Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Alvarez & Marsal Activist Alert Update: Welche Unternehmen geraten ins Visier aktivistischer Investoren?

Von Alvarez & Marsal

München/London, 20. Mai 2021 - Alvarez & Marsal (A&M), eine führende internationale Unternehmensberatung, veröffentlicht jährlich den A&M Activist Alert (AAA), eine Analyse aktivistischer Kampagnen in Europa. Dazu werden jedes Jahr acht Länder und sieben Branchen ausgewertet. ...
München/London, 20. Mai 2021 - Alvarez & Marsal (A&M), eine führende internationale Unternehmensberatung, veröffentlicht jährlich den A&M Activist Alert (AAA), eine Analyse aktivistischer Kampagnen in Europa. Dazu werden jedes Jahr acht Länder und sieben Branchen ausgewertet. In einer Zwischenanalyse vom Mai 2021 sind zwei Entwicklungen besonders deutlich auszumachen.

Rückgang deutscher Targets und verstärktes Teaming
Im Ländervergleich verzeichnet Deutschland den größten Rückgang bei prognostizierten aktivistischen Targets. Der Grund hierfür kann in der vergleichsweisen starken Aktienkursentwicklung deutscher Unternehmen verglichen mit, im europäischen Vergleich, eher geringeren Rückgängen der Gewinne pro Aktie gesehen werden. Lagen Gewinne pro Aktie deutscher Unternehmen (Covid-getrieben) im Durschnitt nur 19,5% unter dem Wert von vor 12 Monaten, verzeichneten europäische Unternehmen einen durchschnittlichen Rückgang in Höhe von 23,6%. Das daraus resultierende, vergleichsweise hohe Kursgewinnverhältnis (35,4 zu 28,2) macht deutsche Unternehmen für Aktivisten gegenwärtig weniger attraktiv.

Das Mai-Update des AAA zeigt außerdem eine signifikante Entwicklung hin zum Teaming von Aktivisten. Unternehmen geraten immer häufiger ins Visier mehrerer Aktivisten. Diese Entwicklung war in den letzten Jahren rückläufig, in diesem Jahr ist jedoch ein Anstieg zu verzeichnen: Lag der Wert für "Anfragen" in 2020 bei durchschnittlich 1,14 Aktivisten, so sind es 2021 durchschnittlich 1,31 Aktivisten. Das verstärkte Teaming ist vor allem bei ESG-Kampagnen (Environmental, Social, Governance) zu beobachten.

Zusätzliches Material finden Sie hier: https://www.dropbox.com/s/ql7yxfw2rfoydhf/AAA_Zahlen%20im%20Detail.PNG?dl=0 Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Irene Manhart
Thierschplatz 6
80538 München
+49 160 965 941 87
-
imanhart@alvarezandmarsal.com
https://www.alvarezandmarsal.com


Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
aandm@hbi.de
http://www.hbi.de
20. Mai 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

alvarez, marsal, activist

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Irene Manhart (Tel.: +49 160 965 941 87), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2581 Zeichen. Artikel reklamieren

Duesseldorf
Tel: +49 211 540 36 300

Frankfurt
Tel: +49 69 71 048 7100
Fax: +49 69 71 048 7101
Neue Mainzer Strasse 28
60311 Frankfurt/M.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 9