PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

+++ TOP-UNTERNEHMEN +++

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Denarius Metals und Maple Gold liefern mächtig ab!

Zwei Spitzenunternehmen trumpfen wieder richtig auf! Besser kann es kaum laufen!

Thumb

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

Die Explorationsunternehmen Denarius Metals und Maple Gold Mines liefern wieder mächtig starke Ergebnisse ab. Im Fall von Denarius Metals (WKN: A2QPEY) ist damit klar, dass die Namensänderung von zuvor Denarius Silver der Leistungsbilanz des Unternehmens definitiv keinen Abbruch tut. Denn wie auch die jüngsten Ergebnisse wieder bestätigen, wird an die vorherigen Erfolge nahtlos angeknüpft. Grund für die Umbenennung ist übrigens der jüngste Spross im Unternehmensportfolio, nämlich das polymetallische ‚Lomero-Poyatos‘-Projekt, das sich in der Region Andalusien in Südspanien befindet, und neben Silber auch noch große Mengen an Gold und anderen Metallen beherbergt!

 

Quelle: Denarius Metals Corp.

 

Welches massive Potenzial von dem ‚Lomero-Poyatos‘-Projekt ausgeht belegt schon jetzt die historische Ressourcenschätzung, die in der ‚abgeleiteten‘-Kategorie bereits 20,9 Millionen Tonnen Erz mit 3,1 Gramm pro Tonne Gold sowie 62 Gramm pro Tonne Silber, jeweils 0,9 % Kupfer und Blei sowie 3,1 % Zink anzeigt!

 

Um diese Daten noch zu verbessern, hat Denarius neben den bereits weiteren 42 gebohrten Bohrlöchern über etwa 12.500 m, was 53 % des anvisierten Bohrprogramms entspricht, sogar noch ein drittes Bohrgerät auf das Projekt verlegt.

 

Highlights über Highlights!

 

Zudem bestätigen die neuen ‚Infill‘-Bohrergebnisse von ‚Lomero-Poyatos‘, dass die massiven und halbmassiven Sulfidzonen nicht nur reich an Kupfer, sondern obendrein noch in erheblichem Maße Zink und Gold beherbergen.

 

Gleich mehrere hochgradige und mächtige Abschnitte wurden schon über eine Streichlänge von rund 200 m, nahe der Minen-Sole der historischen Mine im östlichen Teil der Lagerstätte, durchteuft. Das zeigt eindeutig, dass die Mineralisierung kontinuierlich verläuft und in der Tiefe weiterhin offen ist.

 

Die ‚Infill‘-Bohrungen haben auch schon gezeigt, dass die bekannte Lagerstätte am westlichen Ende der Konzession noch offen ist, wo sie sogar noch steigende Zink- und Goldgehalte in zunehmend schmaleren massiven bis halbmassiven Abschnitten aufweist. Wenn sich das nicht nachgewaltigem Potenzial anhört?!

 

Im Rahmen der Feldkartierungen wurde eine weitere Scherzone im südlichen Sektor der Konzession identifiziert, die den vorhandenen im nördlichen Sektor hinzuaddiert werden kann. Dabei verlaufen die Scherzonen subparallel zu der Scherungszone, die die Massivsulfidlagerstätte ‚Lomero-Poyatos‘ beherbergt.

 

Um den Riemen richtig auf die Orgel zu schmeißen hat Denarius zusätzlich noch gleich zwei geophysikalische Beratungsunternehmen mit der Durchführung von elektromagnetischen Messungen (‚TDEM‘) mittels Hubschrauber und gravimetrischen Untersuchungen vom Boden aus beauftragt. Auch diese Arbeiten werden dazu beitragen, die Mineralisierung entlang der Streichlänge sowie die eventuellen Erweiterungen der beiden neu entdeckten Scherzonen zu bestimmen, und gute Bohrziele abzuleiten.

 

https://youtu.be/rDyJtcjByI8?t=4

 

Fazit:

 

Das durch die bisherigen Bohrungen erprobte Gebiet erstreckt sich schon über 1.000 m entlang des Streichs und bis 300 m in die Tiefe. Im Laufe der weiteren Explorationsprogramme soll diese Fläche allerdings noch deutlich ausgedehnt werden. Die bisherigen Bohrergebnisse bestätigen schon die Mächtigkeit und die Gehalte der früher ermittelten Werte! Damit ist Denarius Metals (WKN: A2QPEY) auf dem genau richtigen Weg, um eine Monster-Entdeckung zu machen! Es bleibt also noch weiterhin extrem spannend, wobei jeder weitere Volltreffer den Aktienkurs explodieren lassen kann!

