Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

KUPFER-HAMMER: Trafigura sieht Mega-Defizit und UBS erwartet weitere Preissteigerungen! Kupfer-Aktien kaufen!

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

BREAKING NEWS bei unserem TOP-PICK sorgt für Euphorie! Wenn sich steigende Nachfrage durch einen Angebotsengpass quetschen muss, drückt das die Preise nach oben. Diese Rechnung geht aktuell vor allem beim Kupfer auf! 

 

+++

 

Ohne hohe Milliardenbeträge an Investitionen ist ein massives Kupfer-Defizit unausweichlich!

 

+++

 

Jetzt in ehemalige Produktionsstätten mit neuen TOP-ENTDECKUNGEN investieren!

 

+++

 

Hier stimmt das Gesamtpaket: TOP-Projekte, TOP-Management, extrem niedrige Bohrkosten, hoher Barbestand und drastisch unterbewerteter Aktienkurs!

 

 

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

natürlich ist Kupfer eine Schlüsselkomponente bei der Entwicklung von erneuerbaren Energien und Elektrofahrzeugen. Und dieser gerade kommende Markt wird immens viel Kupfer verschlingen, denn die E-Mobilität sollte ihren Durchbruch geschafft haben. Immer mehr E-Autos sind auf unseren Straßen zu sehen! Neben den Fahrzeugen wird natürlich auch die Infrastruktur mit Ladesäulen deutlich ausgebaut, die ebenfalls sehr viel Kupfer benötigt!

 

 

Ohne Investitionen kommt der Kupfer-Kollaps!

 

 

Im kommenden Jahrzehnt, so Marktbeobachter, könnte die Welt vor einem Kupfer-Kollaps stehen! Laut der CRU Group müssen mehr als 100 Milliarden USD in neue Projekte und Minen investiert werden, um ein Kupfer-Versorgungsdefizit zu verhindern, das sich auf etwa 4,7 Millionen Tonnen bis 2030 beläuft! Der Grund: die „grüne Welle“, die unaufhaltsam auf uns zu rollt!

 

Der Rohstoffhändler Trafigura Group geht sogar noch einen Schritt weiter, und berechnet ein langfristiges potenzielles Defizit von 10 Millionen Tonnen Kupfer! Um diese gewaltige Menge zu veranschaulichen bedienen wir uns der weltgrößten Kupfermine ‚Escondida‘ von der BHP Group in Chile, von der es acht neue geben müsste, um das Defizit zu verhindern!

 

Das Problem: Es sind derzeit noch keine Projekte in Sicht, die dieser Mine auch nur annähernd das Wasser reichen können.

 

 

China bunkert Rohstoffe, vor allem Kupfer!

 

 

Aber auch schon jetzt macht sich eine Rohstoffknappheit bemerkbar! Denn China scheint sich gerade mächtig mit Rohstoffen aller Art, aber insbesondere Kupfer, einzudecken! Beim Kupfer hat China in den ersten zwei Monaten dieses Jahres schon rund 12 Prozent mehr unverarbeitetes Material importiert als im Boom-Jahr 2019. Auch die jüngsten Konjunkturdaten aus dem Reich der Mitte sehen sehr gut aus und lassen den Schluss zu, dass die Nachfrage nach Kupfer noch deutlich weiter ansteigen wird.

 

In den hohen Importzahlen aus dem Reich der aufgehenden Sonne spiegelt sich die enorme Nachfrage einer Volkswirtschaft wider, die die Pandemie hinter sich gelassen hat. Deshalb sollte die jüngste Kupfer-Verschnaufpause nicht überbewertet, sondern als nochmals günstige einstiegs-Chance verstanden werden. Auch Analysten gehen davon aus, dass die Kupferpreise deutlich höher nach oben schnellen werden! Denn die großen und anhaltenden Versorgungsengpässe stehen uns erst noch bevor!

 

Wie rund es in China schon wieder läuft, verdeutlichen die Zahlen der chinesischen Zollbehörde, nach denen die Exporte im Januar und Februar um mehr als 60 Prozent und die Importe um rund 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind.

 

 

Kupfer – Preissteigerungen von über 20 % sind realistisch!

