachusetts, USA ansässig und hat Büros in Australien, Ungarn, Indien, Japan, den Niederlanden und in Großbritannien. LogMeIn ist ein eingetragenes Warenzeichen von LogMeIn, registriert in den USA und anderen Staaten weltweit. iPad ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple, Inc., und Android ist ein eingetragenes Warenzeichen von Google, Inc., registriert in den USA und anderen Staaten weltweit.
Weitere Infos finden Sie auf www.logmein.com/DE

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von LogMeIn


04.03.2020: Das Arbeiten aus der Ferne kann die Verbreitung von Krankheiten reduzieren, und LogMeIn möchte seinen Teil dazu beitragen. Gesundheitsversorger, Bildungseinrichtungen, Kommunen und gemeinnützige Organisationen erhalten ab sofort kostenlosen Zugang zu den wichtigsten Remote Work Tools von LogMeIn. Die Maßnahme soll den Organisationen dabei helfen, die Auswirkungen des Coronavirus auf den Betrieb zu minimieren.   "Ab sofort werden wir diesen Institutionen drei Monate lang die kostenlose, unternehmensweite Nutzung vieler LogMeIn-Produkte durch das Emergency Remote Work Kit anbieten", bestä... | Weiterlesen

10.03.2011: Nachdem LogMeIn einen kurzen Blick auf eine demnächst erscheinende Version von Ignition auf dem neuen Android 3.0 Honeycomb Tablet OS gewährte, hatten sie auch etwas für die Fans von Apple iOS auf Lager: eine Vorschau auf die nächste Generation ihrer beliebten App für iPhone/ iPad, die in einem völlig neuen Design und mit vielen neuen verbesserten Features daherkommt. Zusätzlich zur Fernbedienung für Macs und PCs bietet das neue LogMeIn Ignition die Möglichkeit, Dateien direkt anzusehen, zu kopieren und zwischen Rechner und iPad/ iPhone zu verschieben. Direkt aus der App heraus kö... | Weiterlesen

LogMeIn Ignition ermöglicht Fernsteuerung für den BlackBerry Storm

Vorschau auf neues LogMeIn Ignition for BlackBerry Storm auf der WES 2009

06.05.2009
06.05.2009: Wireless Enterprise Symposium 2009 – Den schnellen und sicheren Zugriff auf einen Desktop- oder Notebook-Rechner vom neuen BlackBerry Storm zeigt Fernsteurungsspezialist LogMeIn in dieser Woche auf dem WES 2009. LogMeIn Ignition for the BlackBerry Storm ermöglicht den Internetbasieren Zugang zu Windows- und Mac-Rechnern von praktisch jedem Ort der Welt aus. Noch bis morgen zeigt LogMeIn während des Wireless Enterprise Symposium 2009 (WES) in Orlando (USA) auf seinem Stand (Nr. 503) eine Alpha-Version von Ignition for the BlackBerry Storm. “Die Nutzer von BlackBerry Smartphones fordern e... | Weiterlesen