PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

IT-Branche verzeichnet höchsten Anteil an Remote-Jobs

Von Preply

Der Jahresbeginn ist die Hauptzeit für die Einstellung von Mitarbeitern und die Stellensuche. Die neueste Studie von Preply analysiert die Stellenanzeigen im Januar 2022 in Deutschland und zeigt die Branchen mit den meisten Remote-Stellen auf. Angeführt wird die Liste von der IT-Branche.

Thumb

Kürzlich wurde festgestellt, dass die Mehrheit der Deutschen auf die Frage, ob sie lieber wieder ins Büro zurückkehren würden, antwortete, dass sie es vorziehen würden, weiterhin von zu Hause aus zu arbeiten. Dies liegt daran, dass die durchschnittliche Arbeitnehmerin und der durchschnittliche Arbeitnehmer ständig mit der Herausforderung konfrontiert ist, Arbeit und Privatleben miteinander zu vereinbaren. Es ist daher nur logisch, dass die Flexibilität, die die Arbeit von zu Hause aus bietet, nicht aufgegeben werden soll. Deshalb wird eine Karriere in einer Branche, die sich an Ihr Leben anpasst, indem sie schrittweise flexible Arbeitsstrukturen wie Remote-Arbeit, 4-Tage-Wochen und hybride Rollen einführt, immer beliebter.

Die von der E-Learning-Plattform Preply durchgeführte Studie erstellt eine Rangliste der einzelnen Jobsektoren nach dem Prozentsatz der Stellen, die die Möglichkeit der Fernarbeit bieten. Weitere relevante Faktoren, die in der Analyse hervorgehoben werden, sind der "Prozentsatz der Remote-Arbeitsplätze, die in Teilzeit ausgeübt werden", das "Durchschnittsgehalt" und die deutschen Städte, in denen die Nachfrage nach Remote-Arbeit am stärksten zunimmt.

 

IT-Branche, Markekting & Kommunikation, Personalwesen

Mit einem Anteil von fast einem Fünftel (19,7 Prozent) der Gesamtzahl der aufgelisteten Remote-Stellen steht die „IT-Branche“ an erster Stelle. Der überwiegend virtuelle Sektor steht auch an zweiter Stelle, wenn es um die Anzahl der angebotenen Stellen geht, was darauf hindeutet, dass die Branche nicht gesättigt ist und es daher weniger schwierig ist, eine Stelle zu finden.

Dicht an zweiter Stelle folgt die Branche „Marketing und Kommunikation“, in der der Studie zufolge 18,5 Prozent aller aufgelisteten Stellen aus der Ferne besetzt werden. Wenn Sie sich auch einen Remote-Arbeitsplatz sichern wollen, ohne Abstriche beim Gehalt zu machen, dann ist das Durchschnittsgehalt für Stellen im Bereich „Marketing und Kommunikation“ (52.583 Euro) das achthöchste unter allen anderen Branchen. Zu den anderen Branchen, die unter den Top 10 rangieren, gehören an dritter Stelle „Personalwesen“ mit 17 Prozent, gefolgt von „Finanzwesen“ mit 16,3 Prozent und „Recht“ mit 16 Prozent.

Auf der Suche nach den Städten in Deutschland, in denen die Nachfrage nach Remote-Jobs in den letzten drei Jahren (2018 vs. 2021) am stärksten gestiegen ist, verzeichnete die bayerische Landeshauptstadt München seit 2018 den höchsten Anstieg. Hier sind die Suchanfragen um 388 Prozent gestiegen.

Den zweithöchsten Nachfrageanstieg verzeichnet Düsseldorf mit einem Anstieg von 385 Prozent bei der Suche nach „Remote-Jobs“. Den dritten Platz belegt mit 378 Prozent die deutsche Hauptstadt Berlin, gefolgt von Hamburg (323 Prozent) und Stuttgart (288 Prozent).

Es versteht sich von selbst, dass einige Jobs nicht von zu Hause aus erledigt werden können und deshalb die Branchen, die „manuelle“ oder „persönlich“ ausgeführte Arbeit voraussetzen, auf den letzten Plätzen zu finden sind. Dies ist definitiv der Fall für die am schlechtesten platzierten Branchen  „Pflege und Therapie“, „Handwerk“ sowie „Dienstleistung und Produktion“, in denen jeweils weniger als 1,6 Prozent der aufgelisteten Arbeitsplätze Remote-Jobs sind.

Allerdings gibt es einen Silberstreifen am Horizont für den Sektor „Pflege und Therapie“, denn hier ist mit 34,8 Prozent der vierthöchste prozentuale Anteil an Remote-Arbeitsplätzen in Teilzeit zu verzeichnen.

Obwohl diese Entwicklung von einigen mit Skepsis betrachtet wird, ist die Anpassung an Arbeit im Homeoffice nicht nur für die Arbeitnehmer von Vorteil, sondern ermöglicht es den Unternehmen auch, die talentiertesten Mitarbeiter aus aller Welt zu finden. Auch für angehende Studenten oder diejenigen, die einen Branchenwechsel in Erwägung ziehen, wird die Beratung bei der Wahl der richtigen Branche immer wichtiger. Wenn man sich für eine Branche  entscheidet, in der man sich eine große Karriere vorstellen kann, kann man die Fähigkeiten bestimmen, die zu erlernen sind und die einen unentbehrlich machen.

  

METHODIK

Zu den Quellen, die in dieser Studie verwendet wurden, gehören www.stepstone.de, um Details zu Stellenangeboten im Januar 2022 in Deutschland zu erhalten, und Google Keyword Planner, um das Suchvolumen für „Remote-Jobs“ von 2018 und 2021 zu bestimme. Das Durchschnittsgehalt wurde mithilfe von Glassdoor, Payscale und Salary Explorer ermittelt.

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Schwarz (Tel.: 00447821121261), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 5269 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!