PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Covid-19 Impfung bei Diabetes-Patienten: Software zeigt mögliche Auswirkungen auf Blutzuckerverlauf

Von mediaspects GmbH

Bislang ist noch nicht geklärt, ob bzw. inwieweit sich Impfungen gegen das COVID-19 Virus auf den Blutzuckerverlauf von Diabetes-Patienten auswirken. Eine neue Software kann Anhaltspunkte geben.
Thumb

Balingen, 08.04.2022

Immer öfter berichten Diabetes-Patienten, dass sich ihre Stoffwechsellage nach Impfung gegen das COVID-19 Virus deutlich verändert habe. Manche beobachten danach eine Verschlechterung der Blutzuckerwerte, während andere Patienten eine deutliche Verbesserung bzw. Stabilisierung wahrnehmen.

Bislang ist wissenschaftlich noch nicht geklärt, ob bzw. inwieweit die Impfungen gegen das COVID-19 Virus sich auf den Blutzuckerverlauf von Diabetes-Patienten auswirken.

Die neue Version der Datenmanagementlösung DIABASS® (Hersteller: mediaspects GmbH, Balingen) kann Ärzten nun helfen, erste Hinweise auf mögliche Auswirkungen der Vaxine zu entdecken. Hierzu werden die Daten der Patienten aus deren Blutzuckermessgerät bzw. rtCGM-System in die Software eingelesen oder aus einer Diabetes-Cloud importiert.

DIABASS® vergleicht dann die Stoffwechsellage der Patientenpopulation jeweils 90 bzw. 180 Tage vor und nach der Impfung. Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Grafiken dargestellt und nach Altersgruppe bzw. Geschlecht spezifiziert. Signifikante bzw. auffällige Veränderungen lassen sich so schnell erkennen und können auf Basis der von DIABASS® vermittelten Erkenntnisse dann näher untersucht werden.

Über das integrierte Studienmodul "diabfield®" lassen sich die Ergebnisse auf Knopfdruck anonymisieren und an Forschungseinrichtungen übermitteln.

Die geräteoffene Datenmanagement-Software DIABASS® ist seit über 20 Jahren bei tausenden Arztpraxen und Kliniken im Einsatz. Europaweit werden damit die Daten von insgesamt über 5 Millionen Diabetes-Patienten verwaltet. Das Programm bietet umfassende Auswertungsmöglichkeiten und erlaubt eine Datenübernahme aus allen gängigen Blutzuckermessgeräten, aus Insulinpumpen, rtCGM-Systemen und auch Blutdruckmessgeräten. Ebenso einfach lassen sich die Werte aus allen relevanten Diabetes-Clouds bzw. Diabetes-Apps importieren. Dank integrierter Schnittstellen (GDT, HL7) ist auch eine Anbindung an Praxissoftware bzw.  Klinikinformationssystem möglich.

DIABASS® steht dabei für strikten Datenschutz: anders als bei cloudbasierten Lösungen zum Diabetes-Datenmanagement muss der Arzt keine von der Schweigepflicht geschützten Patientendaten an Pharmakonzerne oder sonstige Dritte offenbaren. Alle Daten werden ausschließlich lokal in der Praxis bzw. Klinik gespeichert.

Zur Unterstützung der Forschung zu COVID19 erlaubt mediaspects eine kostenfreie Nutzung ihrer Datenmanagementlösung DIABASS® PRO bis zum 30. Juli 2022.

Dieses Angebot für Ärzte/Kliniken begründet dabei keinen Kaufdruck: die mit DIABASS® erfassten Werte lassen sich DSGVO-konform (Art. 20 DSGVO) exportieren und können dann auch mit anderer Software weitergenutzt werden.

Arztpraxen und Kliniken können die kostenlose Nutzungslizenz per E-Mail an covid19@diabass.de anfordern. 

Weitere Informationen zu DIABASS finden sich unter https://www.diabass.de

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Oliver Ebert (Tel.: 07433 9675970), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3468 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!