Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die wichtigsten Tipps zum Goldkauf

Von GLOBAL GOLD AG

Wer sich mit dem Thema Geldanlage beschäftigt, stößt früher oder später auf den Grundsatz der Diversifizierung. Demnach sollte man Vermögenswerte auf verschiedene Anlageklassen aufteilen, anstatt sie in einem einzelnen Bereich zu fokussieren. Neben Werten wie Aktien, Anleihen und Immobilien spielt dabei vor allem das Thema Gold eine immer wichtigere Rolle. Hier erfahren Sie, worauf es beim Goldkauf ankommt.

Die richtige Stückelung

Wer zum ersten Mal über den Kauf von Gold nachdenkt, wird schnell feststellen, dass es in verschiedenen Formen erhältlich ist. Hier sind vor allem Münzen und Barren zu nennen.

Münzen:

Münzen erfreuen sich vor allem bei Kleinanlegern großer Beliebtheit. Dank ihrer Flexibilität können bei Bedarf unkompliziert Teile des Vermögens veräußert werden. Goldmünzen können auch unkompliziert als Ersatzwährung genutzt werden. Sie werden überall auf der Welt akzeptiert. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass manche Münzen einen Sammlerstatus erreichen, sodass sie zusätzliche Rendite generieren können.

Barren:

Barren auf der anderen Seite überzeugen mit ihrem günstigen Preis. Hier entfallen aufwendige Arbeitsschritte wie das Prägen. Ein Nachteil besteht allerdings darin, dass größere Barren nicht ohne Weiteres getrennt werden können. Will man einen Teil seiner Anlage liquidieren, ist ein kostenintensives Trennverfahren erforderlich.

Aus diesem Grund sollte man sich beim Goldkauf für eine Kombination beider Anlageformen entscheiden. So profitiert man einerseits von Flexibilität, andererseits aber auch von einem günstigen Preis. Weiterhin sollte man darauf achten, dass man ausschließlich Produkte erwirbt, die eine LBMA-Zertifizierung aufweisen. So geht man sicher, dass man ausschließlich höchste Produktqualität erwirbt.

Bei der GLOBAL GOLD AG beispielsweise wird die Stückelung mithilfe eines speziellen Algorithmus‘ vorgenommen. Er macht jedem Kunden einen Vorschlag für das in seiner Situation optimale Portfolio.

Die Zusammenstellung des Portfolios

So wie man sein Goldvermögen auf Barren und Münzen aufteilen sollte, sollte man auch sein Portfolio über unterschiedliche Vermögenswerte streuen. Gold sollte trotz seiner Inflationssicherheit und seines Wertsteigerungspotenzials lediglich einen Teil der Anlage ausmachen.

Als Richtwert wird von vielen Experten ein Anteil von 10 – 25 % des Gesamtvermögens angegeben. Ausschlaggebend ist dabei vor allem das eigene Risikoprofil. Konservativere Anleger nähern sich an die 25 % an und verzichten weiterhin weitgehend auf riskantere Anlageformen wie Derivate und Zertifikate. Misst man dem Sicherheitsaspekt in Krisenzeiten eine noch höhere Bedeutung zu, kann auch ein Gold-Anteil von mehr als 25 % angemessen sein.

Tipp: Den zwei Mal täglich festgelegten Goldpreis findet man auf der Internetpräsenz der London Bullion Market Association (LBMA).

Darauf sollten Anleger achten

Da eine Investition in Gold ein großer finanzieller Schritt ist, sollte man als Anleger sichergehen, dass die erworbenen Produkte den höchsten Qualitätsstandards genügen. Hier spielen vor allem offizielle Zertifizierungen eine Rolle.

Zuallererst ist dabei die LBMA-Zertifizierung zu nennen. Die LBMA ist die Handelsgesellschaft, die für die Koordination des Gold- und Silberhandels am London Bullion Market zuständig ist. Seit 1919 wird hier zwei Mal am Tag der Weltmarktpreis festgelegt. Damit ein Goldbarren eine Zertifizierung erhält, muss er die höchsten Qualitätsstandards erfüllen und unter ethisch korrekten Bedingungen produziert worden sein. Darüber hinaus stellt eine LBMA-Zertifizierung auch eine optimale Handelsfähigkeit sicher.

Weiterhin sind Kennzeichen wie die Europäische und die Schweizer Verantwortlichkeitsmarke wichtig, mit denen z.B. GLOBAL GOLD zertifiziert ist. Sie stellen sicher, dass die Logistik von der Produktion bis zur Einlagerung ohne Unterbrechung überwacht wird. So wird das Risiko ausgeschlossen, Fälschungen zu erwerben. Weiterhin steht eine Eintragung der Europäischen Edelmetallkontrolle für Qualität.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen:

https://globalgold-charity.de/

https://globalgold-leitbild.de/

https://globalgold-karriere.de/

https://newsroom.globalgold.ag/

24. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lorenz Gründel (Tel.: +49 (0)30 – 40055918-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 576 Wörter, 5325 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6