PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

„Wenn´s läuft, dann läuft’s“

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Skeena Resources - Explorationserfolg hoch DREI!

Mächtige Neuentdeckung mit der Lizenz zum Ressourcen-Booster! Jetzt geht es richtig los!

Thumb

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

das Gold-Silber-Projekt ‚Eskay-Creek‘, im ‚Goldenen Dreieck‘ von British Columbia, das von der in Vancouver, Kanada ansässigen Skeena Resources (WKN: A3CRER) betrieben wird, lieferte in der Vergangenheit immer wieder MEGA-Explorationserfolge. Daran konnte das Unternehmen auch jetzt wieder nahtlos anknüpfen, welche die herausragende Stellung des Projekts nochmals eindrucksvoll unterstreichen.

 

Äußerst treffend beschrieb der CEO und Präsident von Skeena Resources, Walter Coles, das Projekt als eine seltene Kombination von hervorragenden Attributen wie: schiere Größe, beeindruckende Gehalte und TOP-Lage in einem erstklassigen Bergbaugebiet. Mit einer zudem noch neu entdeckten Mineralisierung im Bereich der Zone ‚21A‘, welche durch einen immensen Goldgehalt über eine sensationelle Länge punkten konnte, erhält der bisherige Explorationserfolg einen unerwarteten und immensen Ressourcen-Booster, und unterstreicht das Attribut der Größe abermals.

 

Vier Volltreffer für ein Halleluja!

 

Bereits die ersten vier Highlight-Treffer lassen die Glocken mächtig läuten, wie man gleich bei der Betrachtung des Bohrlochs SK-21-972 sieht, das über eine Länge von 14,50 m beeindruckende 1,29 g/t Gold (Au), 36 g/t Silber (Ag) bzw. 1,76 g/t Goldäquivalent (AuEq) präsentierte. Dasselbe Bohrloch punktete nochmals mit 21,11 m mit 0,79 g/t Au, 26 g/t Ag oder anders ausgedrückt 1,14 g/t AuEq.

 

Nicht minder erfolgreich präsentierte sich das Bohrloch SK-21-983, das z.B. über eine Länge von 11,73 m mit 1,77 g/t Au, 200 g/t Ag bzw. 2,39 g/t AuEq sein beeindruckendes Potenzial offenbarte. ‚Last but not least‘ das Bohrloch mit der Nummer SK-21-985, welches über 11,50 m 0,78 g/t Au, 120 g/t Ag bzw. 2,39 g/t AuEq zum Vorschein brachte! 

 

 

Mit Jackpot-Potenzial: das Erkundungsbohrloch SK21-997

 

Nach dem Motto „Wenn´s läuft, dann läuft’s“, sorgte das Ergebnis der Erkundungsbohrung mit der Nummer SK21-997 für mächtig Furore! Denn dieses lieferte eine äußerst hochgradige Goldmineralisierung, die für die Rhyolitmineralisierung bei ‚Eskay Creek‘ äußerst untypisch ist. Und das Ganze über eine Länge, wie sie nur äußerst selten vorzufinden ist.

 

So punktete SK21-997 über eine spektakuläre Länge von 34 m mit durchschnittlichen 8,78 g/t Au und 13 g/t Ag (8,95 g/t AuEq).

 

Dieses Bohrloch wurde nur ca. 60 m westlich von der Zone ‚21A‘ gebohrt und liegt lediglich 30 m vertikal unter der Oberfläche. Und dabei scheint das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht zu sein, denn die Entdeckung kann vermutlich mindestens um weitere 120 m in nördliche Richtung erweitert werden. 

 

 

Absolut überrascht von der neu entdeckten, extrem goldhaltigen Mineralisierung, ist auch Paul Geddes, Vice President of Exploration and Resource Development von Skeena Resources, der aufgrund fehlender Bohrungen bislang davon ausgegangen war, dass die neu entdeckte Zone, welche die Zone ‚21A‘ nach Westen hin erweitert, als Abfallgestein zu werten sei. Man werde jedoch daran arbeiten, die Zone ‚21A West‘ mittels ‚Infill‘-Bohrungen zu erweitern, um die auf die Grube beschränkten Ressourcen, die die neu entdeckte Mineralisierung umgeben, zu erweitern. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=IfuhbudHQP8

 

Fazit:

 

Nachdem bereits vor kurzem Skeena Resources (WKN: A3CRER) seine Zone ‚23‘ ihr MEGA-Potenzial mit sensationellen Ergebnissen von 0,58 g/t Au, 14 g/t Ag (0,76 g/t AuEq) über beeindruckende 52 m offenbarte, setzt nun die Erweiterung der Zone ‚21A‘ noch einen drauf und übertrumpft diesen in Gehalt und Mächtigkeit bei weitem. 

 

Aufgrund dieses massiven Erweiterungspotenzials wird zu Beginn des zweiten Quartals 2022 ein weiteres, 60.000 m umfassendes Bohrprogramm gestartet, das sich auf minennahe und regionale Ziele konzentrieren wird und bei den letzten Bohrprogrammen unberücksichtigt geblieben ist. Ein weiterer Fokus wird selbstverständlich auch die aktuelle Neuentdeckung bei der Zone ‚21A West‘ sein, welche mit Erweiterungs- und Abgrenzungsbohrungen eingehender erkundet wird.

 

Aufgrund der beeindruckenden Erfolgsserie der bisherigen Bohrprogramme sollte die Ressource von zuletzt 3,88 Millionen Unzen Goldäquivalent bald nur noch Makulatur sein und Dank der zahlreichen Volltreffer steil nach oben ‚geboostert‘ werden.

 

Es bleibt also weiterhin spannend und wir sind sehr zuversichtlich, dass die für das Jahr 2022 geplante Machbarkeitsstudie, die im letzten Jahr veröffentlichte ‚PEA‘ in jeder Hinsicht weit übertreffen wird.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Bildquellen: Skeena Resources 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1163 Wörter, 10394 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!