Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Etwaige Corona-Rückzahlung muss erst bis 31.10.2022 geleistet werden

Von Roland Franz & Partner, Steuerberater - Rechtsanwälte

Essen - Wer im Frühjahr 2020 die Corona-Soforthilfe (in NRW: "NRW-Soforthilfe") beantragt und erhalten hat, dürfte Mitte Juni 2021 per E-Mail dazu aufgefordert worden sein, bis zum 31.10.2021 eine Rückmeldung abzugeben. ...
Essen - Wer im Frühjahr 2020 die Corona-Soforthilfe (in NRW: "NRW-Soforthilfe") beantragt und erhalten hat, dürfte Mitte Juni 2021 per E-Mail dazu aufgefordert worden sein, bis zum 31.10.2021 eine Rückmeldung abzugeben. Im Rahmen der Rückmeldung wird ein Rückmeldeverfahren durchlaufen, bei welchem die Bezieher von Corona-Soforthilfe berechnen müssen, in welcher Höhe sie tatsächlich förderberechtigt waren. Steuerberater Roland Franz, Geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert, weist darauf hin, dass eine etwaige ermittelte Rückzahlung jedoch erst bis zum 31.10.2022 geleistet werden muss. Firmenkontakt
Roland Franz & Partner, Steuerberater - Rechtsanwälte
Bettina M. Rau-Franz
Moltkeplatz 1
45138 Essen
0201-81095-0
kontakt@franz-partner.de
http://www.franz-partner.de


Pressekontakt
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de
22. Jul 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bettina M. Rau-Franz (Tel.: 0201-81095-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 142 Wörter, 1391 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 7