PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Logistik und Produktion effizient vereint: S&P optimiert Lagerstrategie bei JÄGER DIREKT

Von S&P Computersysteme GmbH

Der inhabergeführte deutsche Spezialist für elektrotechnische Lösungen JÄGER DIREKT hat in seiner Elektrofabrik in Heppenheim sein volles Vertrauen in die Implementierung der Warehouse Management Software SuPCIS-L8 von der S&P Computersysteme GmbH gesetzt....
Thumb

Leinfelden-Echterdingen, 16.02.2022 (PresseBox) - Der inhabergeführte deutsche Spezialist für elektrotechnische Lösungen JÄGER DIREKT hat in seiner Elektrofabrik in Heppenheim sein volles Vertrauen in die Implementierung der Warehouse Management Software SuPCIS-L8 von der S&P Computersysteme GmbH gesetzt. Der Lagerkomplex am Standort Heppenheim vereint seit der Eröffnung im Sommer 2016 die Bereiche Logistik und Produktion. Durch die Verbindung dieser beiden Bereiche sowie der Umsetzung einer effizienten und automatisierten Logistikstrategie verfügt JÄGER DIREKT seither über die Möglichkeit, noch schneller auf Kundenwünsche zu reagieren und die Lieferzeiten bestmöglich zu reduzieren.

Getreu dem Motto: „Mit Herz und Seele gemeinsam Menschen begeistern.“ hat sich JÄGER DIREKT zum Ziel gesetzt, durch und mit dem Erfolg seiner Kunden stetig zu wachsen. Der Lagerkomplex bietet genügend Fläche für das breite Produktsortiment – von den produzierten Qualitätsmarken OPUS® Schalterprogrammen und Smart Home, DELUNA® Einbaustrahlern, über die VOTHA® Wandverteiler bis hin zu den JUMBO® Kabeltrommeln und der SIROX® Mobile Stromversorgung. Dieses Sortiment wird durch viele weitere Handelswaren namhafter Hersteller vervollständigt.

Um den stetigen Herausforderungen langfristig gerecht werden zu können, haben die beiden Projektpartner den Fokus auf reibungslose und effiziente Abläufe im Lager gelegt: für den Wareneingang über die Kommissionierung und Produktionsversorgung bis hin zum Versand. „Auf der Suche nach einem geeigneten Projektpartner stand es für uns schnell fest, dass wir uns für die S&P Computersysteme GmbH und das flexible WMS SuPCIS-L8 entscheiden. Bereits zu Beginn des gemeinsamen Projekts wurde deutlich, dass unsere Anforderungen für die logistischen Prozesse bestmöglich umgesetzt werden würden und wir durch die Flexibilität der Lösung auch zukünftig auf weiteres Wachstum setzen können.“, so führt Jochen Schirmer, Logistikleiter bei JÄGER DIREKT weiter aus.  

Bei der Konzeption und Realisier-ung der Anlage hat JÄGER DIREKT sein Vertrauen in das Planungs-büro Maier Intraplan GmbH gesetzt und konnte so auf die Erfahrung und Expertise von Herrn Hans-Joachim Maier (Maier Intraplan GmbH) zurückgreifen. 

Effizienter Materialfluss im Lager

Die Steuerung und Verwaltung sämtlicher logistischer Abläufe übernimmt die leistungsstarke Lagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8. Zudem ermöglicht das WMS durch die Integration zu dem ERP-System Microsoft Dynamics NAV, dass Informationen zu Auftragsfortschritten und zur aktuellen Bestandssituation in Echtzeit zur Verfügung stehen. Um die vorhandenen Potenziale in Sachen Transparenz, Effizienz und Nutzen im Lager bestmöglich auszunutzen, hat sich Jäger Direkt zudem bewusst für die Automatisierung entschieden: durch die nahtlose Interaktion des WMS SuPCIS-L8 und MFC mit den Anlagensteuerungen der GEBHARDT Fördertechnik GmbH profitiert der Elektrogroßhändler hier von einem maßgeschneiderten und effizienten Materialfluss. Der verantwortliche Projektleiter Gerd Müller (Senior Projektleiter, S&P Computersysteme GmbH) führt weiter aus: „Dadurch, dass es sich um einen Neubau handelt, war es, wie man so schön sagt, eine Planung „auf der grünen Wiese“. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit konnten wir so bestmöglich auf die individuellen Anforderungen von Logistik und Produktion eingehen und die logistischen Abläufe planen. Denn die Verbindung dieser beiden Bereiche bedeutet eben auch, die ineinandergreifenden Prozesse im System zu berücksichtigen und bestmöglich in den Gesamtprozess einzubinden.“ 

Schnelle und transparente Logistikprozesse 

Über den Wareneingangsbereich treffen die zahlreichen Lieferungen, wie die Fertigwaren aus der Produktion, externe Lieferanten-bestellungen und Kundenrücklieferungen bei JÄGER DIREKT ein, werden dort von den Mitarbeitern vereinzelt und festgelegt in welchen Lagerbereich die Ware eingelagert werden soll. Die Übertragung von eingehenden Bestellungen bzw. Auftragsdaten an das LVS erfolgt permanent. Kundenbestellungen werden im System erfasst und ohne Verfügbarkeitsprüfung in Form eines Kommissionierscheins an das LVS übermittelt und dort als Entnahmeauftrag angelegt.

