PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neue Entwicklungen in der modernen Implantologie

Von Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie

Die Implantologie ist eines der wichtigsten Gebiete in der Zahnmedizin. In diesem Bereich ist es essenziell, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, um die bestmögliche Qualität zu garantieren.
Thumb

Dillingen, 16.03.2022 - Bessere Zahnbehandlung durch innovative, moderne Behandlung

Die Implantologie ist eine Fachrichtung der Zahnheilkunde, die sich mit dem Einsetzen von Implantaten in den Knochen von Ober - und Unterkiefer beschäftigt. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, für die verschiedene Stoffe verwendet werden. Sie werden dauerhaft fest im Kieferknochen verankert und sind in Bezug auf die biochemischen Eigenschaften mit echten Zähnen vergleichbar. Für den Patienten fühlen sie sich an wie echte Zähne und für Außenstehende ist kein Unterschied zu erkennen.

Ohne Implantate stellen sich funktionelle Probleme ein. Eingesetzte Implantate führen zu einwandfreiem Kauen, sicherem Sprechen, Wohlbefinden und einem schönen Lächeln, das Selbstvertrauen gibt. Die Lebensqualität kann stark gesteigert werden.

Verwendung von Keramik anstelle von Titan

Über einen langen Zeitraum wurden hauptsächlich Zahnimplantate aus Titan verwendet. Im Gegensatz zu anderen Stoffen, bestehen sie aus einem zweiteiligen System aus Schraube und aufgesetztem Aufbau. Lange war dies der effizienteste Weg, um das Zahnfleisch vor Bakterien zu schützen. Dies nennt man gedeckte Heilung. Keramik Implantate dagegen, wurden nur als Einzeleinheit hergestellt und führten nicht zur gedeckten Heilung.

Inzwischen gibt es neue Herstellungstechniken, die zweiteilige Keramik Implantate hervorbringen, welche eine echte Alternative zu herkömmlichen Titan Implantaten bieten. Keramik, dass aus Zirkonoxid besteht, verwächst optimal mit dem Kieferknochen. Sie können weder rosten noch korrodieren. Keramik Implantate sind gute Isolatoren gegen Wärme - und Kälteempfindlichkeit, da Keramik kein leitfähiges Material ist. Rein optisch bieten Keramik Implantate zusätzliche Vorteile.

Im Gegensatz zu den Titan Implantaten ist die zahnfarbene Vollkeramik selbst bei dünnem Zahnfleisch nicht zu erkennen und wirkt dadurch noch natürlicher. Titan führte in einigen Fällen zu Unverträglichkeiten und Allergien. So bietet vor allem die besondere Körperverträglichkeit von Keramik einen entscheidenden Vorteil, da keine Nebenwirkungen bekannt sind.

Verbesserter Knochenaufbau durch neue Verfahren in der Implantologie

Erst nach drei bis fünf Jahren nach dem Einsatz wird erkennbar, ob das Implantat langfristig hält. Als Lösung dient der Knochenaufbau. Neue Ansätze in der Medizin und Forschung konzentrieren sich auf Knochenersatzmittel. Dieses bildet ein Gerüst für Knochenzellen, die selbst neue Knochen bilden.

Eine Möglichkeit sind tierische und pflanzliche Gewebe die Substanzen beinhalten, die im humanen Körper vorkommen. Fremdknochen von anderen Personen oder vom Patienten selbst bieten andere Alternativen.

Angebot der Zahnklinik Saarland

Die Praxisklinik Saarland mit dem Fokus auf den Fachbereichen Oralchirurgie und Implantologie arbeitet stets auf höchstem Niveau. Es wird großer Wert darauf gelegt, immer mit der modernsten Technik und den neuesten Behandlungsmethoden zu arbeiten, um den Patienten die bestmögliche Behandlung bieten zu können. Dies wird auch durch regelmäßige Fortbildungen und qualifiziertes Personal gesichert.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen (Tel.: 06831-894440), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3724 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!