Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Innovative Infrarot-Wärme optimiert die Elektrodenherstellung für Lithium Batterien

Von Heraeus Noblelight GmbH

Lithium Batterien finden sich in E-Autos, Elektro-Rollern und vielen anderen modernen Fortbewegungsmitteln. Ihre Produktion boomt und damit die Herstellung der erforderlichen Elektroden. Dazu werden Metallfolien, meist aus Kupfer, mit einer Paste, dem sogenannten Slurry, beschichtet. ...
Lithium Batterien finden sich in E-Autos, Elektro-Rollern und vielen anderen modernen Fortbewegungsmitteln. Ihre Produktion boomt und damit die Herstellung der erforderlichen Elektroden. Dazu werden Metallfolien, meist aus Kupfer, mit einer Paste, dem sogenannten Slurry, beschichtet. Die Trocknung der Paste auf den Metallfolien ist nicht trivial, sondern ein komplexes Zusammenspiel zwischen Trocknungstemperatur, Energieeintrag und Zeit, um möglichst wenig Restfeuchte bei maximaler Haftung zu erreichen.

Bisher wurde die Elektrodenpaste meist durch Heißluft getrocknet. Zunehmend etabliert sich nun die Infrarot-Wärmetechnologie. Infrarot-Wärmestrahlung besitzt eine deutlich höhere Wärmeübertragungskapazität als Luft und darum kann der Trockenschritt stark beschleunigt werden. Versuchsreihen zeigen, dass optimal passende Infrarot-Trockner hier einen großen Unterschied machen.
Intensive Testreihen bei Heraeus Noblelight, dem Spezialisten für Infrarot-Anwendungen, zeigten jetzt, dass Wellenlänge und Leistung der Infrarot-Strahler kombiniert mit der optimalen Trockenzeit einen großen Einfluss auf das Trocknungsergebnis haben. Bindervernetzung und Restfeuchtegehalt lassen sich von diesen Parametern stark beeinflussen, es lohnt sich darum, die Auslegung der Infrarot-Trocknung intensiv zu betrachten.
Dies wird durch Feldtests bei Kunden bestätigt. Die Nachrüstung von Infrarot-Strahlern in bestehende Heißlufttrocknungen beschleunigt die Produktionsgeschwindigkeit signifikant, sie wird nahezu verdoppelt.

Praxisnahe Versuchsreihen und Computersimulation optimieren die Anlage
Um das Zusammenspiel der verschiedenen Parameter zu erkennen und deren Einflüsse zu verstehen, führt Heraeus in seinem Anwendungszentrum Trocknungsversuche mit unterschiedlichen Strahlungsquellen und Leistungen durch. Darüber hinaus kann der Prozess von der Beschichtung über die Trocknung bis zur Analyse hier im Labormaßstab nachgestellt werden.
Ein Filmziehgerät beschichtet die Substratfolien präzise mit Elektrodenpaste in unterschiedlichen Schichtdicken. Nach der Infrarot-Trocknung werden Restfeuchtebestimmung sowie Haftungstests durchgeführt. So können die Zusammenhänge zwischen Schichtdicke, Trocknungsgeschwindigkeit und Haftvermittlung gut erkannt werden. Infrarot-Strahler werden im Wellenlängenbereich und auch in der Leistungsdichte individuell auf die geforderten Parameter angepasst.
Heraeus Noblelight führt zudem Prozessoptimierungen mittels numerischer Simulation (Computer Aided Engineering - CAE) durch. Dabei können Fertigungsanlagen anhand von virtuellen Produktdatenmodellen analysiert und optimiert werden. Hierbei werden präzise Informationen zu Temperaturverteilung in den beschichteten Folien, Rückwirkungen der Umgebungseinflüsse und Luftführung für den Abtransport der Feuchte/Wasserdampf simuliert.

Heraeus Noblelight ist auf die Herstellung und Anwendung hochwertiger Lichtquellen spezialisiert, die das elektromagnetische Spektrum von Ultraviolett bis Infrarot abdecken. Das Unternehmen verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Infrarot-Technologie und bietet das Know-how, die Produkte und Systeme, um effiziente und effektive Lösungen in der gesamten Industrie anzubieten. Kontakt
Heraeus Noblelight GmbH
Marie-Luise Bopp
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
+49 6181/35-8547
+49 6181/35-16 8547
marie-luise.bopp@heraeus.com
https://www.heraeus.com/en/hng/press/press_overview_hng.aspx
24. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marie-Luise Bopp (Tel.: +49 6181 35-8547), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 414 Wörter, 3740 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Heraeus Noblelight GmbH


Sicherer impfen mit UV-Desinfektion von Heraeus Noblelight

Die Einrichtung einer Impfstelle in einer Stadthalle stellt eine besondere Herausforderung dar.

22.03.2021
22.03.2021: Die Einrichtung einer Impfstelle in einer Stadthalle stellt eine besondere Herausforderung dar. Logistik, bauliche Gegebenheiten und geforderte Hygienestandards müssen unter einen Hut gebracht werden. Alle, die dort geimpft werden, zunächst vor allem ältere und vorerkrankte Patienten, aber auch das medizinische Personal vor Ort, sollen im Impfzentrum vor versehentlich eingeschleppten Viren sicher sein. Dazu werden natürlich die üblichen Hygienevorschriften eingehalten. Kürzlich wurden acht Soluva Air D-Systeme in den acht Lüftungsanlagen im Offenbacher Impfzentrum für zusätzlichen Sch... | Weiterlesen

03.02.2021: Durch eine einfache Nachrüstung der bestehenden Lüftung mit Soluva UVC-Lampen konnte der Schutz der Mitarbeiter in einer Reinraumfertigung erhöht werden. UVC-Licht hilft nun, das Risiko eines Produktionsstillstandes zu minimieren. Signalverstärker verbessern die Signalstärke und sorgen so für einen störungsfreien Empfang von Satelliten für Telekommunikation und Multimedia. Die Thales Group baut an ihrem Standort in Ulm Wanderfeldröhren, also Komponenten, die in Satellitenverstärkern eingebaut werden. Die Fertigung von solch hochwertigen Komponenten für den Einsatz an Bord von Satell... | Weiterlesen

Neue Webinar-Serie zum Einsatz von UVC (UVGI) Desinfektion gegen COVID-19

Die 4-teilige Serie befasst sich mit dem Thema UV-Desinfektion von Oberflächen und der Luft in Gebäuden und in Verkehrsmitteln und wie damit die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen gewährleistet werden kann.

28.01.2021
28.01.2021: Heraeus Noblelight kündigt eine neue 4-teilige Webinar-Reihe an, "Heraeus Highlights: UV-Desinfektion", die am 2. Februar 2021 beginnt. Die Webinar-Serie konzentriert sich auf Informationen über den Einsatz von UVC (UVGI)-Desinfektion zur Bekämpfung von COVID-19 auf Oberflächen und in der Luft, in Gebäuden und im Transportwesen. In jedem Webinar erfahren die Teilnehmer von Experten, was sie wissen müssen, um zu entscheiden, ob die UVC-Desinfektion ein Mittel ist, das sie in ihre COVID-19-Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle und in die Belüftungssysteme von Gebäuden oder Verkehrsmitte... | Weiterlesen