Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gelbe Seiten und Sozialheld*innen starten Online-Seminarreihe zu Inklusion und Barrierefreiheit in Unternehmen

Von Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH

Gemeinsam für mehr Aufklärung: Gelbe Seiten und Sozialhelden e.V. starten im Juni eine vierteilige Online-Seminarreihe, um über die Bedeutung von Inklusion in Unternehmen und über Wege zu Barrierefreiheit zu informieren.

Von Inklusion in Unternehmen profitieren alle Beteiligten: Beschäftigte mit Behinderung sind hochmotiviert und bringen neue Perspektiven in Betriebe ein; umgekehrt werden Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver und profitieren von der Vielfalt. Doch zu wenige Unternehmen in Deutschland haben sich bisher für Inklusion und Barrierefreiheit entschieden. Mit dieser Seminarreihe wollen das Branchenverzeichnis Gelbe Seiten und die Berliner Organisation Sozialheld*innen nun in die Bildung rund um Beschäftigung von Menschen mit Behinderung investieren.
Berlin und Frankfurt, 25. Mai 2021. Von Inklusion in Unternehmen profitieren alle Beteiligten: Beschäftigte mit Behinderung sind hochmotiviert und bringen neue Perspektiven in Betriebe ein; umgekehrt werden Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver und profitieren von der Vielfalt. Doch zu wenige Unternehmen in Deutschland haben sich bisher für Inklusion und Barrierefreiheit entschieden. Mit dieser Seminarreihe wollen das Branchenverzeichnis Gelbe Seiten und die Berliner Organisation Sozialheld*innen nun in die Bildung rund um Beschäftigung von Menschen mit Behinderung investieren.

Die Online-Seminarreihe beginnt am 10. Juni und besteht zunächst aus vier Terminen. Ziel ist es, in den kostenfreien Seminaren Wissen darüber zu vermitteln, welche Rolle Inklusion am Arbeitsplatz spielen kann, welche Anforderungen von unterschiedlichen Formen der Behinderung ausgehen und welche Wege es gibt, Arbeitsplätze barrierefrei zu gestalten.

Im Jahr 2050 werden Schätzungen des Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung über zwölf Prozent der Bundesbürger schwerbehindert sein - heute sind es zehn Prozent. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen Inklusion als zentralen Bestandteil ihrer Strategie verstehen. Studien zeigen, dass Personalverantwortliche überwiegend gute bis sehr gute Erfahrungen mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen machen. Vor allem die Leistungsfähigkeit wird in diesen Untersuchungen als gleichwertig empfunden.

Doch viele Unternehmen wissen nicht, wie sie sich diesem Thema stellen sollen. Die Online-Reihe richtet sich deshalb an Unternehmer und Unternehmen, um ihnen wichtiges Wissen rund um Inklusion und Barrierefreiheit zu vermitteln.

"Mit Gelbe Seiten haben wir bereits Orte auf unserer Wheelmap, der Online-Karte für rollstuhlgerechte Orte, markiert und Rampen verteilt. Daher freut es uns umso mehr, dass wir nun gemeinsam diese Weiterbildungen anbieten können, um noch mehr Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen zu ermöglichen", so Raul Krauthausen, Vorstand der Sozialhelden e.V.

Dabei arbeiten die Sozialheld*innen mit dem Branchenverzeichnis Gelbe Seiten zusammen, um möglichst viele Unternehmen und Menschen mit der Aktion zu erreichen. "Aufklärung und Veränderung beginnt immer zuerst bei einem selbst. Umso wichtiger ist es Themen rund um Inklusion und Barrierefreiheit in die Breite zu bringen. Unser Ziel ist es, mit der Seminarreihe zum Umdenken anzuregen und mit der großen Reichweite von Gelbe Seiten die wichtige Aufklärungsarbeit der Sozialheld*innen zu unterstützen", Dirk Schulte, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH. Mit der Förderung der Online-Reihe ermöglicht es Gelbe Seiten, die Seminare kostenfrei anzubieten. Zudem wird das Unternehmen die Aktion in den eigenen Medien bewerben. Das Web-Angebot von Gelbe Seiten wird jeden Monat mehr als 5,9 Millionen Mal pro Monat* aufgerufen. Damit trägt Gelbe Seiten dazu bei, das Angebot bei einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen das Werben für Inklusion noch wichtiger. Schließlich hatte Covid-19 erhebliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen. So lag die Anzahl der arbeitslosen Menschen mit Schwerbehinderung in Deutschland zuletzt um mehr als zehn Prozent über dem Wert vor Ausbruch der Pandemie.** Umso wichtiger ist für Gelbe Seiten und Sozialhelden e.V., für das Thema zu sensibilisieren und aktiv eine Rolle einzunehmen, um mehr Unternehmen für inklusive Konzepte zu gewinnen.

