PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die neue Offenheit: Interlutions und Shanghai.Berlin launchen open

Von forvision

Dachmarke open legt Basis für eine neue Form der Zusammenarbeit in der Agenturwelt

Die Herausforderungen, mit denen Unternehmen heutzutage konfrontiert sind, werden immer vielfältiger. Um in diesem Umfeld nicht den Anschluss zu verlieren, bedarf es kreativer und innovativer Lösungen, die überdies schnell realisiert werden können. Insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung sind dafür die unterschiedlichsten Disziplinen und Expertisen nötig.
Thumb Köln/Berlin/Hamburg/Frankfurt, 08.11.2021 - Die Herausforderungen, mit denen Unternehmen heutzutage konfrontiert sind, werden immer vielfältiger. Um in diesem Umfeld nicht den Anschluss zu verlieren, bedarf es kreativer und innovativer Lösungen, die überdies schnell realisiert werden können. Insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung sind dafür die unterschiedlichsten Disziplinen und Expertisen nötig.

Doch wie kann es gelingen, in kürzester Zeit je nach Projekt maßgeschneiderte Ressourcen zu mobilisieren? Die Antwort liefert open - ein neues Level der Zusammenarbeit, das den Erfolg des Open Source Prinzips auf eine neue Ebene bringt. open setzt sich über die Grenzen von Unternehmen und Abteilungen hinweg und öffnet einen Raum, in dem sich die Innovationskraft der Gemeinschaft entfalten kann.

"open fußt auf einem Erfolgsrezept, das aus der Software-Entwicklung bekannt ist: Die Ideen und das Expertenwissen einer großen Community nutzen, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln, von denen alle profitieren. Interlutions ist in diesem Mindset schon seit 20 Jahren zu Hause. Mit open wollen wir dazu beitragen, dass diese offene Haltung auch in der Agenturwelt Fuß fasst und so ein Nährboden für zukunftsweisende Innovationen entsteht", so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Zusammen mit der Digitalagentur Interlutions gehört die StoryEngineering-Agentur Shanghai.Berlin zu den Initiatoren von open. Insgesamt arbeiten rund 155 Mitarbeiter in Köln, Berlin, Hamburg und Frankfurt für Kunden wie Mercedes-Benz, Disney, Renault, Nintendo, Super RTL, Schott, Samsung, Fraport, 1822direkt, Ulla Popken, ABUS, Vosschemie, Interseroh, GO!, Deutscher Olympischer Sportbund u.v.m.

"Unter dem Dach open treten wir ab sofort gemeinsam an, um in Themen der Digitalisierung, Markenführung und Kommunikation zukunftssichere Lösungen zu entwickeln. Ob Kreativer, Softwareentwickler oder Kunde: Bei open spielen alle in einem Team", so Stefan Karl, Co-CEO von Shanghai.Berlin. "Die offene Organisation gestattet größtmögliche Agilität und Flexibilität in einer sich stetig verändernden Welt. Der offene Mindset macht es möglich, verschiedenste Disziplinen zusammenzubringen und enorme Innovationspotenziale zu entfesseln. Darum ist open offen für alle, die mitmachen möchten", so Michael Moser, Co-CEO von Shanghai.Berlin.

Die open Initiatoren Interlutions und Shanghai.Berlin bleiben weiterhin unter ihren bisherigen Marken tätig. Unter dem Namen open gibt es zudem eine gemeinsame Kundenansprache in Form von Website, Newsletter, Social Media etc. Interessenten sind herzlich eingeladen, Teil von open zu werden. Firmenkontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
022192428140 / 01717882742
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de


Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
022192428140 / 01717882742
0221-92 42 81 4- 2
info@forvision.de
https://www.forvision.de
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anke Piontek (Tel.: 022192428140 / 01717882742), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3360 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!