Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Vertrauen ist die Basis - auch am Arbeitsplatz

Von Ulla Schnee

Ulla Schnee gibt interessante Aufschlüsse über das Thema Vertrauen am Arbeitsplatz

Ulla Schnee gibt interessante Aufschlüsse über das Thema Vertrauen am Arbeitsplatz.
Als Mediatorin und Business-Coach arbeitet Ulla Schnee täglich mit Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen. "Überall begegnet mir das Thema Vertrauen - häufig im Zusammenspiel mit Konflikten, Motivation, Sinnhaftigkeit und Gesundheit", erzählt Ulla Schnee.

Zum einen ist Vertrauen die Erwartung, nicht durch das Handeln anderer benachteiligt zu werden. Ferner wird es als multidimensionales Konstrukt verstanden, welches Dimensionen wie Kompetenz, Integrität und Wohlwollen umfasst. Ulla Schnee weiß, dass dies auch in der Arbeitswelt von großer Bedeutung ist: "Für eine gelingende Kooperation bedarf es Vertrauen in sich selbst, in Kolleginnen und Kollegen wie in Mitarbeitende und Führung." Vertrauen generiere Sicherheit und Kreativität, es stärke den Zusammenhalt und fördere die Eigenverantwortung.

Seit nunmehr 30 Jahren höre Ulla Schnee diverse Argumente, warum Mitarbeitende und Führungskräfte immer wieder Schwierigkeiten haben, zu vertrauen. Allerdings sei das Vertrauen ein zentrales Merkmal des zeitgemäßen Führungsstils. Dazu gehöre unter anderem, dass Mitarbeitende selbstorganisiert arbeiten, ihnen Freiräume zur Gestaltung ermöglicht werden und dass sie mit Problemen nicht alleine sind. "Es kann sehr anstrengend sein, wenn diese Vertrauensbasis fehlt", akzentuiert die Business-Coachin.

Zusätzlich erschwere sich die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen wie Vorgesetzten, wenn dem Einzelnen nichts zugetraut wird. Demotivation sei in einer solchen Situation die entstehende erste Emotion. Wieso solle sich jemand auch anstrengen, wenn ihm ohnehin nichts zugetraut wird. Und wozu diene eine Fortbildung, wenn Führungskräfte den Mitarbeitenden kein Vertrauen schenken. "Arbeiten in einem solchen Umfeld ist nicht nur schwer vorstellbar, sondern auch die innere Kündigung erscheint unter solchen Umständen fast schon logisch", erläutert Ulla Schnee.
Nahezu jedes Unternehmen wünsche sich ein Betriebsklima, in dem Vertrauen und gegenseitiger Respekt vorherrschen. Das Paradoxon des Vertrauens sei demnach die Tatsache, dass dies zwar gewünscht wird, es zu häufig jedoch um Machtspiele, Konkurrenzdenken wie Schuldzuweisungen geht. "Vertrauen lässt sich nicht zwanghaft herstellen, sondern es muss aufgebaut, gehegt und gepflegt werden", pointiert die Mediatorin.

Demnach bedürfe es einer guten Vorbereitung, um schwierige Themen wie das Vertrauen zu generieren. Vertrauen lasse sich, auch im Job, mit einer intakten Beziehung vergleichen. Vertrauen könne nicht befohlen werden, sondern es werde gegeben. "Hierfür braucht es Ehrlichkeit, Geduld, einen offenen Umgang mit Fehlern und eine konstruktive Kommunikation", bekräftigt Ulla Schnee abschließend.

Weitere Informationen zu Ulla Schnee Consulting finden Sie auf ihrer Website unter www.ulla-schnee.de. Firmenkontakt
Ulla Schnee Consulting
Ulla Schnee
Postfach 26 02 54
40095 Düsseldorf
+49 2137 79390 48
info@ulla-schnee.de
http://www.ulla-schnee.de


Pressekontakt
Ulla Schnee - Konfliktart
Ulla Schnee
Postfach 26 02 54
40095 Düsseldorf
+49 2137 79390 48
info@ulla-schnee.de
http://www.ulla-schnee.de
15. Jul 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulla Schnee (Tel.: +49 2137 79390 48), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 446 Wörter, 3596 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 1

Weitere Pressemeldungen von Ulla Schnee


Jetzt sind Ideenreichtum und Kommunikation gefragt

Konfliktexpertin und Coach Ulla Schnee erläutert, warum Kommunikation und Ideen nicht nur bei Führungskräften gefragt sind

20.05.2021
20.05.2021: Seit zwei Jahren begleitet Ulla Schnee zwei erfahrene Beraterinnen mit langjähriger Praxiserfahrung im Teamcoaching. "Ich weiß, die beiden sind absolute Profis auf ihrem Gebiet: taff, humorvoll, intelligent und resilient. Doch auch von solch starken Persönlichkeiten forderte die anhaltend unsichere Zeit ihren Tribut", berichtet Ulla Schnee und fährt fort: "Es ging heiß her und einer der beiden Coaching-Teilnehmerinnen platzte der Kragen. Trotz ihrer hohen Resilienz war sie von den Umgangsformen und der Kommunikation der Geschäftsführung genervt und musste sich eingestehen, dass sie im L... | Weiterlesen

Unterschiedliche Realitäten im Lockdown

Konfliktexpertin, Mediatorin und Coach Ulla Schnee erklärt, wie unterschiedlich der anhaltende Lockdown von verschiedenen Personengruppen aufgefasst wird

16.02.2021
16.02.2021: Seit fast einem Jahr heißt es jetzt Corona. Die Pandemie trifft Menschen in unterschiedlicher Art und Weise - persönlich, wirtschaftlich, mental. Der anhaltende Lockdown verlangt allen viel ab, wie auch Konfliktexpertin und Coach Ulla Schnee weiß: "Wir stellen (fast) alle fest, wie unterschiedlich unsere Kollegen, Freunde, Verwandten und Nachbarn damit umgehen. Einige bleiben tiefenentspannt, andere sind ganz und gar nicht entspannt, sondern weiterhin ängstlich, verunsichert, ja sogar panisch. Sie werden mental stark gefordert." Insbesondere wenn ungleiche Bedingungen dazukommen, werde es ... | Weiterlesen

Ein Jahr - ein Thema: Corona

Im Coaching begegnen Ulla Schnee seit Anfang des Jahres und nach wie vor sehr viele Fragen rund um die Pandemie, sie erläutert, was Führungskräfte und Mitarbeiter bewegt

07.12.2020
07.12.2020: Die Arbeitswelt hat sich seit März extrem verändert. Eine Veränderung, die auch viele Fragen aufwerfe, wie Coach und Ratgeberin Ulla Schnee bestätigt: "Seit Anfang des Jahres begegnen mir im Coaching sehr viele Fragen, rund um die Pandemie, gerade im Bereich der remoten Führung gibt es vieles, was Führungskräfte und Mitarbeiter nach wie vor bewegt." Kann ich das online besprechen? Das muss man doch im persönlichen Gespräch klären, oder? Wie kann ich sichergehen, dass meine Vorgaben auch im Online-Meeting bei allen ankommen? Wie zeige ich im Homeoffice meine Präsenz? Wozu sollte ich ... | Weiterlesen