Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

DashJoin vereinfacht fast jede Arbeit

Von SCHiCK! Communications

Deutsche Low Code und Open Source Plattform für die schnelle Entwicklung von Apps ab sofort verfügbar

  • ·       Open Source & Cloud Native, Low Code Entwicklungs- und Integrationsplattform
  • ·       Alle Komponenten für die schnelle App-Entwicklung unter einem Dach
  • ·       Semantischer Ansatz verknüpft Daten sofort
  • ·       Made in Germany

Walldorf, 28. Juni 2021. Endlich gibt es eine von Fachbereichen aller Branchen lang ersehnte deutsche Low Code-Plattform, mit der sich Apps schnell entwickeln lassen – ob für die vorausschauende Wartung in der Produktion, zur mobilen Qualitätsprüfung, Inventarisierung, Schichtplanung, Integration nach einem Merger etc. „In vielen Fachbereichen wünschen sich die Mitarbeitenden eine individuelle App, die Ihnen die Arbeit vereinfacht – ob es eine schnelle Datenerfassung ist, eine Datenbereitstellung oder anderes“, sagt Dr. Andreas Eberhart, Geschäftsführer von DashJoin.

Doch hat die IT in der Regel zu wenig Zeit, spezielle Apps umzusetzen, oder sie will sich nicht an einen Hersteller binden oder hat wegen der Compliance Bedenken. DashJoin löst als deutsche Plattform alle diese Herausforderungen.

Alle nötigen Komponenten vorhanden

„Es gibt zwar eine Reihe von Angeboten für die App-Entwicklung. Aber keines bringt alle Komponenten mit, um eine App Schritt für Schritt zu erstellen, und keines ist Made in Germany. Im Grund kann fast jeder sehr schnell einen eigenen DashJoin erstellen und das IT-compliant“, sagt DashJoin-Geschäftsführer Dr. Ulrich Walther.

Anwender benötigen Grundwissen über Abfragen und Datenmodelle, das DashJoin über YouTube Tutorials, GitHub etc. vermittelt und das sich jeder aneignen kann. Die Komponenten umfassen eine Semantik, die Datensilos überbrückt, ein universelles DB-Frontend, einen intuitiven Abfrage-Editor und einen Layout Designer für die Out-of-the-Box-Visualisierung.

Schritt-für-Schritt-Ansatz

Die einfach skalierbaren DashJoins lassen sich flexibel und pragmatisch erstellen: Datenquellen verbinden, Abfragekatalog erstellen, Dashboards und Layout definieren, Portal-App mit vollständiger rollenbasierter Zugriffskontrolle einsetzen und automatisierte Prozesse nutzen. Sogar maschinelles Lernen ist Out-of-the-Box verfügbar.

Fachabteilungen können Management- Apps – die sogenannten DashJoins – in wenigen Tagen selbst erstellen und kurzfristig breit im Unternehmen einsetzen. Jeder DashJoin lässt sich leicht anpassen. Es besteht Investitionssicherheit, da keine Bindung an einen Anbieter besteht und der Code frei verfügbar ist. Auf GitHub arbeitet eine Community am Code, der sich dadurch laufend verbessert.

Ein umfassend verwalteter Cloud-DashJoin (PaaS) kostet 99 Euro und 5 Euro pro Anwender, jeweils monatlich. Der Core ist als Open Source frei verfügbar und so kann DashJoin auch kostenfrei über eine Private Cloud genutzt werden.

·       Kostenfreie Probeversion: https://my.dashjoin.com/#/login

·       Open Source auf GitHub: https://github.com/dashjoin

·       Tutorial: www.youtube.com/watch?v=RuM-im9wd58

·       Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen auf der DashJoin Plattform: www.youtube.com/watch?v=XuymQh6aMIk

 

Über die DashJoin GmbH

DashJoin ist eine deutsche Low Code und Open Source Plattform für die schnelle Entwicklung von browserbasierten Apps, sogenannten DashJoins. Fachabteilungen können die DashJoins als Management-App in wenigen Tagen selbst erstellen und kurzfristig breit im Unternehmen einsetzen. Das erleichtert fast jede Arbeit. Geschäftsführer sind Dr. Andreas Eberhart und Dr. Ulrich Walther. Das Unternehmen wurde im Jahr 2021 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Walldorf.

Webseite: https://dashjoin.com

 

Pressekontakt

SCHiCK! Communications

Uwe Schick

+49 173 / 882 97 91

uwe.schick@schick-communications.net

28. Jun 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Schick (Tel.: 01738829791), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 4282 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SCHiCK! Communications


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 5

Weitere Pressemeldungen von SCHiCK! Communications


25.06.2021: Den Vormittag des zweiten Kongresstags gestalten weiterhin Dr. Dominique Ziegelmayer, DatamedIQ, Heinrich Meyer, SANICARE und Fabian Kaske, Dr. Kaske/ smile bi, mit einer Diskussion zum Thema „Quo vadis Apotheken-Versandhandel?“. Hasnaa Fatehi PhD, QARALOGIC Consulting, Anton Kannemeyer, Research2Guidance und Dr. Dimitra Panteli vom European Observatory on Health Systems and Policies schließen die Live-Podien mit einem weltweit relevanten Thema ab: „Digital Health Reimbursement and Further Required Regulations” – mit diesem Podium wird der Jahreskongress der Arzneimittelhandelsbranc... | Weiterlesen

Arzneimittelversandhandel in Deutschland: Kongress startet heute

Digitaler BVDVA-Kongress live aus Berlin, über 400 Teilnehmer erwarten wertvolle Impulse und Informationen rund um die innovative Arzneimittelversorgung

24.06.2021
24.06.2021: An beiden Kongresstagen geben Experten vormittags live im Kongress-Studio im Steigenberger Hotel am Kanzleramt Impulse und vermitteln ihr Wissen. Die digital zugeschalteten Gäste können direkt Fragen stellen, die von den Podiumsteilnehmern beantwortet werden. Die Nachmittage sind für den Fachaustausch in Live-Panels reserviert. „Wir haben wegen der positiven Resonanz auf den ersten digitalen Kongress letztes Jahr im Oktober das Angebot erweitert“, sagt Christian Buse, Apotheker und Inhaber der Versandapotheke myCARE sowie frisch wiedergewähltes Vorstandsmitglied des BVDVA für das Ress... | Weiterlesen