 

 

Denn gerade in den Bereichen der Kupfer-Endverbraucher ist mit einem starken Nachfragewachstum zu rechnen. Die Kupferkenner der Großbank UBS erwarten für das laufende Jahr bereits eine Nachfragesteigerung von 4,7 Prozent. Dabei soll besonders aus Lateinamerika und dem Nahen Osten sowie aus Europa und Nordamerika die Nachfrage riesig sein.

 

Auf der anderen Seite steigt das Angebot allerdings gerade einmal um voraussichtlich 1,9 Prozent in diesem Jahr! Deshalb sollen Berechnungen zufolge die globalen Kupfervorräte in der nächsten Zeit um beinahe eine Million Tonnen sinken.

 

Grund genug für die Kupferexperten der UBS-Bank das Kupferpreis-Kursziel auf 11.000,- USD je Tonne Kupfer hochzusetzen, was einem Aufschlag von mehr als 20 % gegenüber den derzeitigen Kursen von knapp 9.100,- USD je Tonne entspricht.

 

 

Kupferpreis-Anstieg mit dieser Top-Aktie hoch hebeln!

 

 

Kupfer als Rohstoff ist zweifelsohne schon sehr spannend, eignet sich allerdings nicht gerade sehr gut als Anlageklasse im Privat-Depot. Eine deutlich bessere Alternative sind unserer Meinung nach Kupfer-Unternehmen, die das begehrte Metall im Boden haben und ihren „Bodentresor“ durch Explorationsfortschritte ständig weiter befüllen!

 

Daher muss man jetzt Firmen wie unsern Kupfer-Top-Pick auf dem Radar haben!

 

 

WKN: A2JENX / TSX-V: SURG

 

 

Denn dieses Unternehmen liefert immer wieder hervorragend ab! Erst gestern liefen weitere, hervorragende Explorationsergebnisse über die Ticker!

 

 

 

BREAKING NEWS:

 

Surge Copper tut es schon wieder! Erstklassige Explorationsergebnisse von seinem ‚Ootsa‘-Projekt in Kanada!

 

 

100 % im Unternehmensbesitz und 100 % gute Nachrichten: Diese Rechnung geht bei Surge Copper und seinem knapp 72.000 Hektar großen Vorzeigeprojekt ‚Ootsa‘ nicht erst seit Bekanntgabe der neuesten Bohrergebnisse aus mehreren Ressourcendefinitions- und Explorationsbohrungen auf. Aber dennoch tragen die Bohrresultate erheblich dazu bei, den Status von Surge Copper als TOP-Kupfer-Tipp weiterhin kräftig zu untermauern.

 

In Zahlen ausgedrückt stieß das Unternehmen auf 0,57 % Kupferäquivalent über unglaubliche 585 m undist in der Tiefe sogar noch weiterhin offen! Das jedenfalls sind alleine schon extrem gute Ergebnisse, die nur in Bohrloch S21-228 gefunden wurden.

 

 

Quelle: Surge Copper

 

 

Doch damit nicht genug, lieferte das gleiche Bohrloch S21-228 gleich mehrere hochgradige Zonen, mit zum Beispiel 0,99 % Kupferäquivalent über 16 m und 0,76 % Kupferäquivalent über 44 m.

 

Zudem gab das Bohrloch noch beträchtliches Erweiterungspotenzial im Südosten preis, wo eine fast 600 m lange vertikale Zone mit kontinuierlicher Mineralisierung geschnitten wurde, die ihrerseits sogar über dem durchschnittlichen Gehalt der Lagerstätte liegt!!!

 

 

Definieren, erweitern und über erstklassige Ergebnisse freuen!

 

 

Was Bohrloch S21-228 kann (nämlich durch beeindruckende Ergebnisse erfreuen) können die Bohrlöcher S20-226 und S20-228 aus der ‚West Seel‘-Lagerstätte nicht minder.

 

Ihre Definitions- und Erweiterungsmission erfüllten sie in jedem Fall sehr erfolgreich. Denn das Bohrloch S20-226 lieferte in nur 3 m Tiefe schon beeindruckende 0,56 % Kupferäquivalent über 13 m und dazu noch 0,36 % Kupferäquivalent über 120 m bis in eine Tiefe von 342 m.

 

Das Bohrloch S20-228 konnte sich sogar der erfolgreichen 175 m reichenden südöstlichen Erweiterung von ‚West Seel‘ rühmen, und dabei ganz nebenbei 0,57 % Kupferäquivalent über 585 m ab 210 m Tiefe und sogar 0,68 % Kupferäquivalent über 164 m ab 272 m Tiefe für seine erstklassige Arbeit sprechen lassen.

