Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Einfache Punktwolken-Modellierung in BricsCAD dank neuem Plugin

Von PointCab GmbH

Direkter Transfer von von Punktwolkendaten

Die Softwareentwickler von PointCab haben ein weiteres Plugin auf den Markt gebracht, das die Modellierung von Punktwolken erleichtert. Neben den bestehenden Plugins für Revit und Archicad hat PointCab das "4Brics Plugin" für die in letzter Zeit immer...

Wernau, 31.05.2021 (PresseBox) - Die Softwareentwickler von PointCab haben ein weiteres Plugin auf den Markt gebracht, das die Modellierung von Punktwolken erleichtert. Neben den bestehenden Plugins für Revit und Archicad hat PointCab das "4Brics Plugin" für die in letzter Zeit immer beliebter werdende CAD-Software BricsCAD veröffentlicht.  

Mit dem Plugin können Anwender der PointCab-Software Origins nun alle wichtigen 3D-Informationen aus der Punktwolke in Echtzeit an BricsCAD übertragen. Der zeitaufwändige Import und Export von Daten entfällt. Der Anwender klickt einfach die 3D-Punkte in den Origins-Layouts oder Panorama-Ansichten an, und das Plugin erzeugt automatisch Linien, Kreise oder Rechtecke in BricsCAD an der richtigen Stelle im Modell. Das Gleiche gilt für digitale Gelände- und Flächenmodelle. Als besonderes Schmankerl haben die Entwickler auch ein "Multilinien"-Tool und einige Funktionalitäten implementiert, die es dem Anwender ermöglichen, seine Zeichnungen mit anderer CAD-Software zu teilen. Mit dem "Multilinien"-Werkzeug kann der Anwender mehrere einzelne Linien ohne Unterbrechung zeichnen, was in BricsCAD normalerweise nicht möglich wäre. Dank der Werkzeuge "BKS_WKS" und "Flatten" können in BricsCAD erstellte Zeichnungen nun schnell so umgewandelt werden, dass andere Softwares wie Revit oder Archicad die Daten lesen und anzeigen können. 

Dr. Richard Steffen, CEO und Mitbegründer von PointCab ist sich sicher, dass das Plugin einen Nerv trifft und vielen BricsCAD Usern bei ihrer Arbeit helfen wird: "Vor ein paar Jahren haben nur eine Handvoll unserer Kunden angegeben, dass BricsCAD ihre bevorzugte CAD-Software ist. Das hat sich stark geändert. Was sich aber nicht geändert hat, ist der Wunsch nach einer Lösung, die die Modellierung von Punktwolken in BricsCAD erleichtert und beschleunigt. Unser Entwicklungsteam hat sehr eng mit den BricsCAD-Experten aus unserem Kundenstamm zusammengearbeitet und deren Arbeitsabläufe ausgiebig studiert. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass unser Plugin den Workflow vieler BricsCAD-Anwender in Zukunft vereinfachen wird und das zu einem unschlagbaren Preis". 

Weitere Informationen über das neue BricsCAD-Plugin finden Sie auf der PointCab-Website oder in diesem 10-minütigen Einführungsvideo.

31. Mai 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2499 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PointCab GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 8

Weitere Pressemeldungen von PointCab GmbH


Neue Punktwolkensoftware für macOS

PointCab veröffentlicht seine Origins-Software zur Verarbeitung und Auswertung von LIDAR-Punktwolken für macOS

26.07.2021
26.07.2021: Wernau, 26.07.2021 (PresseBox) - Der Name "Apple" gilt als Synonym für gutes Design. Kein Wunder also, dass die Geräte von Apple bei Designern und Architekten sehr gefragt sind. Doch gerade im LIDAR-Bereich, in den immer mehr Designer, Architekten und Immobilienunternehmen einsteigen, ist das vorherrschende Betriebssystem immer noch Windows. Da Apple gerade  in sein neuestes IPhone einen Lidar-Sensor integriert hat, kann man annehmen, dass Apple auch in Zukunft weiter in den Bereich Laserscanning und 3D-Erfassung vordringen wird. Um der Nachfrage vorweg zu greifen, hat sich der Softwarehers... | Weiterlesen