Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2021 – Bewerben Sie sich jetzt!

Von Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH

Jedes Jahr stehen junge Menschen vor der Herausforderung nach dem Schulabschluss eine Entscheidung für ihre Zukunft zu treffen. Eine frühzeitige Förderung beruflicher Orientierung, der digitalen und ökonomischer Bildung ist daher essenziell und hilft Jugendlichen bei ihrer Zukunftsplanung. Liegt auch Ihnen die Zukunft Jugendlicher am Herzen? Sie zeigen besonderen Einsatz im Bereich beruflicher OrientierungDann bewerben Sie sich für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“! Zum zehnten Mal sucht das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT deutschlandweit Schulen, Unternehmen und Verlage, die mit ihren Aktivitäten und ihrem Engagement junge Menschen an der Schnittstelle Schule – Beruf unterstützen. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. 

 

Bewerben können Sie sich in den folgenden Kategorien:  

 

„SCHULEWIRTSCHAFT-Unternehmen“  
Ausgezeichnet werden Unternehmen, die im SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk aktiv sind und die durch ihren besonderen Einsatz für die berufliche Orientierung überzeugen. Die Unternehmen setzen Projekte um, mit denen junge Menschen Informationen über die Berufswelt erhalten und über betriebliche Abläufe aufgeklärt werden. Die Jugendlichen erhalten Einblicke in verschiedene Karrierewege und können somit ihre Zukunft besser planen.  

„SCHULEWIRTSCHAFT-Starter“ 

Ausgezeichnet werden Unternehmen, die (noch) nicht im SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk aktiv sind, aber durch Aktivitäten im Bereich berufliche Orientierung junge Menschen vorbildlich dabei unterstützen, ihre Zukunft zu gestalten.  

„SCHULEWIRTSCHAFT-Digitale Bildung“  

Ausgezeichnet werden Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen, mit denen die digitale Bildung von Jugendlichen praxisnah gefördert wird. Die Kooperationspartner Schule und Unternehmen bewerben sich gemeinsam. 

„Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung“  
Ausgezeichnet werden Lehr- und Lernmedien, die Jugendlichen ökonomische Inhalte vermitteln, eine Vielfalt von Lernmöglichkeiten bieten und zeitgemäße Themen aufgreifen. Die eingereichten Medien können klassische Schulbücher aber auch digitale Formate oder Portale sein.  

 

Berichten Sie über Ihr Engagement und reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 31. Juli 2021 ein.  

Informationen zu den Kategorien, Kriterien und dem Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.schulewirtschaft.de/preis  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 

 

SCHULEWIRTSCHAFT 

SCHULEWIRTSCHAFT ist das Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft – regional verankert, bundesweit vernetzt. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt. 

Unsere Expertinnen und Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in mehr als 400 Arbeitskreisen. Getragen wird die Arbeit durch ein breites ehrenamtliches Engagement, das durch hauptamtliche Geschäftsstellen auf Landes- und Bundesebene unterstützt wird. 

Weitere Informationen zum Netzwerk unter www.schulewirtschaft.de  

26. Mai 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frederike Gräber (Tel.: +49 (0)221 4981707), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 6303 Zeichen. Artikel reklamieren

Wie schafft man es, Jugendlichen das komplexe Thema Wirtschaft realitätsnah zugänglich zu machen? Wie gelingt es, Schülern Einblicke in die spätere Berufswelt zu geben? Wie lernen sie, wie man aus einem guten Einfall eine marktfähige Geschäftsidee entwickelt - wie bei einem richtigen Start-up? Ganz einfach, man lässt sie ein eigenes Unternehmen gründen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 8