 

Was die Mineralisierung betrifft, wird diese aufgrund der Ergebnisse seitlich oberhalb und entlang des oberen Kontakts der ‚West-Seel‘-Intrusion vermutet. Die Geologen gehen zudem davon aus, dass diese Intrusion einen tiefen und möglicherweise großen intrusiven Erzkörper enthält, der wiederum eine kaliumhaltige Alternation und Aderung beherbergt.

 

Kurzum: Es lohnt sich definitiv, einen genaueren Blick auf das ‚Best-of‘ der ‚Ootsa‘-Bohrlöcher zu werfen:

 

 

Quelle: Surge Copper

 

 

 

Auch nordöstlich von ‚East Seel‘ gibt es viel Neues!

 

 

Auch die Bohrlöcher S20-222 und S20-223 konnten bei ihrer Testmission im östlichen geophysikalischen Ziel hervorragende Erfolge vermelden. Denn auch in 800 m nordöstlicher Richtung der ‚East Seel‘-Lagerstätte stieß das Bohrloch S20-222 auf 8,54 g/t Gold über 2 m in nur 50 m Tiefe!

 

 

Quelle: Surge Copper

 

 

Was das Potenzial für ein größeres hochgradiges Goldaderziel betrifft, befindet sich das Bohrloch S20-222 nicht nur auf einem guten Weg, sondern in bester Gesellschaft mit seinem historischen Bohrloch-Nachbarn S18-217, der 250 m südlich von ihm liegt: Dort nämlich wurden bereits 2018 sehr gute 9,40 g/t Gold über 2 m in 130 m Tiefe gefunden.

 

 

Offen für weitere Mineralisierungen!

 

 

Shane Ebert, VP Exploration bei Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG), gibt sich zufrieden und zuversichtlich, was die aktuellen Ergebnisse und die weiteren Potenzial-Perspektiven seines Vorzeigeprojekts ‚Ootsa‘ angeht:

 

„Bohrloch S21-228 hat nicht nur die bisher bekannte Mineralisierung um sagenhafte 175 Meter erweitert, sondern gleichzeitig auch eine große Zone mit kontinuierlicher Mineralisierung aufgetan, die die Tür für eine zusätzliche Erweiterung in diese Richtung aufstößt. Dadurch zeigt sich ein noch riesiges Explorationspotenzial.“

 

Nachdem im Winterbohrprogramm über 20.028 Bohrmeter in 27 Bohrlöchern zurückgelegt wurden, freue man sich nun darauf, die Ergebnisse der Bohrlöcher S21-231, S21-233 und S21-239 auswerten zu lassen. Für Ebert besteht kein Zweifel, dass diese Resultate viel dazu beitragen werden, das nordwestliche und südöstliche Erweiterungspotenzial von ‚West Seel‘ noch besser zu verstehen.

 

Ende Mai wird das ‚Ootsa‘-Bohrprogramm wieder begonnen und weitere ‚Step out‘-Bohrungen gebohrt. Dabei wird der Fokus vermutlich auf dem Südosten der Lagerstätte liegen, da hier vergleichbare oder sogar noch bessere Gehalte vermutet werden als die jetzt vorgestellten.

 

 

Deshalb darf Surge Copper in keinem Depot fehlen:

 

  • TOP-Projekte in bergbaufreundlicher Jurisdiktion: Das ‚Ootsa‘-Projekt beinhaltet bereits drei definierte Lagerstätten in British Columbia, Kanada, mit insgesamt 1,1 Milliarden Pfund Kupfer, mehr als 1 Million Unzen Gold und 20 Millionen Unzen Silber!

 

  • Multi-Millionen Explorationspotential und direkte Nähe zu signifikanten Kupfer-Gold Porphyr Lagerstätten!

 

  • Die direkte Nachbarschaft zum existierenden Minen- und Mühlenkomplex ‚Huckleberry‘ hat nicht nur Charme, sondern eine besondere Bedeutung! Dortige Reserven bieten zudem konkrete Übernahmefantasien!

 

  • Neue Explorationsziele entlang des Kupfer-Gold Trends sind bereits identifiziert und werden getestet!

 

  • Voll finanziertes Bohrprogramm bis zu 25.000 Meter! Zwei Bohrgeräte im Einsatz!

