Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuer Auftritt für die Technologiemarke IPS von Securiton

Von Securiton GmbH

Neue Akzente für die Eigenmarke IPS

Securiton Deutschland, Anwendungsspezialist und führender Hersteller von Sicherheitstechnik, setzt neue Akzente für die Eigenmarke IPS. Mit neuem Design unterstreicht Securiton die überarbeitete Vertriebs- und Kommunikationsstrategie, die sich im Geschäftsbereich Video an Kunden aus dem Sicherheits- und Hochsicherheitsbereich richtet – u. a. in der Industrie, im Energiesektor, bei Behörden oder beim Militär. Neben dem primären Zielmarkt Deutschland stehen speziell für das Partner-Lizenzgeschäft auch das europäische Ausland wie Frankreich, Großbritannien, Spanien oder Norwegen im Fokus. Ralf Heinrich, Marketingleiter bei Securiton Deutschland, beschreibt die neue Markenausrichtung.

Das altbekannte Erscheinungsbild der Technologiemarke IPS Intelligent Video Analytics vollzieht einen modernisierten und an die Dachmarke angepassten Wandel: Für ein einheitlicheres Gesamtbild wurde der Schriftzug IPS in Größe und Schriftform dem Logo der Dachmarke Securiton angeglichen. Die Bezeichnung IPS tritt aus der bewährten Raute heraus, die ebenfalls in Form und Farbe angepasst und mit einem technischen Element umgeben wurde. Der Farbverlauf in der Raute wurde ersetzt durch ein einfaches Rot im Flatdesign. Zusätzlich ändert sich der Namenszusatz für IPS von „Intelligent Video Analytics“ zu „Intelligent Video Software“. Damit wird das Markenversprechen betont, Videoanalysen und Videomanagement aus einem Guss anzubieten. Dieses Alleinstellungsmerkmal bedeutet, dass die Softwareprodukte von Anfang an miteinander und füreinander entwickelt wurden und dadurch hochstabile Videosicherheitslösungen und verlässliche Frühwarnsysteme entstehen.

Schon seit mehr als 55 Jahren gibt es die Technologiemarke IPS im Videosicherheitsmarkt. Securiton Deutschland ist auch auf diesem Gebiet ein Pionier und hat sich mit zuverlässiger High-End-Videotechnologie made in Germany einen Namen gemacht hat. Diese qualitativ hochwertigen Softwarelösungen werden seither ständig weiterentwickelt und sind technologisch immer am Puls der Zeit. Hieraus leitet sich auch der neue Slogan „Videosicherheit neu denken – seit 1965“ ab.

Die neuen Designvorlagen für Anzeigen und andere Werbematerialien orientieren sich ab sofort am Corporate Design der Dachmarke Securiton – sowohl im Inland als auch international.  

Seit 2006 ist IPS Intelligent Video Software Teil von Securiton Deutschland, einem Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz. Der IPS-Auftritt wird im Zuge der Einführung des neuen Corporate Designs bei Securiton integraler Bestandteil der neuen Kommunikation sein. Ab sofort beginnt die sukzessive Umsetzung in der neuen Form, erste Anzeigenmotive werden bereits eingesetzt. Die Kernbotschaft lautet: Videosicherheit ist intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor.

Über Securiton Deutschland
Securiton Deutschland mit Hauptsitz in Achern ist Systemanbieter und Anwendungsspezialist von Alarm- und Sicherheitssystemen mit einer Firmengeschichte von mehr als 40 Jahren. Die Experten sind spezialisiert auf elektronische Sicherheitslösungen „made in Germany“. Die Lösungsvielfalt und das Applikations-Know-how an integrativen Gesamtsystemen für den Objektschutz und die Freigeländesicherung reicht von vernetzten Brand- und Sonderbrandmeldesystemen zur Brandfrühesterkennung über intelligente Videosicherheitssysteme mittels Einsatz von modularen Videobildanalysen, Gefahren- und Einbruchmeldesystemen, Zaundetektionslösungen, Drohnendetektion, Zutrittskontrolle und Fluchttürsteuerungen bis hin zu Sicherheitsmanagementsystemen. Mit „Premium Private“ (premium-private.de) bietet Securiton Deutschland ein umfassendes Konzept zum Schutz des privaten Umfelds exponierter Personen – von Analyse und Konzepterstellung über physikalische Barrieren, mechanische und elektronische Sicherheitstechnik bis zur Intervention. | www.securiton.de

SECURITON – Besonders. Sicher.