Für die Kommissionierung der Ware werden bei Jäger Behälter, Paletten und Kartons eingesetzt. Im Fachbodenlager wird wegeoptimiert, in Behältern und unter Einsatz von Kommissionierwagen kommissioniert. Nach Beendigung des Sammelgangs werden die Behälter auf der Fördertechnik abgegeben. Sofern weitere Entnahmen für den jeweiligen Auftrag offen sind, wird ein weiterer Transportauftrag mit den restlichen anzufahrenden Ziel-Stationen im Kommissionierkreisel erstellt. Dabei entscheidet die Software, an welcher Ziel-Station als nächstes ausgeschleust werden kann. Wurde der Behälter abgeschlossen, wird entweder ein Transport der Behälter in den Warenausgangspuffer oder direkt zu einem der zehn Packplätze generiert. Im Palettenlager erfolgt die Kommssionierung für Stückgut. Die Bereitstellung der Ware wird hier im Stückgutversand vorgenommen und auftragsbezogen auf einem Lagerplatz im Versandbereich für Stückgut bereitgestellt.

Reibungslose Abläufe in der Produktion

Für eine effiziente Logistikstrategie wurde am Standort in Heppenheim konsequenterweise auch die eigene Produktion der WERK28 GmbH, einem Tochterunternehmen von JÄGER DIREKT, in den logistischen Prozess integriert. In dem Bereich der Produktion werden neben der Lagerware auch die kundenbezogenen Produkte produziert: Kundenbezogen bedeutet bei JÄGER DIREKT (WERK28) hier, dass die einzelnen Geräte, Module und Baugruppen im Werk speziell für die Kundenwünsche vorgefertigt werden, damit diese das Produkt direkt verbauen können. Um an dieser Stelle eine bestmögliche Versorgung der Produktion zur Herstellung der Ware zu erreichen, wird die Materialbereitstellung für die Produktion durch das WMS SuPCIS-L8 unterstützt. Der Informationsaustausch erfolgt auch über die Schnittstelle zwischen dem WMS und dem ERP-System und schafft damit einen transparenten und aktuellen Überblick über die Bestandssituation im Lager und der Produktion.

Bevor das Produktionsmaterial weiterverarbeitet werden kann, wird es im Wareneingang vereinnahmt und als Bestand im Lager gepuffert sowie datentechnisch im WMS hinterlegt. Benötigt die Produktion Material, wird die Materialbereitstellung aus dem Lager über einen Fertigungsauftrag aus dem ERP-System angestoßen. Die benötigte Ware wird nach Terminierung und Reihenfolgebildung durch das Lagerverwaltungssystem „SuPCIS-L8" reserviert, durch die Mitarbeiter kommissioniert und an den Produktionsarbeitsplätzen bereitgestellt. Die aus der Produktion stammende Ware wird anschließend über ein Avis im WMS aufgenommen. Je nachdem, ob es sich um kundenbezogene Ware handelt oder eine größere Menge an Lagerware produziert wurde, wird die Ware im Lager entsprechend weiterverarbeitet. 

Dashboards und Cockpits auf Großbildschirmen in den Lager- und Produktionsbereichen helfen die Menschen in die weitgehend digitalisierten und automatisierten Vorgänge zu integrieren.

Stetiges Wachstum bedeutet neue Wege gehen

Der Umzug in den neuen Lagerkomplex am Standort Heppenheim und Einführung der Lagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8 von S&P Computersysteme GmbH bilden eine erfolgreiche Gesamtlösung für das Unternehmen ab. Durch die Flexibilität, Skalierbarkeit und verfügbaren Schnittstellen der Lagerverwaltungssoftware verfügt das Unternehmen auch zukünftig über die Möglichkeit, seine Lagerlogistik weiterauszubauen und auf die Wünsche seiner Kunden zufriedenstellend reagieren zu können.

Über JÄGER DIREKT:

JÄGER DIREKT wurde 1990 gegründet und gehört zur mittelstandsgeprägten, familiengeführten JF Group® GmbH. Das Unternehmen ist Spezialist für elektrotechnische Lösungen und beschäftigt, gemeinsam mit seinen Schwestergesellschaften in Österreich und den Niederlanden, mehr als 100 Mitarbeiter. Dabei vereint JÄGER DIREKT Herstellerkompetenz mit Großhandels-Charakter. Kern des Sortiments bilden die in Deutschland produzierten Qualitätsmarken OPUS® Schalterprogramme und Smart Home, DELUNA® Einbaustrahler, VOTHA® Wandverteiler, JUMBO® Kabeltrommeln und SiRoX® Mobile Stromversorgung. Lösungen, statt nur Produkte: Durch enge Kooperationen und zahlreiche Partnerschaften bietet JÄGER DIREKT ein unschlagbares Angebot an Serviceleistungen für Elektrofachbetriebe, Industrie, Veranstaltungstechniker, Architekten und Planer.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1047 Wörter, 8695 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!