Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Jahresfachkonferenz Öffentliches Vergabe- und Beschaffungswesen in der Praxis

Von Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Deutsches Vergaberecht in europaweiter Anwendung. Sichere Ausschreibungsstrategie für öffentliche Stellen.

Die Entscheidungsträger und Praktiker der deutschen Vergabestellen tagen am 5. und 6. November 2007 in Berlin. Während der Konferenz werden die wichtigsten Entwicklungen des Vergaberechts und der Rechtsprechung erläutert und neue Lösungsansätze für die Praxis ausgearbeitet.
Das Beschaffungswesen des öffentlichen Sektors ist ein sensibler Bereich, und das sowohl in der wirtschaftlichen als auch in der politischen Hinsicht. Zum einen fordern die Steuerzahler, dass die öffentlichen Mittel effizient und für geeignete Zwecke ausgegeben werden. Zum anderen ist es im großen Interesse der Privatwirtschaft, die Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand anzuknüpfen und um Aufträge in einem offenen und transparenten Verfahren zu kämpfen. Das Vergaberecht gehört daher zu den vielleicht dynamischsten Rechtsbereichen in Deutschland. Derzeit werden die Entwicklungen besonders intensiv. Die durch Umsetzung der EU-Richtlinien eingeleitete Reform des deutschen Vergaberechts ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Beschaffung. Trotz der Implementierung europäischer Vorschriften bleiben jedoch noch viele Fragen offen. Die Unternehmen fordern ein anwenderfreundliches Verfahren, Schaffung von mehr Rechtssicherheit, auch unterhalb der Schwellenwerte. Laut der Studie „Öffentliches Auftragswesen Deutschland 2004/2005“ wurde das öffentliche Auftragsverfahren von den Unternehmen als ineffizient, praxisfern und zu bürokratisch dargestellt. Kritisch wurde auch die Vergabeart beurteilt. Das komplizierte Feld stellt somit eine große Herausforderung für öffentliche Hand dar. Die Jahresfachkonferenz „Öffentliches Vergabe- und Beschaffungswesen in der Praxis“ beleuchtet die wichtigsten Entwicklungen des letzten Jahres und gibt einen Blick in die zukünftigen Änderungen. Die Konferenz erzielt die Verleihung größerer Transparenz bezüglich der richtigen Ausschreibungsstrategie und eines sicheren Verfahrens. Daher werden die Teilnehmer einerseits die Möglichkeit haben, sich die hochwertigen Vorträge der anerkannten Experten in diesem Bereich anzuhören. Andererseits sieht das Programm interessante Diskussionen vor, während welcher direkte Fragen zu eigenen Praxisproblemen erläutert werden können. Kontakt Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht Hausvogteiplatz 13 10117 Berlin Tel.: +49 (0) 30 - 80 20 80 235 Fax: +49 (0) 30 - 80 20 80 250 www.europaeische-akademie.net Ihre Kontaktperson: Joanna Brzezinska M.A. Conference Manager brzezinska@europaeische-akademie.net
25. Jul 2007

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joanna Brzezinska, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2300 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht bietet Fachwissen rund um EU-Verordnungen und EU-Recht in den Bereichen EU-Förderungen, Recht & Steuern, EU-Beihilfen, Energie & Umwelt, IT und Inneres / Innere Sicherheit an.

Zusammen mit Experten aus der Praxis erfolgt diese Wissensvermittlung über unterschiedliche Informationswege - insbesondere über Publikationen und Premiumveranstaltungen in Form von Kongressen, Konferenzen, Seminaren und Workshops.

Interne Conference Manager recherchieren, analysieren, prüfen, filtern und bewerten Marktinformationen und konzipieren daraus praxisrelevante Fachveranstaltungen.

Das Europäische Wissensnetzwerk führt Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes und der Wirtschaft Europas zusammen, um den Erwerb und Austausch von Wissen voranzubringen und die tägliche Arbeit zu vereinfachen.

EUROPA DURCH WISSEN VEREINT.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6