 

  • Starkes Insidervertrauen! Das erfahrene Management & Board halten 16,4 Prozent. Namhafte Unternehmen z.B. Centerra Gold sind ebenfalls stark investiert!

 

  • Ein hochmotiviertes und erfahrenes Management-Team das unbedingt an seine bisherigen Erfolge wie Skeena Resources, Viszla Resources, IsoEnergy und Adventus Mining anknüpfen will!

 

  • Starke finanzielle Cash-Position mit rund 6,3 Millionen CAD!

 

  • Extrem starke ‚PEA‘: niedrige Kapitalkosten, geringes Risiko und extrem schnelle Amortisierung!

 

  • Der noch geringe Börsenwert liegt mit nur 80 Mio. CAD deutlich unter dem konservativen Nettobuchwert der Firma!

 

  • Anlegerfreundliche schlanke Aktienstruktur mit nur 129 Mio. ausstehenden Aktien!

 

  • Zahlreiche Katalysatoren und das Erreichen geplanter Meilensteine zeitnah zu erwarten!

 

  • Zügige Ausweitung des Projektportfolios durch ‚M&A‘-Strategie in Planung!

 

 

Fazit: ‚Newsflow‘ gewinnt an Fahrt!

Neubewertung wird gerade erst eingeleitet!

 

 

Das erste Winter-Bohrprogramm hat Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG) planmäßig beendet und weitere Bohrergebnisse (um die 16) befinden sich noch in dem Labor zur Auswertung. Nach dem Bohrprogramm ist vor dem Bohrprogramm, deshalb ist das Team schon jetzt damit beschäftigt auf Basis der neuen Ergebnisse und Erkenntnisse ein Folge-Programm zu entwickeln. Und da kann das Unternehmen noch einige Löcher bohren, da Surge Copper seine Bohrkosten bei unter 150,- CAD pro Bohrmeter liegen.

 

Besonders spannend wird bei weiter steigenden Kupferpreisen das Interesse der Branche an der früher produzierenden ‚Hucklebarry‘-Mine zu beobachten sein. Denn wie man hört, sollen sich bereits verschiedene Interessenten geäußert haben. Das lässt natürlich immens viel Raum für Spekulationen zu, auch Surge Copper betreffend, deren Projekte ja nahezu an die Mine angrenzen!

 

Hinzu kommt noch das Options-Abkommens-Projekt mit Centerra Gold Inc., an dem man durch Investitionen in Höhe von 8 Mio. CAD über einen Zeitraum von fünf Jahren Zugriff auf 70 % des ‚Berg‘-Projekts bekommt, das quasi in unmittelbarer Nähe zum ‚Ootsa‘-Projekt liegt.

 

Erst vor wenigen Tagen konnte Surge Copper von diesem Projekt eine Ressource von 610 Millionen Tonnen Erz in den ‚gemessenen und angezeigten‘-Kupfer-Molybdän-Silber-Mineralressourcen vorlegen! Damit hat Surge die bisherige Metallmenge in der hochwertigen ‚gemessenen und angezeigten‘-Kategorie um fast unglaubliche 55 % gesteigert!

 

Aufgrund seiner derzeitigen massiven Unterbewertung (nur rund 56,2 Mio. CAD Marktkapitalisierung) könnte Surge Copper (WKN: A2JENX / TSX-V: SURG) aufgrund seiner Projekt-Minennähe sogar zu einem interessanten Übernahmeziel werden.

 

Mit seinen spitzen Projekten und den noch möglichen Akquisitionen in direkter Nachbarschaft, sowie der ‚Hucklebarry‘-Mine, die übrigens bei Wiederinbetriebnahme problemlos das Material von Surge Copper verarbeiten könnte, ist dieses Unternehmen derzeit unser TOP-Pick im Kupferbereich! Die einmalig günstigen Explorationskosten und der hohe Kassenbestand können auf den hochgradigen Projekten noch sehr viel Werte für Aktionäre schaffen!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

 

Der Werbeartikel wurde am 24. März 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Surge Copper, Finanzen.net, tradingeconomics.com, Internet

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Surge Copper zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Surge Copper, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Surge Copper und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Surge Copper im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Surge Copper halten, aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Titelbilsquelle: https://stock.adobe.com/de/

 

25. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3018 Wörter, 29167 Zeichen. Artikel reklamieren

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen. Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere. In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6