Über die Technologiemarke IPS
Securitons Technologiemarke „IPS Intelligent Video Software“ entstand 1965 als deutscher Hersteller von High-End-Videoanalysen und -Videomanagementlösungen mit fundiertem Know-how. Ein engagiertes und kreatives Entwicklerteam mit Sitz in München erweitert das Produktportfolio seitdem kontinuierlich und entwickelt passende Lösungen für Videosicherheit. Seit 2006 ist die Marke IPS Teil von Securiton Deutschland. Aufgrund der vielfach erprobten und herausragenden Zuverlässigkeit sind Produkte mit dem IPS-Label in tausenden Installationen in Europa im Einsatz. Sowohl kleine Firmen als auch Global Player aus verschiedenen Hochsicherheitsbereichen vertrauen auf IPS Videoanalysen. So zählen beispielsweise Justizvollzugsanstalten, kritische Infrastrukturen, Ölraffinerien und Leitstellen zum langjährigen Kundenkreis. Darüber hinaus gibt es enge Partnerschaften zu Systemintegratoren, Distributoren, Providern und Technologiepartnern in ganz Europa.

IPS. Videosicherheit neu denken – seit 1965.



23. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Securiton GmbH (Tel.: 0784162230), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 597 Wörter, 5322 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Securiton

Die Securiton GmbH mit Hauptsitz in Achern ist ein Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz. Die Experten sind spezialisiert auf elektronische Sicherheitslösungen, wie intelligente Videoüberwachung mit Videobildanalysen, Systeme zur Brandfrühesterkennung und Gefahren- sowie Zutrittsmanagement. Mit „Premium Private“ (www.premium-private.de) bietet Securiton ein umfassendes Konzept zum Schutz des privaten Umfelds exponierter Personen – von Analyse und Konzepterstellung über physikalische Barrieren, mechanische und elektronische Sicherheitstechnik bis hin zur Intervention.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Securiton GmbH


Sonderbrandmeldetechnik unter der Zeltkuppel

Securiton realisiert Brandschutz für 350-Jahr-Feier von Merck

12.04.2018
12.04.2018: Von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher: Merck entwickelt Technologien, die das Leben vieler Menschen verbessern. Für die elektronischen Sicherheitslösungen am Unternehmensstandort und nun auch den temporären Brandschutz im Event-Dome und den drei Nebenzelten sorgt Securiton, Spezialist für moderne Brandfrühesterkennung mit intelligenter Systemanbindung. Dabei nutzen die Brandschutzexperten das Gerüst de... | Weiterlesen

12.08.2011
12.08.2011: Achern, 12. August 2011 - Neuheit im Bereich der Sicherung von Fluchttüren und Notausgängen ist Palmatic-Basic, eine Stand-alone-Lösung der Sicherheitsmarke Securiton (www.securiton.de). Das Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz zeigt mit dieser Weiterentwicklung, wie unkompliziert und nachhaltig eine kombinierte Systemeinheit aus Fluchttürsteuerung und Türterminal in einem Gehäuse ist. Die Installation ist sehr einfach: Die Montage erfolgt mit Standard-Werkzeugen. Für die Inbetriebnahme reichen DIP-Schalter-Einstellungen, ganz ohne den Anschluss von PC zur Softwarejustierung. Palmat... | Weiterlesen

Securiton erwartet mehr Nachfrage für Sonderbrandmelder

Wärmemelder SecuriSens MHD 535: 50 Prozent schneller als andere

05.08.2011
05.08.2011: Achern, 05. August 2011 - Mit einer weiterhin wachsenden Nachfrage nach Sonderbrandmeldetechnik rechnet die Securiton GmbH, Achern, ein Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz. 2010 hatte Securiton in Deutschland gut 40,8 Millionen Euro umgesetzt, davon rund 25 Prozent mit Sonderbrandmeldetechnik. "Für 2011 zeichnet sich ein Anstieg des Umsatzes für Sonderbrandmeldetechnik zwischen fünf und acht Prozent ab. Die Rahmenbedingungen sind momentan gut", erläutert Markus Strübel, Marketing-Leiter von Securiton. "In den Chefetagen wird man sich immer stärker bewusst, dass Brände die Existenz... | Weiterlesen