Im ersten Online-Seminar am 10. Juni werden unter anderem durch praktische Beispiele Grundlagen rund um die Themen Barrierefreiheit und Inklusion vermittelt. Beim zweiten Termin am 1. Juli geht es unter anderem darum, wie Inklusion etwa im Recruiting-Prozess, in der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Gestaltung von Arbeitsplätzen berücksichtigt werden kann. Am 22. Juli lernen die Teilnehmer, wie man klischeefrei und auf Augenhöhe kommuniziert, um alle Menschen gleichermaßen zu erreichen. Zum vorläufigen Abschluss der Reihe am 12. August soll vermittelt werden, wie Unternehmen Menschen mit Behinderung Zugänge zu digitalen Produkten und zu Websites verschaffen kann.

Die Teilnahme an den jeweils 60-minütigen Online-Sitzungen ist kostenfrei.

Gelbe Seiten unterstützt den Sozialhelden e.V. seit vielen Jahren und war zuletzt zwei Mal Kooperationspartner der Aktion "Wheelmap.org", bei der auf einer interaktive Online-Karte alle für Rollstuhlfahrer*innen zugänglichen Orte angezeigt werden. Gelbe Seiten war der erste Anbieter, der die umfangreiche Datensammlung in sein Angebot integriert und diesen Service zur Verfügung stellt hat. Diese Informationen helfen in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen, mobiler zu werden und einfacher am Leben teilnehmen zu können. Damit tragen Gelbe Seiten als Förderer von Sozialhelden e.V. seit Jahren zu einer stärkeren Teilhabe behinderter Menschen in der Gesellschaft bei.

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://sozialhelden.de/akademie/gelbe-seiten/ Kontakt
Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH
Nina Mülhens
Wiesenhüttenstraße 18
60329 Frankfurt am Main
069 2731696-205
presse@gelbeseitenmarketing.de
http://www.gelbeseiten.de
25. Mai 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Mülhens (Tel.: 069 2731696-205), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 738 Wörter, 5657 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 2

Weitere Pressemeldungen von Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH


03.08.2021: Schwache Kontraste, Videos ohne Untertitel, zu kleine Schriften oder Bilder ohne Vorlesehilfe: Viele Seiten im Internet sind immer noch nicht für alle zugänglich. Ein Seminar von Gelbe Seiten und Sozialhelden e.V. am 12. August will Abhilfe schaffen - und gibt praxisnahe Tipps zu Barrierefreiheit im Netz. Berlin und Frankfurt, 3. August 2021. Das Internet ist so gestaltet, dass jeder Mensch gleichermaßen auf alle Informationen zugreifen kann, unabhängig von Ort, Herkunft, Nationalität oder Alter. Dennoch werden viele Menschen immer noch von zahlreichen Websites ausgeschlossen, weil sie ni... | Weiterlesen

13.07.2021: Der Umgang mit Menschen mit Behinderung sollte stets auf Augenhöhe stattfinden. Doch stattdessen prägen Klischees weiterhin die Berichterstattung über und die Kommunikation mit behinderten Menschen. Ein Seminar von Gelbe Seiten und Sozialhelden e.V. am 22. Juli gibt praxisnahe Tipps, wie zielgruppensensible und barrierefreie Medienarbeit funktionieren kann. Berlin und Frankfurt, 13. Juli 2021. Die Unterschiedlichkeit von Menschen und deren Perspektiven sind wichtige Faktoren für den Erfolg von Unternehmen. Denn die Komplexität des globalen Wirtschaftssystems und die Vielfalt an Herausfor... | Weiterlesen

05.07.2021: Soziale Netzwerke und andere digitale Formate bieten Unternehmen neue Möglichkeiten, Kunden zu erreichen. Doch auch wenn die meisten Betriebe dieses Potential erkennen, bleiben viele Chancen ungenutzt - trotz des Digitalisierungsschubs durch die Pandemie. Frankfurt am Main, 28. Juni 2021. Kleine und mittelständische Unternehmen haben in der Corona-Krise kaum in neue digitale Formate und Kanäle investiert. Damit verschenken sie erhebliches Potential, um Kunden anzusprechen. Wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Gelbe Seiten zeigt, klagen viele... | Weiterlesen