Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Entspannung während der Arbeit

Von

Vor allem in den letzten Jahren stieg der Stress und die Hektik im Arbeitsleben rapide an. Die Folgen unserer sich immer schneller drehenden Welt reichen von Rückenschmerzen bis hin zu psychischen Erkrankungen wie etwa Depressionen – die Palette an Auswirkungen leuchtet farbenfroh. Um Stress vorzubeugen und auch während der Arbeit zwischendurch relaxen zu können, bieten sich einige Optionen an.

Fünf schnelle Möglichkeiten fürs Entspannen im Büro

1.       Den Blick in die Ferne richten

Zählen Sie sich zu den Menschen, die während dem Arbeiten viel auf den Bildschirm schauen? Diese Personen neigen einerseits dazu, die Schulter- und Nackenmuskulatur zu sehr anzuspannen, andererseits fordern sie ihre Augen mit diesem Verhalten stark.

Daher empfehlen Spezialisten, sich einen beliebigen Punkt in der Ferne auszusuchen (zum Beispiel die Baumwipfel im gegenüberliegenden Park oder die Wand am anderen Ende des Büros) und diesen fest zu fokussieren. Dies wiederholt man mehrmals täglich. Auf diese Weise profitiert der angespannte Augenmuskel nicht nur von etwas Abwechslung, der Blick in die Ferne sorgt dazu auch für Tiefenentspannung.

2.       Bauchatmung

Setzen Sie sich locker hin und legen Sie Ihre Hände sanft auf dem Bauch ab. Schließen Sie die Augen und blenden Sie Ihre Umgebung aus. Im nächsten Schritt atmen Sie langsam und gleichmäßig durch die Nase ein und wieder aus. Achten Sie darauf, wie sich Ihre Bauchdecke bei dieser Entspannungsübung hebt und wieder senkt. Wandern Ihre Gedanken woanders hin, lenken Sie sie vorsichtig wieder zurück. Diese Übung bewirkt eine verlangsamte Atmung sowie ein beruhigtes Gefühl.

3.       Massageräte

Wer viele Stunden am Tag vor dem Bildschirm verbringt, leidet des Öfteren an Verspannungen. Massagegeräte für die Mittagspause stellen eine tolle Option für alle Verspannten dar, die sich im Büro eine kurze Wellnessauszeit gönnen möchten. Die kleinen Helfer regen nicht nur die Durchblutung an, sondern steigern auch das Wohlbefinden. So können Sie Wellness wortwörtlich im Handumdrehen in Ihren Arbeitsalltag  integrieren.

4.       Kurze Spaziergänge

Kurze Pausen eignen sich wunderbar für kleine Spaziergänge. Ob rund um den Block oder zum nahegelegenen Fluss: Solche Auszeiten während der Arbeit sind ideal, um den Kopf freizukriegen. Frische Luft fördert die Kreativität, die Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung.

5.       Durchstrecken

Vergessen Sie nicht, während des Arbeitens innezuhalten und sich einmal richtig durchzustrecken – auch wenn es viel zu tun gibt, lohnt sich das Lockern der Muskeln  zwischendurch und beugt schmerzhaften Verspannungen vor.

6.       Gedanklicher Kurzurlaub

Visualisierung und Fantasie stehen bei dieser Übung ganz klar im Vordergrund. Es funktioniert ganz einfach: Man schließt die Augen, konzentriert sich auf die Atmung und erinnert sich an einen schönen Moment aus der Vergangenheit. Hier sind Ihrem Vorstellungsvermögen keine Grenzen gesetzt: Ob der Spaziergang im letzten Herbst, bei dem Sie auf feuchtem, unter den Schuhen raschelndem Laub durch den nach Regen duftenden Wald spaziert sind, oder der letzte Urlaub und barfüßige Spaziergänge am langen Sandstrand – Gedankenreisen wie jene helfen sogar nachweislich, den Stresspegel und Blutdruck zu senken. 

14. Apr 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis



Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3365 Zeichen. Artikel reklamieren

Über


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6