Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Verkehrsmittel-Innenwerbung in S-Bahn, Tram und U-Bahn

Von wtm Marketing & Vertriebsconsulting GmbH

Wie Weiterbildungsangebote neue Teilnehmer, Schüler und Studenten finden

Es ist keine Neuigkeit, dass Bildung ein wichtiger Schritt zum Erfolg ist. Nur steht man immer vor der großen Wahl: WO macht man WELCHE Ausbildung? Neben staatlichen Hochschulen und Universitäten gibt es zudem eine Vielzahl von privaten Instituten, sowie Aus- und Weiterbildungsangeboten. Um sich im hart umkämpften Markt um Schüler und Studenten durchzusetzen, zählen viele Berliner Weiterbildungsinstitute auf Innenwerbung in den öffentlichen Verkehrsmitteln: Tram, S-Bahn und U-Bahn.

Innenwerbung eignet sich hervorragend zur Suche von neuen Schülern und Studenten! Warum?

-                -  Berlin hat ein sicheres und gut verzweigtes Verkehrsmittelnetz 

    - Durch Parkplatzmangel in der Stadt à viele Pendler àExtrem hohe Reichweite (Berliner & Pendler)

    - 1,5 Mio. Menschen nutzen täglich die U-Bahn

à Verkehrsmittelwerbung = Massenmedium

à Innenwerbung ist in verschiedenen Formaten und bereits ab 50 Folien ab 1 Monat buchbar
à kostengünstig viele Mehrfachkontakte

- Folien sind haltbar

à kurze Kampagnen und Jahresbuchung möglich

      -  Immer beleuchtet und sichtbar, Tag und Nacht

 

Durch Innenwerbung erreicht man also extrem viele Menschen, die nicht nur selbst potentiell diese Bildungsangebote wahrnehmen, sondern auch Eltern sind, die als Mitentscheider auf der Bildung ihrer Kinder Einfluss nehmen.  

Seitenstreifen, Stirnwandflächen, Seitenwandfolien oder doch lieber Deckenflächenplakate?

Innenwerbung ist ein effektives Mittel zum Füllen der Kurse und Studiengänge. Daher schwören einige unserer Partner auf Innenwerbung. Doch welches Format ist das Richtige?
Die querformatigen Folien über den Fenstern und Türen in der U-Bahn heißen Seitenstreifen. Sie sind kostengünstig und in großer Anzahl möglich. Da die Seitenstreifen nur wenig Platz für Details bieten, belegen einige Hochschulen zusätzlich noch die großen Stirnwandflächen. Diese hochformatigen Stirnwandflächen bieten viel Platz für Informationen zur Anmeldung oder zu einzelnen Studiengängen.

Andere Weiterbildungsinstitute entscheiden sich für eine Mischung der Formate und platzieren sich sowohl auf den schmalen Seitenstreifen, den riesigen Stirnwandflächen und den mittelgroßen Seitenwandfolien in der U-Bahn, als auch auf den großen querformatigen Deckenflächenplakaten in der S-Bahn. Diese Mischung der Formate ist sehr effektiv für das Füllen der Weiterbildungsangebote. Viel Erfolg! 

Noch nachzulesen auf unserem wtm Blog-Artikel

Ihr Team der wtm

01. Jul 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Svenja Schwarz (Tel.: 0049 30 22 45 89 97), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 3051 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir sind Spezialisten für Außenwerbung. Wir kommen aus Berlin, aber sind für Ihre Out-of-Home Werbung auch in ganz Deutschland und Europa aktiv. Ob Plakatwerbung, Buswerbung, auf Taxis oder am Flughafen, wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Ihr wtm Team

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 3