 

Auch bei Maple Gold Mines geht es mächtig vorwärts! 

 

 

Kaum minder spanend als bei Denarius Metals geht es derzeit auch wieder bei Maple Gold Mines (WKN: A2H71G) zu. Denn direkt nach dem sehr erfolgreichen Bohrprogramm auf dem unternehmenseigenen ‚Douay‘-Goldprojekt im vergangenen Jahr wurde sofort im Januar mit zwei Bohrgeräten die Arbeit wieder aufgenommen!

 

Derzeit sind die Bohrteams daran, die Bohrungen DO-21-314 und DO-21-319 nahe der ‚Nika‘- und der Zone ‚S531‘ zu komplettieren. Im Anschluss daran soll eines der beiden Bohrgeräte für ein 4.000 bis 5.000 m umfassendes ‚Phase I‘-Bohrprogramm, auf dem ebenfalls unternehmenseigenen ‚Eagle Mine‘-Grundstück, abgestellt werden.

 

Ein abgestuftes Bohrkonzept für weitreichende Informationen!

 

Durch das ‚Phase I‘-Bohrprogramm soll die Mineralisierung über die abgebauten Haltestellen hinaus und entlang subparalleler Zieltrends, die bisher weder abgebaut noch großartig erprobt wurden, erweitert werden. Der Schwerpunkt dabei liegt zunächst auf den Gebieten mit beträchtlichem Gehalts- und Volumenpotenzial.

 

Die Standorte der vorgeschlagenen ‚Phase-I‘-Bohrlöcher wurden anhand des vor kurzem abgeschlossenen geologischen und strukturellen 3D-Modells entlang des gesamten ehemals produzierenden und hochgradigen Minentrends ‚Eagle-Telbel‘ ermittelt. Übrigens werden mit diesen bald beginnenden Bohrlöchern erstmals wieder Diamantbohrungen seit 2015 in diesem Trend gebohrt.

 

Quelle: Maple Gold Mines

 

Als weiteres wichtiges Zielgebiet für das ‚Phase I‘-Bohrprogramm erweist sich ein Bereich, der durch zwei historische Abschnitte hervorgehoben wird. In diesem Bereich konnten bereits Volltreffer von 10,2 g/t Gold über mehr als 10 m und 9,3 g/t Gold über 5,2 m gelandet werden. Auch hier sollte ganz klare Volltreffergarantie vorhanden sein!

 

Die aktualisierte Ressourcenschätzung bescheinigt ‚Douay‘ noch viel mehr Gold!

 

Nicht nur dass die Gesamtzahl der enthaltenen ‚Douay‘-Goldunzen sich erhöht hat, so konnte obendrein noch die ‚abgeleitete‘-Ressourcenkategorie in die deutlich höherwertige ‚angezeigte-Kategorie überführt werden.

 

Konkret stiegen die ‚angezeigten‘-Ressourcen um sagenhafte 21 % auf 511.000 Unzen Gold, während die ‚abgeleiteten‘-Ressourcen um 7 % auf über 2,52 Millionen Unzen Gold gesteigert werden konnte.

 

Quelle: Maple Gold Mines

 

https://www.youtube.com/watch?v=ujKSRGKKGu8

 

Fazit:

 

Wichtig zu erkennen ist, dass die mineralisierten Zonen auf ‚Douay‘ noch signifikant erweitert werden können! Schon allein deshalb, da die durchschnittliche vertikale Erprobungs-Tiefe bisher nur rund 350 m beprobt wurde und noch viele Gebiete weitestgehend unerforscht sind.

 

Zunächst konzentrieren sich Maple Golds (WKN: A2H71G) laufenden Bohrungen auf die Explorationsziele in den Gebieten, wo man das meiste Potenzial für eine seitliche- und Tiefenerweiterung, vermutet, die noch nicht Teil der aktualisierten Ressourcenschätzung sind, woraus sich für eine weitere Aktualisierung riesiges Unzenpotenzial ergeben sollte! Deshalb bleibt auch Maple Gold Mines ein absolut spannendes Investment mit riesigem Wertsteigerungspotenzial.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Grafiken und Bildquellen: Denarius Metals und Maple Gold Mines

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1455 Wörter, 13353 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!